Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007814) VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG DER BETÄTIGUNGSKRAFT ZUR FIXIERUNG EINER VERSTELLBAREN LENKSÄULE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007814 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/067649
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 02.07.2019
IPC:
B62D 1/184 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
62
Gleislose Landfahrzeuge
D
Motorfahrzeuge; Anhänger
1
Lenkbetätigungen, d.h. Einrichtungen zum Einleiten eines Wechsels der Fahrzeugrichtung
02
am Fahrzeug angebaut
16
Lenksäulen
18
nachgebend oder verstellbar, z.B. kippbar
184
Mechanismen für die Arretierung der Lenksäule in ausgewählten Positionen
Anmelder:
THYSSENKRUPP PRESTA AG [LI/LI]; Essanestraße 10 9492 Eschen, LI
THYSSENKRUPP AG [DE/DE]; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Erfinder:
MÜNSTER, Andreas; DE
SCHÄDLER, Sebastian; LI
Vertreter:
THYSSENKRUPP INTELLECTUAL PROPERTY GMBH; ThyssenKrupp Allee 1 45143 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 046.804.07.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR EINSTELLUNG DER BETÄTIGUNGSKRAFT ZUR FIXIERUNG EINER VERSTELLBAREN LENKSÄULE
(EN) METHOD FOR SETTING THE ACTIVATION FORCE FOR SECURING AN ADJUSTABLE STEERING COLUMN
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT D’AJUSTER LA FORCE D’ACTIONNEMENT EXERCÉE POUR LA FIXATION D’UNE COLONNE DE DIRECTION RÉGLABLE
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft Verfahren zur Einstellung einer Betätigungskraft (F) zur Fixierung einer verstellbaren Lenksäule (1), die auf ein Betätigungselement (5) zur Betätigung einer Feststelleinrichtung (4) einer Lenksäule (1) für ein Kraftfahrzeug auszuüben ist, um die Feststelleinrichtung (4) zwischen einer Löseposition und einer Fixierposition umzuschalten, und die Feststelleinrichtung (4) ein verstellbares Justierelement (44) aufweist, welches verstellbar ist zur Einstellung der Betätigungskraft (F). Um eine rationellere Realisierung einer gleichmäßigen Betätigungskraft anzugeben, werden erfindungsgemäß die Schritte vorgeschlagen: A.) Positionieren der Lenksäule (1) im Bewegungsbereich eines automatisiert gesteuerten Robotermanipulators (6) in einem Vormontagezustand des Justierelements (44), B.) Betätigen der Feststelleinrichtung (4) mittels des Robotermanipulators (6), C.) Messen der ausgeübten Betätigungskraft (F), D.) Vergleichen der gemessenen Betätigungskraft (F) mit einem vorgegebenen Referenzwert, E1.) falls die gemessene Betätigungskraft (F) mit dem Referenzwert übereinstimmt: Beenden des Verfahrens. E2.) falls die gemessene Betätigungskraft (F) von dem Referenzwert abweicht: G.) Verstellen des Justierelements (44) mittels eines automatisiert gesteuerten Robotermanipulators (6, 7), und Fortsetzung des Verfahrens mit Schritt B.).
(EN) The present invention relates to a method for setting an activation force (F) for securing an adjustable steering column (1), which activation force (F) is to be applied to an activation element (5) for activating a locking device (4) of a steering column (1) for a motor vehicle, in order to switch the locking device (4) between a release position and a secured position, and the locking device (4) has an adjustable adjustment element (44) which can be adjusted in order to set the activation force (F). In order to disclose a more efficient way of implementing a uniform activation force, the invention proposes the steps: A.) Positioning the steering column (1) in the movement range of a robot manipulator (6), controlled in an automated fashion, in a pre-mounted state of the adjustment element (44), B.) Moving the locking device (4) by means of the robot manipulator (6), C.) Measuring the applied activation force (F), D.) Comparing the measured activation force (F) with a predefined reference value, E1.) If the measured activation force (F) corresponds to the reference value: ending the method. E2.) If the measured activation force (F) deviates from the reference value: G.) Adjusting the adjustment element (44) by means of a robot manipulator (6, 7), controlled in an automated fashion, and continuing the method from step B.).
(FR) La présente invention concerne un procédé permettant d’ajuster la force d’actionnement (F) qui doit être exercée, pour la fixation d’une colonne de direction (1) réglable, sur un élément d’actionnement (5) servant à actionner un dispositif de blocage (4) d’une colonne de direction (1) d’un véhicule automobile, pour basculer le dispositif de blocage (4) entre une position libre et une position fixe, le dispositif de blocage (4) présentant un élément d’ajustement (44) déplaçable pouvant être déplacé pour ajuster la force d’actionnement (F). L’invention vise à obtenir de manière rationnelle une force d’actionnement uniforme, et le procédé comprend à cet effet les étapes suivantes : A.) positionnement de la colonne de direction (1) dans une zone de mouvement d’un manipulateur (6) de robot à commande automatique dans une position de prémontage de l’élément d’ajustement (44), B.) actionnement du dispositif de blocage (4) au moyen du manipulateur (6) de robot, C.) mesure de la force d’actionnement (F) exercée, D.) comparaison entre la force d’actionnement (F) mesurée et une valeur de référence prédéfinie, E1.) si la force d’actionnement (F) mesurée concorde avec la valeur de référence : fin du procédé, E2.) si la force d’actionnement (F) mesurée diverge de la valeur de référence : G.) déplacement de l’élément d’ajustement (44) au moyen du manipulateur (6, 7) de robot à commande automatique, et poursuite du procédé par l’étape B.).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)