In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020002699 - TEMPERIERUNGSELEMENT ZUM TEMPERIEREN EINES ELEKTRISCHEN ENERGIESPEICHERS

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1. Temperierungselement (1 ) zum Temperieren eines elektrischen Energiespeichers,

insbesondere zum Temperieren einer Traktionsbatterie eines Fahrzeugs, umfassend ein sich in einer Extrusionsrichtung (E) erstreckendes Strangpressprofil (2), welches einen

Temperierungsmedienkanal (3) zur Durchströmung mit einem Temperierungsmedium aufweist,

gekennzeichnet durch

eine in dem Temperierungsmedienkanal (3) einstückig mit dem Strangpressprofil (2) ausgebildete Leitschaufel (4).

2. Temperierungselement (1 ) gemäß Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, dass die

Leitschaufel (4) eine sich quer zur Extrusionsrichtung (E) erstreckende Dimension (q) aufweist.

3. Temperierungselement (1 ) gemäß Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass eine durch die Leitschaufel (4) ausgebildete Ebene (400) mit der Extrusionsrichtung (E) einen Winkel (a) einschließt, insbesondere einen Winkel (a) zwischen 10° und 170°.

4. Temperierungselement (1 ) gemäß einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch

gekennzeichnet, dass in dem Temperierungsmedienkanal (3) ein sich in Extrusionsrichtung (E) erstreckender, einstückig mit dem Strangpressprofil (2) ausgebildeter Steg (30) angeordnet ist und die Leitschaufel (4) einstückig mit dem Steg (30) ausgebildet ist.

5. Temperierungselement (1 ) gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die

Leitschaufel (4) durch einen sich im Wesentlichen senkrecht zur Extrusionsrichtung (E) erstreckenden ersten Schnitt (32) in dem Steg (30) und einen sich im Wesentlichen in

Extrusionsrichtung (E) erstreckenden zweiten Schnitt (34) in dem Steg (30) definiert ist und die

Leitschaufel (4) entlang einer Biegekante (36) einstückig mit dem Steg (30) verbunden ist.

6. Temperierungselement (1 ) gemäß Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei sich in Extrusionsrichtung (E) erstreckende zweite Schnitte (34) in dem Steg (30) vorgesehen sind, die gegenüberliegende Seiten der Leitschaufel (4) definieren.

7. Temperierungselement (1 ) gemäß einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass eine durch die Leitschaufel (4) ausgebildete Ebene (400) mit einer durch den Steg (30) gebildeten Ebene (300) einen Winkel (a) einschließt, insbesondere einen Winkel (a) zwischen 10° und 170°.

8. Temperierungselement (1 ) gemäß einem der Ansprüche 4 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass anschließend an die Leitschaufel (4) eine Öffnung (40) in dem Steg (30) vorgesehen ist.

9. Temperierungselement (1 ) gemäß einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch

gekennzeichnet, dass mindestens zwei Leitschaufeln (4) vorgesehen sind, die parallel zueinander ausgerichtete Ebenen (400) aufweisen.

10. Temperierungselement (1 ) gemäß einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch

gekennzeichnet, dass mehrere einstückig mit dem Strangpressprofil (2) ausgebildete Leitschaufeln (4) zum Bereitstellen einer Rippenstruktur vorgesehen sind.

1 1. Verfahren zum Bereitstellen eines Temperierungselements (1 ) zum Temperieren eines

elektrischen Energiespeichers, insbesondere zum Temperieren einer Traktionsbatterie eines Fahrzeuges, wobei ein sich in einer Extrusionsrichtung (E) erstreckendes Strangpressprofil (2) bereit gestellt wird, welches einen Temperierungsmedienkanal (3) zur Durchströmung mit einem Temperierungsmedium aufweist,

dadurch gekennzeichnet, dass

in dem Temperierungsmedienkanal (3) eine Leitschaufel (4) einstückig mit dem

Strangpressprofil (2) ausgebildet wird.

12. Verfahren gemäß Anspruch 1 1 , dadurch gekennzeichnet, dass in dem

Temperierungsmedienkanal (3) ein sich in Extrusionsrichtung (E) erstreckender, einstückig mit dem Strangpressprofil (2) ausgebildeter Steg (30) angeordnet ist und die Leitschaufel (4) durch einen sich im Wesentlichen senkrecht zur Extrusionsrichtung (E) erstreckenden ersten Schnitt (32) in dem Steg (30) und einen sich im Wesentlichen in Extrusionsrichtung (E) erstreckenden zweiten Schnitt (34) in dem Steg (30) definiert wird und entlang einer Biegekante (36) aus der durch den Steg (30) ausgebildeten Ebene (300) in den Temperierungsmedienkanal (3) hereingebogen wird.