Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007752) STOPFENVORRICHTUNG, MEDIKAMENTENBEHÄLTER UND VERFAHREN ZUR DURCHMISCHUNG ZWEIER SUBSTANZEN IN EINEM MEDIKAMENTENBEHÄLTER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007752 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/067479
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 28.06.2019
IPC:
A61J 1/20 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
J
Behälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke; Vorrichtungen oder Verfahren, besonders geeignet, um pharmazeutische Erzeugnisse in bestimmte äußere oder zur Verabreichung geeignete Formen zu bringen; Vorrichtungen zur oralen Verabreichung von Nahrungs- oder Arzneimitteln; Schnuller für Säuglinge; Spucknäpfe oder -flaschen
1
Behälter, besonders ausgebildet für medizinische oder pharmazeutische Zwecke
05
für das Sammeln, Aufbewahren oder Verabreichen von Blut, Plasma oder medizinischen Flüssigkeiten
14
Einzelheiten; Zubehör dazu
20
Anordnungen zum Übertragen von Flüssigkeiten, z.B. vom Glasfläschchen zur Spritze
Anmelder:
VETTER PHARMA-FERTIGUNG GMBH & CO. KG [DE/DE]; Schützenstr. 87 88212 Ravensburg, DE
Erfinder:
MESSNER-RUGOVA, Fatbardha; DE
EGGENSBERGER, Markus; DE
Vertreter:
KORDEL, Mattias; DE
SCHRELL, Andreas; DE
SCHWAHN, Hartmut; DE
WOHLFAHRT, Jan; DE
CLARENBACH, Carl-Philipp; DE
DIETZ, Christopher; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 210 941.903.07.2018DE
Titel (DE) STOPFENVORRICHTUNG, MEDIKAMENTENBEHÄLTER UND VERFAHREN ZUR DURCHMISCHUNG ZWEIER SUBSTANZEN IN EINEM MEDIKAMENTENBEHÄLTER
(EN) STOPPER DEVICE, MEDICAMENT CONTAINER, AND METHOD FOR MIXING TWO SUBSTANCES IN A MEDICAMENT CONTAINER
(FR) DISPOSITIF BOUCHON, RÉCIPIENT DE MÉDICAMENT ET PROCÉDÉ POUR LE MÉLANGE DE DEUX SUBSTANCES DANS UN RÉCIPIENT DE MÉDICAMENT
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft eine Stopfenvorrichtung (1) zur Abdichtung eines Medikamentenbehälters (45) mit einem Stopfenelement (3), wobei die Stopfenvorrichtung ausgebildet ist, den Medikamentenbehälter (45) in einer axialen Richtung einer Mittelachse (M) des Medikamentenbehälters (45) abzudichten, wobei die Stopfenvorrichtung (1) in den Medikamentenbehälter (45) zumindest teilweise einführbar und das Stopfenelement (3) bei bestimmungsgemäßer Einbaulage in dem Medikamentenbehälter (45) entlang der Mittelachse (M) des Medikamentenbehälters (45) verlagerbar ausgebildet ist. Dabei ist vorgesehen, dass die Stopfenvorrichtung (1) einen Haltebereich (23) mit zumindest einem Haltemittel (5) aufweist, wobei ein Verschlusselement (7) – in einem ersten Funktionszustand der Stopfenvorrichtung (1) – mittels des Haltemittels (5) ortsfest zu dem Stopfenelement (3), insbesondere an dem Stopfenelement (3) in einer Halteposition lösbar derart gehalten ist, dass zwischen dem Verschlusselement (7) einerseits und dem Stopfenelement (3) andererseits ein Hohlraum (29) ausgebildet ist.
(EN) The invention relates to a stopper device (1) for sealing off a medicament container (45) with a stopper element (3), wherein the stopper device is designed to seal off the medicament container (45) in an axial direction of a centre axis (M) of the medicament container (45), wherein the stopper device (1) is at least partially insertable into the medicament container (45), and the stopper element (3), in the intended installation position in the medicament container (45), is displaceable along the centre axis (M) of the medicament container (45). Provision is made that the stopper device (1) has a retention region (23) with at least one retention means (5), wherein a closure element (7), in a first functional state of the stopper device (1), is retained by the retention means (5) in a fixed position relative to the stopper element (3), in particular retained releasably in a retention position on the stopper element (3), in such a way that a cavity (29) is formed between the closure element (7) and the stopper element (3).
(FR) L’invention concerne un dispositif bouchon (1) pour l’étanchéification d’un récipient de médicament (45) comprenant un élément formant bouchon (3), le dispositif bouchon étant formé pour étanchéifier le récipient de médicament (45) dans une direction axiale d’un axe central (M) du récipient de médicament (45), le dispositif bouchon (1) pouvant être introduit au moins partiellement dans le récipient de médicament (45) et l'élément formant bouchon (3) étant formé de manière à pouvoir être déplacé le long de l’axe central (M) du récipient de médicament (45) en cas de position de montage conforme dans le récipient de médicament (45). Selon l’invention, le dispositif de bouchon (1) comprend une zone de retenue (23) comprenant au moins un moyen de retenue (5), un élément de fermeture (7) – dans un premier état fonctionnel du dispositif de bouchon (1) – étant maintenu de manière détachable au moyen du moyen de retenue (5) dans une position de retenue, de façon fixe par rapport à l'élément formant bouchon (3), en particulier sur l'élément formant bouchon (3), de telle façon qu’une cavité (29) est formée entre l'élément de fermeture (7) d’un côté et l'élément formant bouchon (3) de l’autre côté.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)