Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011451) STRAHLPUMPENEINHEIT ZUM STEUERN EINES GASFÖRMIGEN MEDIUMS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011451 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/064598
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 05.06.2019
IPC:
F04B 49/22 (2006.01) ,F04F 5/16 (2006.01) ,F04F 5/46 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
B
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
49
Regeln, Steuern oder Sicherheitsmaßnahmen für Verdrängermaschinen, Pumpen oder Pumpenanlagen, soweit nicht in den Gruppen F04B1/-F04B47/173
22
durch Ventile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
F
Pumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5
Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
14
das Arbeitsfluid, durch welches der Druckabfall entsteht, ist ein Gas oder Dampf
16
Verdrängen von Gasen oder Dämpfen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04
Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen [insbesondere Pumpen] für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
F
Pumpen von Arbeitsfluiden durch unmittelbare Berührung mit einem anderen Arbeitsfluid oder durch Ausnutzung der Trägheit des zu pumpenden Arbeitsfluids; Heber
5
Strahlpumpen, d.h. Vorrichtungen, bei denen das Strömen des einen Arbeitsfluids durch Druckabfall hervorgerufen wird, der durch die Geschwindigkeit eines anderen Arbeitsfluids entsteht
44
Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör, die nicht in den Gruppen F04F5/02-F04F5/42117
46
Anordnungen von Düsen
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
WESSNER, Jochen; DE
RICHTER, Armin; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 335.110.07.2018DE
Titel (DE) STRAHLPUMPENEINHEIT ZUM STEUERN EINES GASFÖRMIGEN MEDIUMS
(EN) JET PUMP UNIT FOR CONTROLLING A GASEOUS MEDIUM
(FR) ENSEMBLE POMPE À JET CONÇU POUR COMMANDER UN MILIEU GAZEUX
Zusammenfassung:
(DE) Strahlpumpeneinheit (100) zum Steuern eines gasförmigen Mediums, insbesondere Wasserstoff, mit einem Pumpengehäuse (1), in dem eine Bohrung (27) ausgebildet ist. In dieser Bohrung (27) ist ein Düsenelement (97) angeordnet, wobei das Düsenelement (97) einen Düsenkörper (9) und eine längsbewegliche Düsennadel (7) umfasst und in dem Düsenkörper (9) die Düsennadel (7) zumindest teilweise aufgenommen ist. An der Düsennadel (7) ist ein Dichtsitz (150) ausgebildet, welcher Dichtsitz (150) zum Öffnen und Schließen eines Zulaufkanals (33) mit einem an dem Düsenkörper (9) angeordneten elastischen Dichtelement (13) zusammenwirkt. Weiterhin weist der Düsenkörper (9) eine Anformung (90) auf, welche Anformung (90) mit der Düsennadel (7) einen Führungsabschnitt (37) aufweist. In dem Führungsabschnitt (37) ist zumindest teilweise der Zulaufkanal (33) ausgebildet, wobei die Düsennadel (7) auf Höhe des Führungsabschnitts (37) eine Stufe (39) aufweist, wodurch der Strömungsquerschnitt des gasförmigen Mediums in dem Führungsabschnitt (37) einstellbar ist.
(EN) A jet pump unit (100) for controlling a gaseous medium, in particular hydrogen, having a pump housing (1) in which a bore (27) is formed. A nozzle element (97) is arranged in said bore (27), wherein the nozzle element (97) comprises a nozzle body (9) and a longitudinally movable nozzle needle (7), and the nozzle needle (7) is at least partially received in the nozzle body (9). A sealing seat (150) is formed on the nozzle needle (7), which sealing seat (150) interacts with an elastic sealing element (13), which is arranged on the nozzle body (9), in order to open and close an inflow channel (33). The nozzle body (9) furthermore has an integrally formed protuberance (90), which integrally formed protuberance (90) has a guide portion (37) with the nozzle needle (7). The inflow channel (33) is at least partially formed in the guide portion (37), wherein the nozzle needle (7) has a step (39) at the level of the guide portion (37), whereby the flow cross section of the gaseous medium in the guide portion (37) can be adjusted.
(FR) L’invention concerne un ensemble pompe à jet (100) conçu pour commander un milieu gazeux, en particulier de l’hydrogène, comprenant un carter de pompe (1) comportant un trou (27). Un ensemble buse (97) est disposé dans ce trou (27), cet ensemble buse (97) comprenant un corps de buse (9) et une aiguille de buse (7) déplaçable en longueur, et cette aiguille de buse (7) est logée au moins en partie dans le corps de buse (9). Un siège d’étanchéité (150) est formé sur l’aiguille de buse (7), ce siège d’étanchéité (150) coopérant avec un élément d’étanchéité (13) élastique disposé sur le corps de buse (9) pour ouvrir et fermer un canal d’alimentation (33). Le corps de buse (9) comprend une partie façonnée (90), cette partie façonnée (90) comprenant un segment de guidage (37) avec l’aiguille de buse (7). Le canal d’alimentation (33) est formé au moins partiellement dans le segment de guidage (37), l’aiguille de buse (7) présentant un gradin (39) au niveau du segment de guidage (37), la section transversale d’écoulement du milieu gazeux pouvant être régulée dans le segment de guidage (37).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)