In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020007548 - SCHIENENFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2020/007548
Veröffentlichungsdatum 09.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2019/064413
Internationales Anmeldedatum 04.06.2019
IPC
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
01
Straßen-, Eisenbahn-, Brückenbau
B
Gleisoberbau; Oberbaugeräte; Maschinen zum Herstellen von Gleisen aller Art
27
Einbringen, Erneuern, Bearbeiten, Reinigen oder Abtragen der Bettung, mit oder ohne damit zusammenhängenden Arbeiten am Gleis; Vorrichtungen hierfür; Verdichten der Bettung unter den Schwellen
12
Unterstopfen von Schwellen, mit oder ohne damit zusammenhängende Arbeiten am Gleis; Verdichten der Bettung unter dem Gleis
13
Unterstopfen von Schwellen, mit oder ohne damit zusammenhängende Arbeiten am Gleis
16
Maschinen hierfür, z.B. so genannte Gleisstopfmaschinen
17
kombiniert mit Vorrichtungen zum Heben, Ausrichten oder Verschieben des Gleises
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
C
Lokomotiven; Triebwagen
3
Elektrische Lokomotiven oder Triebwagen
02
mit Akkumulatoren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
D
Einzelheiten oder Arten des Wagenaufbaus von Eisenbahnfahrzeugen
43
Vorrichtungen zur Verwertung der bei Fahrzeugbewegungen auftretenden Energie
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
1
Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen elektrisch angetriebener Fahrzeuge
E01B 27/17 (2006.01)
B61C 3/02 (2006.01)
B61D 43/00 (2006.01)
B60L 1/00 (2006.01)
CPC
B60L 1/003
B60L 1/006
B60L 53/24
B61C 3/02
B61D 43/00
E01B 27/17
Anmelder
  • PLASSER & THEURER EXPORT VON BAHNBAUMASCHINEN GMBH [AT/AT]; Johannesgasse 3 1010 WIEN, AT
Erfinder
  • KRENN, Stefan; AT
  • LOIZENBAUER, Manuel; AT
Prioritätsdaten
A 195/201804.07.2018AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SCHIENENFAHRZEUG
(EN) RAIL VEHICLE
(FR) VÉHICULE FERROVIAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Schienenfahrzeug (2) mit einem über Schienenfahrwerke (4) auf einem Gleis (3) verfahrbaren Maschinenrahmen (5), mit einem Energiewandler (11), der zur Umwandlung von mechanischer Energie in elektrischer Energie mit einem der Schienenfahrwerke (4) gekoppelt ist und mit einer Stromwandlerschaltung (13) zur Wandlung der elektrischen Energie, welche an einen Lastanschluss (20) abgebbar ist. Dabei ist vorgesehen, dass an dem Lastanschluss (20) ein Elektromotor (21) angeschlossen ist, dass der Elektromotor (21) zum Betreiben eines Verteilergetriebes (22) ausgebildet ist und dass das Verteilergetriebe (22) zumindest mit einem Arbeitsaggregat (9) zur Bearbeitung des Gleises (4) gekoppelt ist. Außerdem betrifft die Erfindung ein Verfahren zum Betreiben eines Schienenfahrzeugs.
(EN)
The invention relates to a rail vehicle (2) having a machine frame (5) that can be moved on a track via rail travel mechanisms (4), having an energy converter (11), which is coupled to one of the rail travel mechanisms (4) for converting mechanical energy into electrical energy, and having a current converter circuit (13) for converting the electrical energy, which can be discharged to a load connection (20). According to the invention, an electric motor (21) is connected to the load connection (20), the electric motor (21) is designed to operate a transfer gearbox (22), and the transfer gearbox (22) is coupled at least to a working unit (9) for processing the track (4). The invention further relates to a method for operating a rail vehicle.
(FR)
L'invention concerne un véhicule ferroviaire (2) comportant un châssis de machine (5) qui peut être déplacé sur une voie (3) par l'intermédiaire de trains de roulement (4) sur rails, un convertisseur d'énergie (11) qui est couplé à l'un des trains de roulement (4) sur rails pour convertir l'énergie mécanique en énergie électrique, et un circuit convertisseur de courant (13) pour convertir l'énergie électrique, qui peut être amené à une connexion (20) de charge. Selon l'invention, un moteur électrique (21) est raccordé à la connexion de charge (20), le moteur électrique (21) est conçu pour actionner un engrenage de transfert (22) et l'engrenage de transfert (22) est couplé au moins à un dispositif de travail (9) pour traiter la voie (4). En outre, l'invention concerne un procédé de fonctionnement d'un véhicule ferroviaire.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten