In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020011439 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BETREIBEN EINES ELEKTROMOTORS FÜR EINE ELEKTRISCHE BREMSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/011439
Veröffentlichungsdatum 16.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2019/063490
Internationales Anmeldedatum 24.05.2019
IPC
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
P
Steuern oder Regeln von elektrischen Motoren, Generatoren, dynamoelektrischen Umformern; Steuern und Regeln von Transformatoren oder Reaktanzen oder Drosselspulen
29
Einrichtungen zum Steuern oder Regeln von elektrischen Motoren, die gleichermaßen für Wechselstrom- und Gleichstrommotoren, geeignet sind
02
Schutzvorkehrungen gegen Überlastung ohne automatische Unterbrechung der Stromversorgung, z.B. Überwachungsmaßnahmen
H02P 29/02 (2016.01)
CPC
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder
  • BAEHRLE-MILLER, Frank; DE
  • WIENKEN, Hubertus; DE
  • ZECHMEISTER, Steffen; DE
  • KEARNEY, Norbert; DE
Prioritätsdaten
10 2018 211 239.807.07.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BETREIBEN EINES ELEKTROMOTORS FÜR EINE ELEKTRISCHE BREMSEINRICHTUNG
(EN) METHOD AND APPARATUS FOR OPERATING AN ELECTRIC MOTOR FOR AN ELECTRIC BRAKING DEVICE
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DESTINÉS À FAIRE FONCTIONNER UN MOTEUR ÉLECTRIQUE POUR UN ÉQUIPEMENT DE FREIN ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zum Betreiben eines Elektromotors für eine elektrische Bremseinrichtung, insbesondere für eine elektrische Feststellbremse eines Fahrzeugs, insbesondere Kraftfahrzeugs, wobei die Bremseinrichtung durch einen Betrieb des Elektromotors in einer ersten Drehrichtung in einen ersten Betriebszustand und durch einen Betrieb des Elektromotors in einer von der ersten Drehrichtung verschiedenen zweiten Drehrichtung in einen zweiten Betriebszustand versetzbar ist, wobei das Verfahren die folgenden Schritte aufweist: Ermitteln einer einen Innenwiderstand des Elektromotors charakterisierenden ersten Größe, Vergleichen der ersten Größe mit einem vorgebbaren ersten Schwellwert, Ansteuern des Elektromotors für eine vorgebbare erste Ansteuerdauer im Sinne derjenigen Drehrichtung, die einem aktuellen Betriebszustand der Bremseinrichtung entspricht, wenn der Vergleich ergibt, dass die erste Größe den ersten Schwellwert überschreitet.
(EN)
The invention relates to a method for operating an electric motor for an electric braking device, in particular for an electric parking brake of a vehicle, in particular a motor vehicle. The braking device can be put into a first operational state by operation of the electric motor in a first direction of rotation and into a second operational state by operation of the electric motor in a second direction of rotation different from the first direction of rotation, the method comprising the following steps: determining a quantity which characterises an internal resistance of the electric motor, comparing the first quantity with a predeterminable first threshold value, controlling the electric motor for a predeterminable first control duration according to the direction of rotation which corresponds to a current operational state of the braking device when the result of the comparison is that the first quantity exceeds the first threshold value.
(FR)
L’invention concerne un procédé destiné à faire fonctionner un moteur électrique pour un équipement de frein électrique, en particulier pour un frein de stationnement électrique d’un véhicule, en particulier un véhicule automobile, l’équipement de frein pouvant être réglé par un fonctionnement du moteur électrique dans un premier sens de rotation dans un premier état de fonctionnement et par un fonctionnement du moteur électrique dans un deuxième sens de rotation différent du premier sens de rotation dans un deuxième état de fonctionnement, les étapes du procédé consistant : à déterminer une première grandeur caractérisant une résistance intérieure du moteur électrique, à comparer la première grandeur à une première valeur de seuil prédéfinissable, à commander le moteur électrique pour une première durée de commande prédéfinissable dans le sens du sens de rotation qui correspond à un état de fonctionnement actuel de l’équipement de frein si la comparaison indique que la première grandeur dépasse la première valeur de seuil.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten