PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011396) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES WÄRMEÜBERTRAGERS, ANORDNUNG MIT EINEM WÄRMEÜBERTRAGER UND LUFTBEARBEITUNGSANLAGE MIT EINER ENTSPRECHENDEN ANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011396 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/025222
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 11.07.2019
IPC:
F25J 3/04 (2006.01) ,F25J 1/00 (2006.01) ,F25J 1/02 (2006.01) ,F25J 5/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
J
Verflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druck- und Kältebehandlung
3
Verfahren oder Vorrichtungen zum Abtrennen der Bestandteile von Gasgemischen unter Verflüssigung oder Verfestigung
02
durch Rektifizieren, d.h. durch fortlaufenden Wärme- und Stoffaustausch zwischen einem Dampf- und Flüssigkeitsstrom
04
von Luft
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
J
Verflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druck- und Kältebehandlung
1
Verfahren oder Vorrichtungen zum Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen oder Gasgemischen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
J
Verflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druck- und Kältebehandlung
1
Verfahren oder Vorrichtungen zum Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen oder Gasgemischen
02
mit großem Kältebedarf, z.B. von Helium oder Wasserstoff
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
J
Verflüssigen, Verfestigen oder Trennen von Gasen oder Gasgemischen durch Druck- und Kältebehandlung
5
Anordnung von Kältetauschern oder Kältespeichern in Trenn- oder Verflüssigungsanlagen
Anmelder:
LINDE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Klosterhofstr. 1 80331 München, DE
TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN [DE/DE]; DE
Erfinder:
HÖLZL, Reinhold; DE
FREKO, Pascal; DE
WOITALKA, Alexander; DE
HAIDER, Patrick; DE
Vertreter:
IMHOF, Dietmar; Linde AG Technology & Innovation Corporate Intellectual Property Dr.-Carl-von-Linde-Str. 6-14 82049 Pullach, DE
Prioritätsdaten:
18020329.113.07.2018EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES WÄRMEÜBERTRAGERS, ANORDNUNG MIT EINEM WÄRMEÜBERTRAGER UND LUFTBEARBEITUNGSANLAGE MIT EINER ENTSPRECHENDEN ANORDNUNG
(EN) METHOD FOR OPERATING A HEAT EXCHANGER, ARRANGEMENT COMPRISING A HEAT EXCHANGER, AND AIR PROCESSING SYSTEM COMPRISING A CORRESPONDING ARRANGEMENT
(FR) PROCÉDÉ DESTINÉ À FAIRE FONCTIONNER UN ÉCHANGEUR DE CHALEUR, SYSTÈME POURVU D’UN ÉCHANGEUR DE CHALEUR ET INSTALLATION DE TRAITEMENT D’AIR POURVUE D’UN SYSTÈME CORRESPONDANT
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung schlägt ein Verfahren zum Betreiben eines Wärmeübertragers (100) vor, der eine Wärmeaustauschzone (10) aufweist, die sich zwischen einem ersten Ende (11) und einem zweiten Ende (12) erstreckt und die einen Plattenstapel aus Wärmeüberträgerplatten (4) aufweist, vor, wobei eine Breite der Wärmeüberträgerplatten (4) und eine Höhe des Plattenstapels jeweils ein Drittel bis ein Fünftel einer Länge der Wärmeüberträgerplatten (4) zwischen dem ersten Ende (11) und dem zweiten Ende (11) beträgt. Nach Außerbetriebsetzung und Erreichen eines temperaturausgeglichenen Zustands werden Fluide, die im normalen Betrieb jeweils in einer ersten Menge pro Zeiteinheit durch die Wärmeaustauschzone (10) geleitet werden, bei einer Wiederinbetriebnahme bis zu einem Erhöhungszeitpunkt zunächst jeweils in einer zweiten Menge pro Zeiteinheit, die geringer als die erste Menge pro Zeiteinheit ist, durch die erste Wärmeaustauschzone (10) geleitet und erst ab dem Erhöhungszeitpunkt jeweils in der ersten Menge pro Zeiteinheit durch die erste Wärmeaustauschzone (10) geleitet.Eine entsprechende Anordnung, die insbesondere als Luftbearbeitungsanlage ausgebildet ist, ist ebenfalls Gegenstand der Erfindung.
(EN) The invention relates to a method for operating a heat exchanger (100), which has a heat exchange zone (10), which extends between a first end (11) and a second end (12) and which has a plate stack comprising heat exchange plates (4), wherein a width of the heat exchange plates (4) and a height of the plate stack each equals one third to one fifth the length of the heat exchange plates (4) between the first end (11) and the second end (11). After decommissioning and reaching a temperature-compensated state, fluids, which are each directed through the heat exchange zone (10) at a first quantity per unit of time during normal operation, are first each directed through the first heat exchange zone (10) during restarting, up to a time of increase, at a second quantity per unit of time, which is lower than the first quantity per unit of time, and each directed through the first heat exchange zone (10) at the first quantity per unit of time only starting from the time of increase. The invention further relates to a corresponding arrangement, which is in particular designed as an air processing system.
(FR) La présente invention concerne un procédé destiné à faire fonctionner un échangeur de chaleur (100) qui comporte une zone d’échange (10) de chaleur qui s’étend entre une première extrémité (11) et une deuxième extrémité (12) et qui comporte un empilement de plaques en plaques (4) d’échangeur de chaleur, une largeur des plaques (4) d’échangeur de chaleur et une hauteur de l’empilement de plaques étant comprises entre un tiers et un cinquième d’une longueur des plaques (4) d’échangeur de chaleur entre la première extrémité (11) et la deuxième extrémité (11). Après la mise à l’arrêt et après qu’un état d’équilibre de température est atteint, des fluides qui sont conduits respectivement en fonctionnement normal dans une première quantité par unité de temps à travers la zone d’échange (10) de chaleur, sont conduits lors d’une remise en fonctionnement jusqu’à un instant d’élévation d’abord respectivement dans une deuxième quantité par unité de temps qui est inférieure à la première quantité par unité de temps à travers la première zone d’échange (10) et à partir de l’instant d’élévation respectivement dans la première quantité par unité de temps à travers la première zone d’échange (10) de chaleur. L’invention a également pour objet un système correspondant qui est en particulier réalisé sous forme d’installation de traitement d’air.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)