In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020007862 - BEDIENEINHEIT EINES FAHRZEUGS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche:

1. Bedieneinheit (1 ) eines Fahrzeuges, umfassend

• ein Bedienelement (2) mit

einem Glaskörper (4) aufweisend eine Oberseite (7), die eine sichtbare und berührbare Oberfläche des Bedienelementes (2) bildet und eine der Oberseite (7) gegenüberliegenden Unterseite (8),

einer berührungssensitiven Eingabeschicht (6) an der Unterseite (8) des Glaskörpers (4), ausgebildet zum Erkennen einer

Berührung auf der Oberseite (7) des Glaskörpers (4),

eine elektrisch nicht-leitende Zwischenschicht (5) zwischen der Unterseite (8) des Glaskörpers (4) und der Eingabeschicht (6),

• und einen Sockel (3) auf dem das Bedienelement (2) gelagert ist.

2. Bedieneinheit nach Anspruch 1 , wobei die Zwischenschicht (5) an ihrer dem Glaskörper (4) zugewandten Seite einen Reflexionsfaktor von zumindest 20%, vorzugsweise zumindest 25%, besonders vorzugsweise zumindest 30%, aufweist.

3. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Zwischenschicht (5) an ihrer dem Glaskörper (4) zugewandten Seite und/oder an der gegenüberliegenden Seite einen spezifischen

Oberflächenwiderstand von zumindest 20 (W), vorzugsweise zumindest 25 (W), besonders vorzugsweise zumindest 30 (W), aufweist.

4. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Zwischenschicht (5) an ihrer dem Glaskörper (4) zugewandten Seite eine metallische Optik aufweist.

5. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Zwischenschicht (5) zumindest eine Einzelschicht aus Metalloxid aufweist.

6. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Zwischenschicht (5) als Beschichtung, vorzugsweise als non-conductive- vacuum-metallization-Beschichtung, auf der Unterseite (8) des Glaskörpers (4) aufgebracht ist.

7. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Glaskörper (4) im sichtbaren Spektrum eine Lichtdurchlässigkeit von zumindest 50%, vorzugsweise zumindest 75%, besonders vorzugsweise zumindest 90%, aufweist ist.

8. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Glaskörper (4) aus Glas, vorzugsweise Silikat-Glas, gefertigt ist.

9. Bedieneinheit nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei das Bedienelement (2) relativ zum Sockel (3) drehbar und/oder drückbar und/oder verschiebar ist.

10. Fahrzeug umfassend eine im Fahrzeug verbaute Bedieneinheit (1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche.