PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020002100) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES WENIGSTENS TEILWEISE AUTOMATISIERTEN FAHRZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/002100 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/066234
Veröffentlichungsdatum: 02.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 19.06.2019
IPC:
B60W 30/095 (2012.01) ,B60W 50/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
08
Vorausberechnen oder Vermeiden wahrscheinlicher oder drohender Kollision
095
Vorhersage der Fahrtroute oder Wahrscheinlichkeit einer Kollision
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Industriestraße 20 73551 Alfdorf, DE
Erfinder:
LIENKE, Christian; DE
WISSING, Christian; DE
SCHMIDT, Manuel; DE
HOMANN, Andreas; DE
BERTRAM, Torsten; DE
KELLER, Martin; DE
GLANDER, Karl-Heinz; DE
Vertreter:
OESTREICHER, Lucas; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 115 253.125.06.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES WENIGSTENS TEILWEISE AUTOMATISIERTEN FAHRZEUGS
(EN) METHOD FOR OPERATING AN AT LEAST PARTIALLY AUTOMATED VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UN VÉHICULE AU MOINS PARTIELLEMENT AUTOMATISÉ
Zusammenfassung:
(DE) Bei einem Verfahren zum Betrieb eines zumindest teilautomatisierten Fahrzeugs werden aus Umfeldsensordaten wenigstens ein Objekt in der Umgebung des Fahrzeugs erkannt und ein Umgebungsmodell (220) des Fahrzeugs erstellt, für das erkannte Objekt eine Objektposition und wenigstens ein Objektbewegungsmerkmal ermittelt und in das Umgebungsmodell (220) übertragen, mittels eines Optimierungsverfahrens eine Trajektorie (250) für das Fahrzeug aus dem Umgebungsmodell (220) berechnet und das Fahrzeug gemäß der berechneten Trajektorie angesteuert.
(EN) In a method for operating an at least partially automated vehicle, at least one object in the surroundings of the vehicle is identified from surroundings sensor data, and a surroundings model (220) of the vehicle is created, an object position and at least one object movement feature are determined for the identified object and transferred into the surroundings model (220), a trajectory (250) for the vehicle is calculated from the surroundings model (220) by means of an optimization method, and the vehicle is controlled in accordance with the calculated trajectory.
(FR) L'invention concerne un procédé de fonctionnement d'un véhicule au moins partiellement automatisé, dans lequel au moins un objet dans l'environnement du véhicule est détecté à partir de données de capteurs d'environnement et un modèle d'environnement (220) du véhicule est produit, une position d'objet et au moins une caractéristique de mouvement d'objet sont déterminées pour l'objet détecté et transférées dans le modèle d'environnement (220), une trajectoire (250) du véhicule est calculée au moyen d'un procédé d'optimisation d'après le modèle d'environnement (220) et le véhicule est commandé conformément à la trajectoire calculée.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)