Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020011317) VERFAHREN ZUM ERWÄRMEN UND ENTFEUCHTEN DER KABINENLUFT EINES KRAFTFAHRZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/011317 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2019/200077
Veröffentlichungsdatum: 16.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 12.07.2019
IPC:
B60H 1/32 (2006.01) ,F24F 3/14 (2006.01) ,F25B 17/08 (2006.01) ,B60H 1/22 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
H
Anordnung oder Einbau der Heizung, Kühlung, Lüftung oder anderer Luftbehandlungsvorrichtungen für die Fahrzeugräume für Reisende oder Fracht
1
Heizungs-, Kühlungs- oder Belüftungsvorrichtungen
32
Kühlvorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24
Heizung; Herde; Lüftung
F
Klimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
3
Klimatisierungssysteme, in denen die klimatisierte Primärluft von einer oder mehreren Zentralstationen zugeführt wird zu Verteilgeräten in den Zimmern oder Räumen, wo sie eine Sekundärbehandlung erhalten kann; speziell für solche Systeme bestimmte Vorrichtungen
12
gekennzeichnet durch die Behandlung der Luft auf anderem Wege als durch Erwärmen oder Kühlen
14
durch Befeuchtung; durch Entfeuchtung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
25
Kälteerzeugung oder Kühlung; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme; Herstellen oder Lagern von Eis; Verflüssigen oder Verfestigen von Gasen
B
Kältemaschinen, Kälteanlagen oder Kälteverfahren; kombinierte Heizungs- und Kältesysteme; Wärmepumpensysteme
17
Sorptionsmaschinen, -anlagen oder -verfahren mit periodischem Betrieb, z.B. mit Absorption oder Adsorption
08
mit einem Feststoff als Absorptions- oder Adsorptionsmittel, z.B. Salz
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
H
Anordnung oder Einbau der Heizung, Kühlung, Lüftung oder anderer Luftbehandlungsvorrichtungen für die Fahrzeugräume für Reisende oder Fracht
1
Heizungs-, Kühlungs- oder Belüftungsvorrichtungen
22
die Wärme wird anderweitig als von der Antriebsanlage abgeleitet [fahrzeugunabhängige Heizgeräte]
Anmelder:
MAGNA POWERTRAIN BAD HOMBURG GMBH [DE/DE]; Georg-Schaeffler-Strasse 3 61352 Bad Homburg v. d. Höhe, DE
Erfinder:
RATHBERGER, Christian; AT
Vertreter:
HOFFMANN EITLE PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTMBB, ASSOCIATION NO. 151; Arabellastraße 30 81925 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 674.112.07.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM ERWÄRMEN UND ENTFEUCHTEN DER KABINENLUFT EINES KRAFTFAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR HEATING AND DEHUMIDIFYING THE CABIN AIR OF A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE CHAUFFAGE ET DE DÉSHUMIDIFICATION DE L’AIR DE L’HABITACLE D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung:
(DE) Verfahren zum Erwärmen und Entfeuchten der Kabinenluft eines Kraftfahrzeugs mittels eines thermochemischen Wärmespeichers (1), der als eine geschlossene Einheit mit einer ersten Kammer (2) und einer zweiten Kammer (3) ausgeführt ist, wobei in einer ersten Verfahrensphase, nämlich während der Fahrt des Kraftfahrzeugs, in der ersten Kammer (2) ein Arbeitsmedium (5) verdampft wird und in der zweiten Kammer (3) adsorbiert wird, so dass die erste Kammer (2) abgekühlt wird und die zweite Kammer (3) erwärmt wird, und die Kabinenluft erst außen an der ersten Kammer (2) und anschließend außen an der zweiten Kammer (3) entlanggeführt wird (9, 9', 9'') und so entfeuchtet wird und wobei in einer zweiten Verfahrensphase, nämlich im Stillstand des Kraftfahrzeugs, mittels eines elektrischen Heizelements (7) das Arbeitsmedium (5) in der zweiten Kammer (3) desorbiert wird und in der ersten Kammer (2) kondensiert wird, so dass die zweite Kammer (3) abgekühlt wird und die erste Kammer (2) erwärmt wird, und die Kabinenluft außen an der ersten Kammer entlanggeführt wird (10, 10', 10'') und so erwärmt wird.
(EN) The invention relates to a method for heating and dehumidifying the cabin air of a motor vehicle by means of a thermochemical heat accumulator (1), which is designed as a closed unit with a first chamber (2) and a second chamber (3), wherein in a first method phase, specifically while the motor vehicle is travelling, a working fluid (5) is evaporated in the first chamber (2) and adsorbed in the second chamber (3) so that the first chamber (2) is cooled and the second chamber (3) is heated, and the cabin air is guided (9, 9', 9'') first along the outside of the first chamber (2) and then along the outside of the second chamber (3) and thus dehumidified, and wherein in a second method phase, specifically while the motor vehicle is stationary, the working fluid (5) is, by means of an electrical heating element (7), desorbed in the second chamber (3) and condensed in the first chamber (2) so that the second chamber (3) is cooled and the first chamber (2) is heated, and the cabin air is guided (10, 10', 10'') along the outside of the first chamber and thus heated.
(FR) L’invention concerne un procédé de chauffage et de déshumidification de l’air de l’habitacle d’un véhicule automobile au moyen d’un accumulateur de chaleur thermochimique (1) qui est réalisé sous la forme d’une unité fermée comportant une première chambre (2) et une seconde chambre (3). Pendant une première phase du procédé, à savoir lorsque le véhicule automobile roule, un fluide de travail (5) est évaporé dans la première chambre (2) et adsorbé dans la seconde chambre (3), de sorte que la première chambre (2) est refroidie et que la seconde chambre (3) est chauffée, et l’air de l‘habitacle est tout d’abord dirigé (9, 9’, 9") à l’extérieur le long de la première chambre (2) puis à l’extérieur le long de la seconde chambre (3) et ainsi déshumidifié. Pendant une seconde phase du procédé, à savoir lorsque le véhicule automobile est à l’arrêt, le fluide de travail (5) est désorbé dans la seconde chambre (3) au moyen d’un élément électrique chauffant (7) et condensé dans la première chambre (2), de sorte que la seconde chambre (3) est refroidie et que la première chambre (2) est chauffée, et l’air de l’habitacle est dirigé (10, 10’, 10") à l’extérieur le long de la première chambre et ainsi chauffé.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)