Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020002052) SCHEIBENBREMSE FÜR EIN NUTZFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/002052 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/066049
Veröffentlichungsdatum: 02.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 18.06.2019
IPC:
F16D 65/16 (2006.01) ,F16D 65/52 (2006.01) ,F16D 65/56 (2006.01) ,F16D 55/22 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
65
Teile oder Einzelheiten von Bremsen
14
Betätigungsvorrichtungen für Bremsen; Einrichtungen zum Einleiten des Bremsens bei einer bestimmten Stellung
16
in oder an der Bremse angeordnet
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
65
Teile oder Einzelheiten von Bremsen
38
Nachstelleinrichtungen
40
mechanisch
52
selbsttätig in einer Richtung wirkende Vorrichtungen zum Nachstellen bei zu großem Spiel
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
65
Teile oder Einzelheiten von Bremsen
38
Nachstelleinrichtungen
40
mechanisch
52
selbsttätig in einer Richtung wirkende Vorrichtungen zum Nachstellen bei zu großem Spiel
56
mit Gewinde und Mutter
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
55
Bremsen mit radialen Bremsflächen, die in axialer Richtung aneinandergepresst werden, z.B. Scheibenbremsen
02
mit axial bewegbaren Scheiben oder Backen, die gegen axial feste umlaufende Scheiben gepresst werden
22
durch eine umlaufende Scheibe, die zwischen bewegbaren Bremsgliedern, z.B. bewegbaren Bremsscheiben oder Bremsbacken angeordnet ist und mit diesen in Reibungsschluss tritt
Anmelder:
KNORR-BREMSE SYSTEME FÜR NUTZFAHRZEUGE GMBH [DE/DE]; Moosacher Str. 80 80809 München, DE
Erfinder:
PLEINTINGER, Martin; DE
HIDRINGER, Michael; DE
DAHLENBURG, Julian; DE
PETSCHKE, Andreas; DE
STÖGER, Christian; DE
PRITZ, Wolfgang; DE
PLETZ, Erwin; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 115 169.125.06.2018DE
Titel (DE) SCHEIBENBREMSE FÜR EIN NUTZFAHRZEUG
(EN) DISK BRAKE FOR A UTILITY VEHICLE
(FR) FREIN À DISQUE POUR VÉHICULE UTILITAIRE
Zusammenfassung:
(DE) Eine Scheibenbremse für ein Nutzfahrzeug weist einen eine Bremsscheibe (2) übergreifenden Bremssattel (1) auf, eine Zuspanneinrichtung (8) zum Zuspannen der Scheibenbremse mittels eines verschiebbar geführten Bremsstempels (4), der über einen Bremshebel (9) axial zur Drehachse der Bremsscheibe (2) verschiebbar gegen einen zuspannseitigen Bremsbelag (3) drückbar ist, wobei der Bremsstempel (4) eine verdrehbare Gewindespindel (6) und eine verdrehsicher gehaltene Gewindehülse (7) aufweist, deren Innengewinde in ein Außengewinde der Gewindespindel (6) eingreift, eine mit der Gewindespindel (6) über ein Abtriebsrad (9) in Wirkverbindung stehenden Nachstelleinrichtung (5) zum Nachstellen eines Lüftspiels, wobei an Stirnseiten der Gewindehülse (7) und der Gewindespindel (6) oder des Abtriebsrades (9) senkrecht zu einer Rückdrehrichtung (R) ausgerichtete Formschlusselemente angeordnet sind, die in einer maximal eingedrehten Anfangsstellung formschlüssig aneinander.
(EN) The invention relates to a disk brake for a utility vehicle comprising: a brake caliper (1), which extends over a brake disk (2); an application device (8) for applying the disk brake by means of a slidably guided brake piston (4), which can be slidably pressed against an application-side brake pad (3) axially with respect to the axis of rotation of the brake disk (2) by means of a brake lever (9), the brake piston (4) having a rotatable leadscrew (6) and a rotationally fixed threaded sleeve (7), the internal screw thread of which meshes with an external screw thread of the leadscrew (6); an adjusting device (5) for adjusting a clearance, which adjusting device is operatively connected to the leadscrew (6) by means of an output wheel (9), interlocking-connection elements oriented perpendicularly to a back-turning direction (R) being arranged on end faces of the threaded sleeve (7) and of the leadscrew (6) or of the output wheel (9), which interlocking-connection elements lie interlockingly against each other in a maximally screwed-in starting position.
(FR) L'invention concerne un frein à disque pour un véhicule utilitaire comportant un étrier de frein (1) qui s'engage sur un disque de frein (2), un dispositif tendeur (8) pour tendre le frein à disque au moyen d'un piston de frein (4) guidé de manière coulissante qui peut être pressé par un levier de frein (9) de manière axiale à l'axe de rotation du disque de frein (2) contre une garniture de frein (3) du côté tendeur de manière mobile, en étant déplaçable. Le piston de frein (4) comporte une tige filetée (6) rotative et une douille filetée (7) qui est maintenue de manière fixe en rotation et dont le filetage intérieur s'engage dans un filetage extérieur de la tige filetée (6), un dispositif de réglage (5) qui est relié de manière opérationnelle à la tige filetée (6) par une roue de sortie (9) pour régler un jeu. Des éléments de verrouillage positif sont disposés sur les faces d'extrémité de la douille filetée (7) et de la tige filetée (6) ou de la roue motrice (9) perpendiculairement à un sens de rotation inverse (R), lesquels éléments de verrouillage positif, dans une position initiale maximale vissée, sont disposés l'un contre l'autre de manière à s'enclencher positivement.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)