Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011413) ORTUNGSVERFAHREN ZUR LOKALISIERUNG WENIGSTENS EINES OBJEKTES UNTER VERWENDUNG WELLENBASIERTER SIGNALE SOWIE ORTUNGSSYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011413 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/060386
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 23.04.2019
IPC:
G01S 5/02 (2010.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5
Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungs- oder Standlinien- bestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
02
mittels Funkwellen
Anmelder:
FRIEDRICH-ALEXANDER-UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG [DE/DE]; Schlossplatz 4 91054 Erlangen, DE
Erfinder:
LIPKA, Melanie; DE
SIPPEL, Erik; DE
VOSSIEK, Martin; DE
Vertreter:
LAUFHÜTTE, Dieter; LORENZ SEIDLER GOSSEL Widenmayerstr. 23 80538 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2018 116 688.510.07.2018DE
Titel (DE) ORTUNGSVERFAHREN ZUR LOKALISIERUNG WENIGSTENS EINES OBJEKTES UNTER VERWENDUNG WELLENBASIERTER SIGNALE SOWIE ORTUNGSSYSTEM
(EN) LOCATING METHOD FOR LOCALIZING AT LEAST ONE OBJECT USING WAVE-BASED SIGNALS AND LOCATING SYSTEM
(FR) PROCÉDÉ DE LOCALISATION POUR LA LOCALISATION D'AU MOINS UN OBJET AU MOYEN DE SIGNAUX À BASE D'ONDES ET SYSTÈME DE LOCALISATION
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Ortungsverfahren zur Lokalisierung wenigstens eines Objektes unter Verwendung wellenbasierter Signale, bei dem von dem zu lokalisierenden Objekt ein Wellenfeld ausgeht und das vom Objekt ausgehende Wellenfeld von einer Anzahl N Empfänger empfangen wird, in jedem Empfänger wenigstens ein Messsignal gebildet wird, das von der räumlichen und zeitlichen Verteilung des Wellenfeldes abhängig ist und dessen Phasenverlauf durch die Signallaufzeit von dem Objekt zum jeweiligen Empfänger charakteristisch beeinflusst ist, wobei zur Positionsortung Phasenwerte für jedes der zumindest zwei Messsignale als gemessene Phasenwerte entnommen werden, und wobei durch einen Vergleich wenigstens einer Linearkombination der gemessenen Phasenwerte mit wenigstens einer Linearkombination der dazugehörigen hypothetischen Phasenwerte, die sich durch den oder die Sender-Empfänger-Abstände ergeben, und unter Einsatz eines rekursiven Filters/Schätzers die aktuelle Position (P(k)) des zu ortenden Objektes zum Zeitpunkt k ermittelt wird.
(EN) The invention relates to a locating method for localizing at least one object using wave-based signals, wherein a wave field emanates from the object to be localized and the wave field emanating from the object is received by a number N of receivers, at least one measurement signal is formed in every receiver, said measurement signal being dependent on the spatial and temporal distribution of the wave field and the phase progression of said measurement signal being characteristically influenced by the signal propagation time from the object to the receiver, wherein, for position locating, phase values for each of the at least two measurement signals are taken as measured phase values, and wherein the current position (P(k)) of the object to be located at the time k is determined by a comparison of at least one linear combination of the measured phase values with at least one linear combination of the associated hypothetical phase values, which result from the transmitter-receiver distance(s), and using a recursive filter/estimator.
(FR) L'invention concerne un procédé de localisation pour la localisation d'au moins un objet au moyen de signaux à base d'ondes, selon lequel un champ d'ondes partant de l'objet à localiser et le champ d'ondes partant de l'objet est reçu par un nombre (N) de récepteurs, au moins un signal de mesure qui dépend de la répartition spatiale et temporelle du champ d'ondes et dont la courbe de phase est influencée de manière caractéristique par le temps de vol de signal de l’objet à chaque récepteur est formé dans chaque récepteur, des valeurs de phase pour chacun des au moins deux signaux de mesure étant prélevées en tant que valeurs de phase de mesure pour la localisation de position, et la position actuelle (P(k)) de l'objet à localiser à l'instant (k) étant détectée par une comparaison d'au moins une combinaison linéaire des valeurs de phases mesurées à au moins une combinaison linéaire des valeurs de phase hypothétiques associées qui s'obtiennent par la ou les distances entre émetteur et récepteur, et au moyen d'un filtre/estimateur récursif.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)