Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind derzeit nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2020001874) PARAMETRIERUNG EINES FELDGERÄTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2020/001874 Internationale Veröffentlichungsnummer: PCT/EP2019/063408
Veröffentlichungsdatum: 02.01.2020 Internationales Anmeldedatum: 23.05.2019
IPC:
G01F 23/00 (2006.01) ,G01F 23/26 (2006.01) ,G01F 23/296 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
23
Anzeigen oder Messen eines Flüssigkeitsstandes oder des Standes eines fließfähigen festen Materials, z.B. Anzeigen in Mengeneinheiten, Anzeigen durch Alarm
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
23
Anzeigen oder Messen eines Flüssigkeitsstandes oder des Standes eines fließfähigen festen Materials, z.B. Anzeigen in Mengeneinheiten, Anzeigen durch Alarm
22
durch Messen von physikalischen Veränderlichen außer linearen Abmessungen, Druck oder Gewicht, die von dem zu messenden Stand abhängig sind, Messen des Unterschiedes der Wärmeübertragung von Dampf oder Wasser
26
durch Messen der Änderungen der Kapazität von Kondensatoren oder Induktivität von Spulen, die durch die Anwesenheit einer Flüssigkeit oder eines fließfähigen festen Materials in elektrischen oder elektromagnetischen Feldern entstehen
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
23
Anzeigen oder Messen eines Flüssigkeitsstandes oder des Standes eines fließfähigen festen Materials, z.B. Anzeigen in Mengeneinheiten, Anzeigen durch Alarm
22
durch Messen von physikalischen Veränderlichen außer linearen Abmessungen, Druck oder Gewicht, die von dem zu messenden Stand abhängig sind, Messen des Unterschiedes der Wärmeübertragung von Dampf oder Wasser
28
durch Messen der Parameteränderungen von elektromagnetischen oder Schallwellen, die unmittelbar an die Flüssigkeit oder das fließfähige feste Material angelegt sind
296
Schallwellen
Anmelder:
ENDRESS+HAUSER SE+CO. KG [DE/DE]; Hauptstr. 1 79689 Maulburg, DE
Erfinder:
ARNOLD, Michèle; CH
BECHTEL, Gerd; DE
FERRARO, Franco; DE
Vertreter:
ANDRES, Angelika; DE
Prioritätsdaten:
10 2018 115 368.626.06.2018DE
Titel (DE) PARAMETRIERUNG EINES FELDGERÄTS
(EN) PARAMETERIZATION OF A FIELD DEVICE
(FR) PARAMÉTRAGE D’UN APPAREIL DE TERRAIN
Zusammenfassung:
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Parametrierung einer Vorrichtung (1) zur Bestimmung und/oder Überwachung eines vorgebbaren Füllstands, umfassend zumindest eine Sensoreinheit (2) und eine Elektronik (6). Das Verfahren umfasst folgende Verfahrensschritte: Bestimmen zumindest eines Einfluss-Intervalls (AE(U)) für ein von der Sensoreinheit (2) empfangenes Empfangssignal (E) in Abhängigkeit von zumindest einem Umgebungsparameter (U), Bestimmen eines ersten Wertes (E1) für das Empfangssignal (E) oder eine aus dem Empfangssignal (E) abgeleiteten Größe entsprechend einem ersten Schaltzustand (S1), bei welchem Wert sich die Sensoreinheit (2) in einem ersten Zustand befindet, Bestimmen eines zweiten Wertes (E2) für das Empfangssignal (E) oder eine aus dem Empfangssignal (E) abgeleiteten Größe entsprechend einem zweiten Schaltzustand (S2), bei welchem Wert sich die Sensoreinheit (2) in einem zweiten Zustand befindet, und Bestimmen zumindest eines dritten Wertes (E3) für das Empfangssignal (E) oder eine aus dem Empfangssignal (E) abgeleiteten Größe entsprechend einem ersten Schaltpunkt (P1) anhand des ersten (S1) und/oder zweiten Schaltzustands (S2) und unter Berücksichtigung des zumindest einen Einfluss-Intervalls (ΔE(U)).
(EN) The present invention relates to a method for parameterizing an apparatus (1) for determining and/or monitoring a predefinable filling level, comprising at least one sensor unit (2) and electronics (6). The method comprises the following method steps: determining at least one influence interval (AE(U)) for a reception signal (E) received from the sensor unit (2) on the basis of at least one environmental parameter (U), determining a first value (E1) for the reception signal (E) or a variable derived from the reception signal (E) corresponding to a first switching state (S1), at which value the sensor unit (2) is in a first state, determining a second value (E2) for the reception signal (E) or a variable derived from the reception signal (E) corresponding to a second switching state (S2), at which value the sensor unit (2) is in a second state, and determining at least one third value (E3) for the reception signal (E) or a variable derived from the reception signal (E) corresponding to a first switching point (P1) on the basis of the first switching state (S1) and/or second switching state (S2) and taking into account the at least one influence interval (ΔE(U)).
(FR) La présente invention concerne un procédé de paramétrage d’un dispositif (1) servant à déterminer et/ou à surveiller un niveau de remplissage prescriptible, comprenant au moins une unité de détection (2) et une électronique (6). Le procédé comprend les étapes suivantes : détermination d’au moins un intervalle d’influence (ΔE(U)) pour un signal de réception (E) reçu par l’unité de détection (2) en fonction d’au moins un paramètre d’environnement (U), détermination d’une première valeur (E1) pour le signal de réception (E) ou d’une grandeur dérivée du signal de réception (E) correspondant à un premier état de commutation (S1), valeur pour laquelle l’unité de détection (2) se trouve dans un premier état, détermination d’une deuxième valeur (E2) pour le signal de réception (E) ou d’une grandeur dérivée du signal de réception (E) correspondant à un deuxième état de commutation (S2), valeur pour laquelle l’unité de détection (2) se trouve dans un deuxième état, et détermination d’au moins une troisième valeur (E3) pour le signal de réception (E) ou d’une grandeur dérivée du signal de réception (E), correspondant à un premier point de commutation (P1), sur la base du premier (S1) et du deuxième (S2) état de commutation et en prenant en compte le ou les intervalles d’influence (ΔE(U)).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)