Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007743) RELAIS MIT STOSSKOMPENSIERTER KONTAKTBRÜCKE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007743 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/067391
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 28.06.2019
IPC:
H01H 50/64 (2006.01) ,H01H 50/30 (2006.01) ,H01H 1/50 (2006.01) ,H01H 51/06 (2006.01) ,H01H 1/20 (2006.01) ,H01H 3/46 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
50
Einzelheiten elektromagnetischer Relais
64
Antriebsanordnungen zwischen dem beweglichen Teil des magnetischen Kreises und dem Kontakt
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
50
Einzelheiten elektromagnetischer Relais
16
Magnetkreisanordnungen
18
Bewegliche Teile magnetischer Kreise, z.B. Anker
30
Mechanische Anordnungen zum Verhüten oder Dämpfen von Schwingungen oder Stößen, z.B. durch Ausgleichsanker
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
50
Vorrichtungen zum Erhöhen des Kontaktdruckes, zum Verhindern der Schwingung von Kontakten, zum Zusammenhalten der Kontakte nach dem Schalten oder zum Vorspannen der Kontakte gegen die geöffnete Stellung
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
51
Elektromagnetische Relais
02
Nichtpolarisierte Relais
04
mit einem einzigen Anker; mit einem einzigen Satz miteinander gekuppelter Anker
06
wobei der Anker zwischen zwei Grenzruhelagen beweglich ist und durch Erregung eines Elektromagneten in eine Richtung bewegt wird und nach Enterregung des Elektromagneten durch während in der ersten Bewegungsrichtung gespeicherte Energie zurückgeholt wird, z.B. durch Verwenden einer Feder, eines Permanentmagneten oder durch die Schwerkraft
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
12
gekennzeichnet durch die Art, in der zusammenwirkende Kontakte schalten
14
durch Aneinanderstoßen [Druckkontakte]
20
Kontaktbrücken
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
3
Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
32
Antriebsmechanismen, d.h. zum Übertragen einer Antriebskraft auf die Kontakte
46
unter Verwendung einer Stab- oder Hebelverbindung, z.B. Kniegelenk
Anmelder:
GRUNER AG [DE/DE]; Bürglestrasse 15-17 78564 Wehingen, DE
Erfinder:
SCHMELZ, Rainer; DE
Vertreter:
KOHLER SCHMID MÖBUS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Gropiusplatz 10 70563 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
18181662.004.07.2018EP
Titel (DE) RELAIS MIT STOSSKOMPENSIERTER KONTAKTBRÜCKE
(EN) RELAY COMPRISING SHOCK-COMPENSATED CONTACT BRIDGE
(FR) RELAIS DOTÉ D'UN PONT DE CONTACT COMPENSÉ CONTRE LES CHOCS
Zusammenfassung:
(DE) Das erfindungsgemäße Relais (1) zum Schließen oder Unterbrechen des Stromkreises zwischen zwei Relaiskontakten (21, 22), umfasst: eine im Relaisgehäuse (4) zwischen zwei Relaispositionen verschiebbare, elektrisch leitende Kontaktbrücke (5), die in der einen, geschlossenen Relaisposition an den beiden Relaiskontakten (21, 22) anliegt und in der anderen, geöffneten Relaisposition von den beiden Relaiskontakten (21, 22) abgehoben ist, einen Magnetantrieb (7) mit einer Magnetspule (8) und einem parallel oder nahezu parallel zur Verschieberichtung (6) der Kontaktbrücke (5) verschiebbar geführten Anker (9), der durch Umpolen der Magnetspule (8) verschiebbar ist, und einen im Relaisgehäuse (4) drehbar um eine rechtwinklig zur Verschieberichtung (6) verlaufende Achse (13) gelagerten, doppelarmigen Hebel (12), an dessen einem Hebelarm (12a) die Kontaktbrücke (5) und an dessen anderem Hebelarm (12b) der Anker (9) angelenkt sind.
(EN) The invention relates to a relay (1) for closing or interrupting the electric circuit between two relay contacts (21, 22), comprising: an electroconductive contact bridge (5) that can be moved between two relay positions in the relay housing (4) and which rests on the two relay contacts (21, 22) in the one, closed relay position and is lifted off the two relay contacts (21, 22) in the other, open relay position, a magnet drive (7) comprising a magnet coil (8) and an armature (9) which is movably guided parallel or approximately parallel to the direction of movement (6) of the contact bridge (5) and can be moved by pole changing of the magnet coil (8), and a double-armed lever (12) mounted in the relay housing (4) such that it can be rotated about a shaft (13) extending at a right angle to the direction of movement (6), the contact bridge (5) being coupled to one lever arm (12a) of the lever and the armature (9) being coupled to the other lever arm (12b) of the lever.
(FR) L'invention concerne un relais (1) pour fermer ou interrompre le circuit entre deux contacts de relais (21, 22), comprenant : un pont de contact électriquement conducteur (5) qui est déplaçable dans le boîtier de relais (4) entre deux positions de relais et qui, dans une position de relais fermée, repose contre les deux contacts de relais (21, 22) et est soulevé des deux contacts de relais (21, 22) dans l'autre position ouverte, un entraînement magnétique (7) doté d'une bobine magnétique (8) et d'un induit (9) qui est guidé de manière déplaçable parallèlement ou presque parallèlement à la direction de déplacement (6) du pont de contact (5) et qui peut être déplacé en inversant la polarité de la bobine magnétique (8), et un levier à double bras (12) qui est monté de manière rotative dans le boîtier de relais (4) autour d'un axe (13) s'étendant perpendiculairement à la direction de déplacement (6) et sur l'un des bras de levier (12a) duquel est articulé le pont de contact (5) et sur l'autre bras de levier (12b) duquel est articulé l'induit (9).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)