PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007816) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER POLYURETHAN-DISPERSION MIT VERRINGERTER SCHAUMBILDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007816 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/067657
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 02.07.2019
IPC:
C08G 18/75 (2006.01) ,C08G 18/48 (2006.01) ,C08G 18/08 (2006.01) ,C08G 18/12 (2006.01) ,C08G 18/32 (2006.01) ,C08G 18/40 (2006.01) ,C08G 18/42 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74
cyclisch
75
cycloaliphatisch
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
48
Polyether
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
10
Vorpolymerisationsverfahren durch Umsetzung von Isocyanaten oder Isothiocyanaten in einer ersten Reaktionsstufe mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
12
unter Verwendung von zwei oder mehr Verbindungen mit aktivem Wasserstoff in der ersten Polymerisationsstufe
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
30
Niedermolekulare Verbindungen
32
Polyhydroxyverbindungen; Polyamine; Hydroxyamine
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
42
Polykondensate, die Carbonsäureester- oder Kohlensäureestergruppen in der Hauptkette erhalten
Anmelder:
COVESTRO DEUTSCHLAND AG [DE/DE]; Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen, DE
Erfinder:
DÖRR, Sebastian; DE
BRAHM, Martin; DE
ZASTROW, Alfred; DE
Vertreter:
LEVPAT; Covestro AG, Gebäude 4825 51365 Leverkusen, DE
Prioritätsdaten:
18181427.803.07.2018EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER POLYURETHAN-DISPERSION MIT VERRINGERTER SCHAUMBILDUNG
(EN) METHOD FOR PRODUCING A POLYURETHANE DISPERSION WITH A REDUCED FOAM FORMATION
(FR) PROCÉDÉ DE PRODUCTION D'UNE DISPERSION DE POLYURÉTHANE AVEC FORMATION DE MOUSSE RÉDUITE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung einer Polyurethan-Dispersion, umfassend die Schritte: I) Bereitstellen von isocyanatfunktionellen Prepolymeren A) in einer flüssigen Phase umfassend ein Lösungsmittel, welches mit Wasser mischbar ist und welches einen niedrigeren Siedepunkt als Wasser aufweist und II) Hinzufügen von NCO-reaktiven Verbindungen zu den isocyanatfunktionellen Prepolymeren aus Schritt I), so dass wenigstens teilweise eine Reaktion mit den Prepolymeren eintritt; wobei die flüssige Phase in Schritt I) weiterhin Wasser umfasst und/oder nach Schritt II) Wasser zu der nach Schritt II) erhaltenen Mischung hinzugefügt wird. Vor und/oder während der Durchführung von Schritt II) wird ein Druck pl über dem Flüssigkeitsgemisch mit den isocyanatfunktionellen Prepolymeren A) angelegt, wobei pl kleiner als der zu diesem Zeitpunkt lokal herrschende Atmosphärendruck ist. Der Druck pl wird so gewählt, dass in Schritt II) ≤ 50 Massen- % (vorzugsweise > 0 Massen-% bis ≤ 40 Massen-%, mehr bevorzugt ≥ 0,1 Massen-% bis ≤ 30 Massen-%, weiter bevorzugt ≥ 1 Massen-% bis ≤ 10 Massen- %) des ursprünglich vorhandenen mit Wasser mischbaren Lösungsmittels abdestilliert werden.
(EN) The invention relates to a method for producing a polyurethane dispersion, having the steps of: I) providing isocyanate-functional prepolymers A) in a liquid phase comprising a solvent which can be mixed with water and which has a lower boiling point than water and II) adding NCO-reactive compounds to the isocyanate-functional prepolymers from step I) such that a reaction with the prepolymers is at least partly produced; wherein the liquid phase in step I additionally comprises water and/or after step II), water is added to the mixture obtained in step II). A pressure pl is applied to the liquid mixture with the isocyanate-functional prepolymers A) prior to and/or while carrying out step II), wherein pl is less than the local atmospheric pressure present at said point in time. The pressure pl is selected such that in step II), ≤ 50 mass.% (preferably > 0 mass.% to ≤ 40 mass.%, more preferably ≥ 0.1 mass.% to ≤ 30 mass.%, in particular ≥ 1 mass.% to ≤ 10 mass.%) of the originally provided solvent which can be mixed with water is distilled.
(FR) La présente invention concerne un procédé de production d'une dispersion de polyuréthane, comprenant les étapes consistant à : I) préparer des prépolymères à fonction isocyanate A) dans une phase liquide comprenant un solvant qui peut être mélangé à de l'eau et qui présente un point d'ébullition inférieur à celui de l'eau et II) ajouter des composés réactifs vis-à-vis des NCO aux prépolymères à fonction isocyanate de l'étape I), de sorte qu'une réaction avec les prépolymères se produise au moins partiellement ; la phase liquide comprenant en outre de l'eau à l'étape I) et/ou de l'eau étant ajoutée après l'étape II) au mélange obtenu à l'étape II). Avant et/ou pendant l'exécution de l'étape II), une pression pl est appliquée au-dessus du mélange de liquides avec les prépolymères à fonction isocyanate A), la pression p1 étant inférieure à la pression atmosphérique régnant localement à cet instant. La pression pl est choisie de telle sorte qu'à l'étape II) ≤ 50 % en masse (de préférence > 0 % en masse à ≤ 40 % en masse, plus préférentiellement ≥ 0,1 % en masse à ≤ 30 % en masse, de préférence encore ≥ 1 % en masse à ≤ 10 % en masse) du solvant miscible à l'eau initialement présent est éliminé par distillation.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)