Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007406) VERFAHREN UND SYSTEME ZUR STARTERBETÄTIGUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007406 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2019/100592
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 26.06.2019
IPC:
F02N 11/08 (2006.01) ,F02N 11/10 (2006.01) ,F02N 15/06 (2006.01) ,H01H 51/06 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
N
Anlassen von Brennkraftmaschinen; Anlasshilfen für Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Anlassen mit elektrischem Anlassmotor
08
Schaltungen, besonders ausgebildet für das Anlassen von Motoren
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
N
Anlassen von Brennkraftmaschinen; Anlasshilfen für Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Anlassen mit elektrischem Anlassmotor
10
Sicherheitsvorrichtungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
N
Anlassen von Brennkraftmaschinen; Anlasshilfen für Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
15
Sonstige kraftangetriebene Anlassvorrichtungen; Einzelheiten oder Zubehör, soweit an Bedeutung über die Gruppen F02N5/-F02N13/115
02
Getriebe zwischen Anlassmotor und Kraftmaschine; Ein- oder Ausschaltung des Getriebes
04
Ein- und Ausschaltung durch In- und Außer-Eingriffbringen von Zahnrädern
06
durch Zahnrad-Axialverschiebung
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
51
Elektromagnetische Relais
02
Nichtpolarisierte Relais
04
mit einem einzigen Anker; mit einem einzigen Satz miteinander gekuppelter Anker
06
wobei der Anker zwischen zwei Grenzruhelagen beweglich ist und durch Erregung eines Elektromagneten in eine Richtung bewegt wird und nach Enterregung des Elektromagneten durch während in der ersten Bewegungsrichtung gespeicherte Energie zurückgeholt wird, z.B. durch Verwenden einer Feder, eines Permanentmagneten oder durch die Schwerkraft
Anmelder:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder:
HOLT, Peter; DE
CANSEVER, Uemit; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 211 137.505.07.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN UND SYSTEME ZUR STARTERBETÄTIGUNG
(EN) METHOD AND SYSTEMS FOR STARTER ACTUATION
(FR) PROCÉDÉ ET SYSTÈMES D'ACTIONNEMENT DE DEMARREUR
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Offenbarung betrifft ein Verfahren zur Ansteuerung eines Starters eines Verbrennungsmotors mittels eines Starterrelais, wobei das Starterrelais konfiguriert ist, den Starter über ein Bordnetz wahlweise mit Strom zu versorgen, das Verfahren umfassend Ermitteln eines Fehlerzustands des Verbrennungsmotors, Starten mehrmaligen Ansteuerns des Starterrelais, Ermitteln eines aktuellen Zustands des Verbrennungsmotors, wobei der aktuelle Zustand des Verbrennungsmotors mindestens einen Fehlerzustand oder mindestens einen Betriebszustand anzeigt; und, wenn der aktuelle Zustand mindestens einen Betriebszustand anzeigt, Beenden des mehrmaligen Ansteuerns des Starterrelais, anderenfalls erneutes Ermitteln des aktuellen Zustands. Die vorliegende Offenbarung betrifft weiter ein System zur Ansteuerung eines Starters eines Verbrennungsmotors, umfassend ein Steuergerät, eine Stromquelle, ein Starterrelais, verbunden mit dem Steuergerät und konfiguriert, den Starter des Verbrennungsmotors über ein Bordnetz wahlweise mit Strom aus der Stromquelle zu versorgen, wobei das Steuergerät konfiguriert ist, das Verfahren auszuführen. Die vorliegende Offenbarung betrifft weiter ein Fahrzeug umfassend das System.
(EN) The invention relates to a method for actuating a starter of an internal combustion engine by means of a starter relay, wherein the starter relay is configured to supply the starter optionally with current via an on-board electrical system, said method comprising the following steps: determining an error status of the internal combustion engine; commencing repeated actuations of the starter relay; determining a current status of the internal combustion engine, wherein the current status of the internal combustion engine displays at least one error status or at least one operating status; and, if the current status displays at least one operating status, ending the repeated actuation of the starter relay, otherwise once again determining the current status. The invention also relates to a system for actuating a starter of an internal combustion engine, comprising a control device, a power source, a starter relay, connected to the control device and configured to supply the starter of the internal combustion engine optionally with current from the power source via an on-board electrical system, wherein the control device is configured to carry out the method. The invention further relates to a vehicle comprising the system.
(FR) La présente invention concerne un procédé de commande d'un démarreur de moteur à combustion interne au moyen d'un relais de démarreur. Le relais de démarrage est conçu pour alimenter sélectivement le démarreur en courant par le biais d'un réseau de bord. Le procédé comprend les étapes suivantes : déterminer un état de panne du moteur à combustion interne, démarrer en commandant plusieurs fois le relais de démarreur, déterminer un état actuel du moteur à combustion interne, l'état actuel du moteur à combustion interne indiquant au moins un état de panne ou au moins un état de fonctionnement; et, si l'état actuel indique au moins un état de fonctionnement, ne plus commander plusieurs fois le relais de démarreur, sinon déterminer à nouveau l'état actuel. La présente invention concerne en outre un système de commande d'un démarreur de moteur à combustion interne. Le système comprend une unité de commande, une source d'alimentation, un relais de démarreur, relié à l'unité de commande et conçu pour alimenter sélectivement en courant le démarreur du moteur à combustion interne par le biais d'un réseau de bord, l'unité de commande étant conçue pour mettre en œuvre le procédé. La présente invention concerne en outre un véhicule comprenant le système.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)