In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020001820 - AUFNAHME FÜR EIN DREHLAGER

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

1. Aufnahme für ein Drehlager, welches Drehlager dazu eingerichtet ist, einen Rotor drehbar zu lagern, mit einem Formteil (20, 120, 220) und wenigstens einem Dämpfungsglied (22, 122, 222), welches Formteil (20, 120, 220) ringförmig ausgebildet ist und eine axiale Richtung und eine radiale Richtung definiert, welches wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) außen am Formteil (20, 120, 220) angeordnet und aus einem elastischen Material gefertigt ist und dazu dient, auf eine Bewegung der Aufnahme (10, 100, 200) in radialer Richtung einzuwirken.

2. Aufnahme nach Anspruch 1 , bei der mehrere Dämpfungsglieder (22, 122, 222) vorgesehen sind, die an der Außenseite des Formteils (20, 120, 220) voneinander beabstandet angeordnet sind.

3. Aufnahme nach Anspruch 1 oder 2, bei der mindestens ein erstes Anschlagelement (30, 130, 230) vorgesehen ist, das am Formteil (20, 120, 220) angeformt ist, sich in radialer Richtung nach außen erstreckt und dazu dient, auf eine axiale Bewegung der Aufnahme (20, 120, 220) in zumindest einer Richtung einzuwirken.

4. Aufnahme nach Anspruch 3, bei der mehrere erste Anschlagelemente (30, 130, 230) vorgesehen sind, die umfänglich voneinander beabstandet angeordnet sind.

5. Aufnahme nach Anspruch 3 oder 4, bei der das mindestens eine erste Anschlagelement (30, 130, 230) eingerichtet ist, eine axiale Bewegung der Aufnahme (20, 120, 220) zu dämpfen.

6. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 5, bei der mindestens ein zweites Anschlagelement (32, 132, 232) vorgesehen ist, das am Formteil (20, 120, 220) angeformt ist, sich in radialer Richtung nach innen erstreckt und dazu dient, auf eine axiale Bewegung des Drehlagers in zumindest einer Richtung einzuwirken.

7. Aufnahme nach Anspruch 6, bei der mehrere zweite Anschlagelemente (32, 132, 232) vorgesehen sind, die umfänglich voneinander beabstandet angeordnet sind.

8. Aufnahme nach Anspruch 6 oder 7, bei der das mindestens eine zweite Anschlagelement (32, 132, 232) derart eingerichtet ist, eine axiale Bewegung des Drehlagers zu dämpfen.

9. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 8, bei der das Formteil (20, 120, 220) aus mindestens einem Werkstoff gefertigt ist, der ausgewählt ist aus einer Liste, die umfasst: Metall, Keramik, Mineralien, Thermoplaste, Duroplaste, Elastomere und Faserwerkstoff.

10. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 9, bei der das wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) aus mindestens einem Material gefertigt ist, das ausgewählt ist aus einer Liste, die umfasst: elastomerer Kunststoff, Fasermaterialien, thermoplastischer Kunststoff und duroplastischer Kunststoff.

11. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 10, deren Innenseite erste Bereiche (40) und zweite Bereiche (42) umfasst, wobei die ersten Bereiche (40) in radialer Richtung weiter innen als die zweiten Bereiche (42) liegen, wobei die ersten Bereiche (40) dazu dienen, das Drehlager an seiner Umfangsfläche zu kontaktieren.

12. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 11 , bei der das wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) in Umfangsrichtung des Formteils (20, 120, 220) verläuft.

13. Aufnahme nach Anspruch 12, bei der das wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) in einer Nut (160) verläuft.

14. Aufnahme nach Anspruch 12 oder 13, bei der zwei Dämpfungsglieder (22, 122, 222) vorgesehen sind, die in axialer Richtung voneinander beabstandet in Umfangsrichtung des Formteils (20, 120, 220) verlaufen.

15. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 11 , bei der mehrere

Dämpfungsglieder (22, 122, 222) vorgesehen sind, die zumindest in einem vorgegebenen ersten axialen Bereich der Aufnahme (10, 100, 200) umfänglich voneinander beabstandet derart angeordnet sind, dass in dem ersten axialen Bereich die Außenseite der Aufnahme (10, 100, 200) in Umfangsrichtung abwechselnd durch das Formteil (20, 120, 220) und durch die

Dämpfungsglieder (22, 122, 222) definiert ist.

16. Aufnahme nach Anspruch 15, bei der das Formteil (20, 120, 220) im ersten axialen Bereich eine maximale erste radiale Erstreckung aufweist, und bei der das wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) im ersten axialen Bereich zumindest abschnittsweise eine radiale Erstreckung aufweist, welche größer ist als die maximale erste radiale Erstreckung.

17. Aufnahme nach Anspruch 15 oder 16, bei der das wenigstens eine Dämpfungsglied (22, 122, 222) an seiner in radialer Richtung äußeren Seite zumindest bereichsweise eine wellenförmige Kontur aufweist.

18. Aufnahme nach einem der Ansprüche 15 bis 17, bei der mehrere Dämpfungsglieder (22, 122, 222) vorgesehen sind und bei der das Formteil (20, 120, 220) umfänglich voneinander beabstandete Ausnehmungen aufweist, in denen die Dämpfungsglieder (22, 122, 222) zumindest abschnittsweise angeordnet sind.

19. Aufnahme nach einem der Ansprüche 1 bis 18, bei der das Formteil (20, 120, 220) ein Teil des Drehlagers bildet.

20. Rotorlager für eine Pumpvorrichtung mit einem Drehlager und einer Aufnahme (10, 100, 200) nach einem der Ansprüche 1 bis 19.

21. Rotorlager nach Anspruch 20, das in einem Gehäuse angeordnet ist.

22. Rotorlager nach Anspruch 21 , bei dem die Aufnahme (10, 100, 200) bezüglich des Gehäuses axial bewegbar angeordnet ist.

23. Rotorlager nach Anspruch 22, bei dem die Aufnahme (10, 100, 200) mit einer Feder in axialer Richtung vorgespannt ist.

24. Elektromotor mit einem Stator und einem Rotor, welcher Rotor in einem Rotorlager nach einem der Ansprüche 20 bis 23 gelagert ist.