Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020007400) WERKZEUG UND VERFAHREN ZUM ERZEUGEN EINES GEWINDES, INSBESONDERE EINES INNENGEWINDES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/007400 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/DE2019/100549
Veröffentlichungsdatum: 09.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 14.06.2019
IPC:
B23G 5/20 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
G
Gewindeschneiden; damit verbundenes Bearbeiten von Schrauben, Bolzenköpfen oder Muttern
5
Gewindeschneidwerkzeuge; Schneidköpfe
20
Kombinierte Werkzeuge, z.B. mit Bohrern
Anmelder:
EMUGE-WERK RICHARD GLIMPEL GMBH & CO. KG FABRIK FÜR PRÄZISIONSWERKZEUGE [DE/DE]; Nürnberger Straße 96 - 100 91207 Lauf, DE
Erfinder:
GLIMPEL, Helmut; DE
HECHTLE, Dietmar; DE
FUNK, Thomas; DE
Vertreter:
MEISSNER BOLTE PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB; c/o Gernot H. Schröer Bankgasse 3 90402 Nürnberg, DE
Prioritätsdaten:
10 2018 115 986.202.07.2018DE
Titel (DE) WERKZEUG UND VERFAHREN ZUM ERZEUGEN EINES GEWINDES, INSBESONDERE EINES INNENGEWINDES
(EN) TOOL AND METHOD FOR FORMING A THREAD, IN PARTICULAR AN INTERNAL THREAD
(FR) OUTIL ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE PRODUIRE UN FILETAGE, EN PARTICULIER UN FILETAGE INTÉRIEUR
Zusammenfassung:
(DE) Werkzeug zum Erzeugen eines Gewindes, wobei das Werkzeug um eine durch das Werkzeug verlaufende Werkzeugachse (A) drehbar und axial zur Werkzeugachse bewegbar ist, wobei das Werkzeug wenigstens einen Gewindeerzeugungsbereich (4) umfasst, wobei der Gewindeerzeugungsbereich (4) entlang einer Schraubenlinie (Gl, G2) mit einem vorgegebenen Gewindesteigungswinkel (5) und einem vorgegebenen Windungssinn (W) des zu erzeugenden Gewindes (50) verläuft und ein Wirkprofil aufweist, das dem Gewindeprofil des zu erzeugenden Gewindes entspricht, wobei der Gewindeerzeugungsbereich wenigstens einen Gewindezahn (7) aufweist, der ein Gewindezahnprofil (GP) mit einer vorderen Gewindezahn profilflanke (F1) und einer hinteren Gewindezahnprofilflanke (F2) aufweist, eine sich unmittelbar an die vordere Gewindezahn- profilflanke (F1) anschließende vordere Flankenfreifläche (71) an einer vorderen Gewindezahnflanke aufweist und eine sich unmittelbar an die hintere Gewindezahnprofilflanke (F2) anschließende hintere Flankenfreifläche (72) an einer hinteren Gewindezahnflanke aufweist, wobei die vordere Flankenfreifläche (71) gegenüber einer vorderen Gewindezahnflankeneinhüllenden (G1), die entlang der oder parallel zur Schraubenlinie und durch die vordere Gewindezahn- profilflanke (F1) verläuft, nach hinten freigestellt oder zurückversetzt ist, wobei die hintere Flankenfreifläche (72) gegenüber einer hinteren Transversalebene (E2), die senkrecht zur Werkzeugachse (A) gerichtet ist und durch den hintersten Punkt des Gewindezahnprofils (GP) oder der hinteren Gewindezahnprofilflanke (F2) verläuft, nach vorne versetzt oder freigestellt ist, wobei die Schraubenlinie (G1, G2) gegenüber der hinteren Transversalebene (E2) um den Gewindesteigungswinkel (5) nach hinten geneigt ist.
(EN) The invention relates to a tool for forming a thread, wherein the tool is rotatable about a tool axis (A) extending through the tool and is movable axially with respect to the tool axis, wherein the tool comprises at least one thread forming region (4), wherein the thread forming region (4) extends along a helical curve (G1, G2) with a predefined thread pitch angle (5) and a predefined turn direction (W) of the thread (50) to be formed and has an active profile that corresponds to the thread profile of the thread to be formed, wherein the thread forming region has at least one thread tooth (7) that has a thread tooth profile (GP) with a front thread tooth profile edge (F1) and a rear thread tooth profile edge (F2), has a front edge flank (72), directly adjoining the front thread tooth profile edge (F1), on a front thread tooth edge, and has a rear edge flank (71), directly adjoining the rear thread tooth profile edge (F2), on a rear thread tooth edge, wherein the front edge flank (71) is offset towards the rear or set back with respect to a front thread tooth edge envelope (G1), which extends along or parallel to the helical curve and through the front thread tooth profile edge (F1), wherein the rear edge flank (72) is offset or protrudes forwards with respect to a rear transverse plane (E2) that is directed perpendicular to the tool axis (A) and extends through the rearmost point of the thread tooth profile (GP) or the rear thread tooth profile edge (F2), wherein the helical curve (G1, G2) is inclined towards the rear by the thread pitch angle (5) with respect to the rear transverse plane (E2).
(FR) L’invention concerne un outil permettant de produire un filetage, l’outil pouvant tourner autour d’un axe (A) d’outil traversant l’outil, et pouvant être déplacé axialement par rapport à l’axe d’outil. L’outil comprend au moins une zone (4) de production d’un filetage, la zone (4) de production d’un filetage s’étendant le long d’une ligne hélicoïdale (G1, G2) à un angle de pas (5) de filetage prédéfini et dans un sens (W) prédéfini des spires du filetage (50) à produire, et présentant un profil d’action qui correspond au profil du filetage (50) à produire. La zone de production d’un filetage présente au moins une dent (7) de filetage qui présente un profil (GP) de dent de filetage comportant un flanc avant (F1) de profil de dent de filetage et un flanc arrière (F2) de profil de dent de filetage, une surface dégagée avant (71) de flanc dans le prolongement direct du flanc avant (F1) de profil de dent de filetage sur un flanc avant de dent de filetage et une surface dégagée arrière (72) de flanc dans le prolongement direct du flanc arrière (F2) de profil de dent de filetage sur un flanc arrière de flanc de dent de filetage. La surface dégagée avant (71) de flanc est dégagée vers l’arrière ou en retrait par rapport à une enveloppe avant (G1) de flanc de dent de filetage qui s’étend le long de ou parallèlement à la ligne hélicoïdale et traverse le flanc avant (F1) de profil de dent de filetage, la surface dégagée arrière (72) de flanc est décalée vers l’avant ou dégagée par rapport à un plan arrière transversal (E2) qui est orienté perpendiculairement à l’axe (A) d’outil et passe par le point le plus à l’arrière du profil (GP) de dent de filetage ou du flanc arrière (F2) de profil de dent de filetage, et la ligne hélicoïdale (G1, G2) est inclinée vers l’arrière par rapport au plan arrière transversal (E2) en formant l’angle de pas (5) de filetage.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)