Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011394) VORRICHTUNG ZUM BEFESTIGEN EINER BOHRSTANGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011394 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/000236
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 02.08.2019
IPC:
B23B 29/04 (2006.01) ,B23B 27/00 (2006.01) ,B23B 31/107 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
29
Halter für nichtumlaufende Schneidwerkzeuge; Bohrstangen oder Bohrköpfe; Zubehörteile für Werkzeughalter
04
Werkzeughalter für ein einziges Schneidwerkzeug
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
27
Werkzeuge für Dreh- oder Aufbohrmaschinen; Werkzeuge ähnlicher Art allgemein; Zubehör dafür
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
31
Futter; Spanndorne; deren Ausbildung zur Fernbetätigung
02
Futter
10
Futterausbildung in Bezug auf die Halte- oder Spanneinrichtungen oder deren unmittelbare Betätigung
107
Arretierung durch querbewegliche Rastglieder, z.B. Stifte, Schrauben, Keile; Arretierung durch lose Elemente, z.B. Kugeln
Anmelder:
KIMMICH, Hubert [DE/DE]; DE
Erfinder:
KIMMICH, Hubert; DE
Vertreter:
COHAUSZ HANNIG BORKOWSKI WIßGOTT; Schumannstraße 97-99 40237 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
10 2019 001 347.626.02.2019DE
Titel (DE) VORRICHTUNG ZUM BEFESTIGEN EINER BOHRSTANGE
(EN) DEVICE FOR SECURING A BORING BAR
(FR) DISPOSITIF POUR FIXER UNE TIGE DE PERÇAGE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Befestigungsvorrichtung (1) zum Befestigen einer Bohrstange (3) an einer spanabhebenden Maschine mit einem im Maschinenfutter befestigbaren zylindrischen Reduzierhülse (2), an deren vorderem, dem Maschinenfutter abgewandten Ende ein Hohlprofil (5) vorsteht, dessen zur Achse der Reduzierhülse (2) koaxialer insbesondere zylindrischer Innenraum die Bohrstange (3) aufnimmt, wobei ein aus dem Hohlprofil (5) vorstehender Endbereich der Bohrstange (3) ein Schneidwerkzeug (4) trägt, wobei die zwischen dem Hohlprofilinnenraum (5a) und der Hohlprofilaußenwand befindliche Wand (5b) des die Bohrstange stabilisierenden Hohlprofils (5) in dem Vorrichtungsseitenbereich, an dem das Schneidwerkzeug (4) an der Bohrstange (3) vorsteht, eine geringere Dicke (D1) aufweist als die Dicke (D2) der übrigen Wand des Hohlprofils (5), wobei die Längsachse (L1) des Hohlprofils (5) achsparallel und in einem Abstand (A) zur gemeinsamen Achse (L2) der Reduzierhülse (2) und der Bohrstange (3) liegt.
(EN) The invention relates to a securing device (1) for securing a boring bar (3) to a machining tool, the device comprising a cylindrical reduction sleeve (2) that can be secured in the tool chuck, the front end of which sleeve furthest away from the tool chuck having a protruding hollow section (5) with an interior running coaxially with the axis of the reduction sleeve (2), in particular a cylindrical interior that receives the boring bar (3), wherein: an end region of the boring bar (3), protruding from the hollow section (5), supports a cutting tool (4); the wall (5b) of the boring-bar-stabilising hollow section (5), between the hollow-section interior (5a) and the hollow-section outer wall, has a lesser thickness (D1) in the side region of the device, in which the cutting tool (4) protrudes on the boring bar (3), than the thickness (D2) of the rest of the wall of the hollow section (5); and the longitudinal axis (L1) of the hollow section (5) runs axially parallel to and at a distance (A) from the common axis (L2) of the reduction sleeve (2) and the boring bar (3).
(FR) L’invention concerne un dispositif de fixation (1) pour fixer une tige de perçage (3) à une machine d’usinage par enlèvement de copeaux, comprenant un manchon réducteur (2) cylindrique qui peut être fixé dans le mandrin de la machine et à l’extrémité avant, opposée au mandrin, duquel dépasse un profilé creux (5) dont l'espace intérieur, notamment cylindrique, coaxial à l’axe du manchon réducteur (2), reçoit la tige de perçage (3). Une zone d'extrémité de la tige de perçage (3), dépassant du profilé creux (5), porte un outil de coupe (4). La paroi (5b) du profilé creux (5) stabilisant la tige de perçage, paroi disposée entre l’espace intérieur (5a) du profilé creux et la paroi extérieure du profilé creux, a, dans la zone latérale du dispositif au niveau de laquelle l’outil de coupe (4) dépasse sur la tige de perçage (3), une épaisseur (D1) inférieure à l’épaisseur (D2) du restant de la paroi du profilé creux (5). L’axe longitudinal (L1) du profilé creux (5) est axialement parallèle et se trouve à une distance (A) de l’axe commun (L2) du manchon réducteur (2) et de la tige de perçage (3).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)