Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020001896) PARKSPERRANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/001896 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/063649
Veröffentlichungsdatum: 02.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 27.05.2019
IPC:
F16H 63/18 (2006.01) ,F16H 63/34 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
63
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsausgaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
Endausgangsmechanismen hierfür; Betätigungsmittel für den Endausgangsmechanismus
08
Mehrfache Endausgangsmechanismen, die durch einen einzelnen gewöhnlichen Endbetätigungsmechanismus bewegt werden
16
die Endausgangsmechanismen werden nacheinander durch fortschreitende Bewegung des Endbetätigungsmechanismus betätigt
18
wobei der Endbetätigungsmechanismus Nocken umfasst
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
63
Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsausgaben an Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
02
Endausgangsmechanismen hierfür; Betätigungsmittel für den Endausgangsmechanismus
30
Konstruktionsmerkmale der Endausgangsmechanismen
34
Verriegelungs- oder Übersteuerungsmechanismen
Anmelder:
MAGNA PT B.V. & CO. KG [DE/DE]; Hermann-Hagenmeyer-Straße 1 74199 Untergruppenbach, DE
Erfinder:
SCHUNK, Thomas Jan; DE
MÄRKLEN, Michael; DE
BURGARDT, Georg; DE
Vertreter:
ZANGGER, Bernd; AT
Prioritätsdaten:
10 2018 210 339.925.06.2018DE
Titel (DE) PARKSPERRANORDNUNG
(EN) PARKING LOCK ARRANGEMENT
(FR) SYSTÈME DE BLOCAGE DE STATIONNEMENT
Zusammenfassung:
(DE) Eine Parksperranordnung für ein Kraftfahrzeug, umfassend eine Sperranordnung (1) die zwischen einer Freigabeposition und einer Sperrposition betätigbar ist, wobei die Sperranordnung (1) dazu ausgebildet ist, in der Sperrposition ein Kraftfahrzeug zu immobilisieren, wobei die Sperranordnung (1) eine um eine Klinkenachse (2) verschwenkbare Parksperrklinke (3) aufweist, und mit einer Betätigungsanordnung (4) zum Betätigen der Sperranordnung (1), wobei die Betätigungsanordnung (4) aufweist: einen Hebel (5) der um einen Drehpunkt (6) herum verschwenkbar gelagert ist und der mit der Sperranordnung (1) gekoppelt ist, so dass durch Verschwenken des Hebels (5) die Parksperrklinke (3) verschwenkbar ist zum Betätigen der Sperranordnung (1) zwischen der Freigabeposition und der Sperrposition, wobei die Betätigungsanordnung (4) einen an einer Schaltwalze (7) stirnseitig und exzentrisch angeordneten Stift (8) als Mitnehmer umfasst, wobei der Stift (8) und der Hebel (5) derart benachbart angeordnet sind, dass bei Rotation der Schaltwalze (7) in einem ersten Winkelabschnitt der Schaltwalze (7) der Hebel (5) durch den Stift (8) mitgenommen und hierdurch verschwenkt wird.
(EN) A parking lock arrangement for a motor vehicle, comprising a locking arrangement (1) which can be actuated between a released position and a locked position, wherein the locking arrangement (1) is configured to immobilize a motor vehicle in the locked position, wherein the locking arrangement (1) has a parking lock pawl (3) which can be pivoted about a pawl axis (2), and having an actuating arrangement (4) for actuating the locking arrangement (1), wherein the actuating arrangement (4) has: a lever (5) which is mounted such that it can be pivoted around a pivot point (6), and which is coupled to the locking arrangement (1), with the result that, by way of pivoting of the lever (5), the parking lock pawl (3) can be pivoted in order to actuate the locking arrangement (1) between the released position and the locked position, wherein the actuating arrangement (4) comprises, as a driver, a pin (8) which is arranged on the end side and eccentrically on a gear-shifting drum (7), wherein the pin (8) and the lever (5) are arranged adjacently in such a way that, in the case of a rotation of the gear-shifting drum (7), the lever (5) is driven by way of the pin (8) and is pivoted as a result in a first angular section of the gear-shifting drum (7).
(FR) L’invention concerne un système de blocage de stationnement pour véhicule automobile, qui comprend un système de blocage (1) pouvant être actionné entre une position de déblocage et une position de blocage, le système de blocage (1) étant conçu pour immobiliser le véhicule automobile lorsqu’il est dans la position de blocage et le système de blocage (1) présentant un cliquet de blocage de stationnement (3) pouvant pivoter autour d’un axe (2) de cliquet. Un système d’actionnement (4) permet d’actionner le système de blocage (1), le système d’actionnement (4) présentant un levier (5) monté pivotant autour d’un point de rotation (6) et raccordé au système de blocage (1), de sorte que sous l’effet d’un pivotement du levier (5), le cliquet de blocage de stationnement (3) peut pivoter pour actionner le système de blocage (1) entre la position de déblocage et la position de blocage, le système d’actionnement (4) présentant en tant qu’entraîneur une goupille (8) agencée excentriquement sur la face frontale d’un barillet de sélection (7), la goupille (8) et le levier (5) étant agencés adjacents de telle manière que sous l’effet de la rotation du barillet de sélection (7) dans une première section angulaire du barillet de sélection (7), le levier (5) est entraîné par la goupille (8) qui le fait pivoter.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)