PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Montag 03.02.2020 um 10:00 AM MEZ nicht verfügbar
Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020001939) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ZIEHEN EINES EINKRISTALLS AUS HALBLEITERMATERIAL UND HALBLEITERSCHEIBE AUS SILIZIUM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/001939 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/064553
Veröffentlichungsdatum: 02.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 04.06.2019
IPC:
C30B 15/04 (2006.01) ,C30B 15/10 (2006.01) ,C30B 15/14 (2006.01) ,C30B 15/16 (2006.01) ,C30B 29/06 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
15
Erzeugen von Einkristallen durch Ziehen aus einer Schmelze, z.B. Czochralsky-Verfahren
02
Einbringen der zu kristallisierenden Stoffe oder der den Stoff in situ bildenden Komponenten in die Schmelze
04
unter Zusetzen von Dotierstoffen, z.B. für n-p-Übergang
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
15
Erzeugen von Einkristallen durch Ziehen aus einer Schmelze, z.B. Czochralsky-Verfahren
10
Tiegel oder Behälter für die Schmelze
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
15
Erzeugen von Einkristallen durch Ziehen aus einer Schmelze, z.B. Czochralsky-Verfahren
14
Erhitzen der Schmelze oder der kristallisierten Stoffe
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
15
Erzeugen von Einkristallen durch Ziehen aus einer Schmelze, z.B. Czochralsky-Verfahren
14
Erhitzen der Schmelze oder der kristallisierten Stoffe
16
durch Bestrahlung oder elektrische Entladung
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
29
Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur, gekennzeichnet durch das Material oder durch ihre Form
02
Elemente
06
Silicium
Anmelder:
SILTRONIC AG [DE/DE]; Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München, DE
Erfinder:
KNERER, Dieter; DE
Vertreter:
STAUDACHER, Wolfgang; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 210 286.425.06.2018DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ZIEHEN EINES EINKRISTALLS AUS HALBLEITERMATERIAL UND HALBLEITERSCHEIBE AUS SILIZIUM
(EN) METHOD AND DEVICE FOR DRAWING A SINGLE CRYSTAL OF SEMICONDUCTOR MATERIAL, AND SEMICONDUCTOR WAFER OF SILICON
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE TIRAGE D’UN MONOCRISTAL À PARTIR D’UN MATÉRIAU SEMI-CONDUCTEUR ET PLAQUETTE SEMI-CONDUCTRICE EN SILICIUM
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ziehen eines Einkristalls (150) unter Verwendung einer Vorrichtung (100) mit einem Tiegel, die zum Ziehen des Einkristalls (150) aus einer Schmelze in dem Tiegel (130) dient, wobei als Tiegel (130) ein Tiegel verwendet wird, der wenigstens teilweise aus einem Nitrid des Halbleitermaterials besteht, und wobei in der Vorrichtung (100) ein Partialdruck für Stickstoff auf einen Wert von wenigstens 0,1 mbar eingestellt oder eingeregelt wird, und/oder wobei auf Höhe des Tiegels (130) eine den Tiegel umgebende, insbesondere ringförmige, Kühlplatte (121) vorgesehen wird, die in thermischem Kontakt mit einer die Kühlplatte (121) und den Tiegel (130) umgebenden Kühlvorrichtung (120) steht, und/oder wobei auf einer der Schmelze zugewandten Oberfläche (131) des Tiegels Kristallnadeln (156) aus dem Nitrid des Halbleitermaterials gebildet werden, und/oder wobei mittels einer Heizvorrichtung (135) das feste und zu schmelzende Halbleitermaterial (153) von oben und/oder der Tiegel (130) von unten jeweils wenigstens teilweise durch mittels der Heizvorrichtung erzeugter Wärmestrahlung (W) direkt erwärmt werden, sowie eine solche Vorrichtung (100).
(EN) The invention relates to a method for drawing a single crystal (150) using a device (100) having a crucible, which device is used to draw the single crystal (150) from a melt in the crucible (130), wherein: a crucible consisting at least partially of a nitride of the semiconductor material is used as the crucible (130), and a partial pressure for nitrogen is set or adjusted to a value of at least 0.1 mbar in the device (100), and/or a cooling plate (121), which surrounds the crucible and in particular is annular, is provided at the height of the crucible (130), which cooling plate is in thermal contact with a cooling device (120), which surrounds the cooling plate (121) and the crucible (130), and/or on a surface (131) of the crucible facing the melt, crystal needles (156) are formed from the nitride of the semiconductor material, and/or by means of a heating device (135), the solid semiconductor material (153) to be heated is directly heated from above and/or the crucible (130) is directly heated from below, in each case at least partially by thermal radiation (W) produced by means of the heating device. The invention further relates to a device (100) of this type.
(FR) L’invention concerne un procédé de tirage d’un monocristal (150) au moyen d’un dispositif (100) comportant un creuset qui sert au tirage du monocristal (150) à partir d’une masse fondue présente dans le creuset (130), le creuset (130) utilisé étant un creuset qui est composé au moins en partie d’un nitrure du matériau semi-conducteur. Dans le dispositif (100), une pression partielle de l’oxygène est ajustée et/ou régulée à une valeur d’au moins 0,1 mbar, et/ou une plaque de refroidissement (121), en particulier annulaire, entourant le creuset, est agencée à hauteur du creuset (130) et est en contact thermique avec un dispositif de refroidissement (120) entourant la plaque de refroidissement (121) et le creuset (130), et/ou des aiguilles de cristal (156) composées du nitrure du matériau semi-conducteur sont formées sur la surface (131) du creuset tournée vers la masse fondue, et/ou le rayonnement thermique (W) produit par un dispositif de chauffage (135) chauffe directement au moins en partie respectivement le matériau semi-conducteur solide et à fondre (153) par le haut et/ou le creuset (130) par le bas. L’invention concerne également ledit dispositif (100).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)