In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020001797 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ANZEIGEEINRICHTUNG IN EINEM KRAFTFAHRZEUG UND ANZEIGESYSTEM FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

PATENTANSPRÜCHE:

1. Verfahren zum Betreiben einer Anzeigeeinrichtung (3) in einem Kraft- fahrzeug (1 ) beim Zurücklegen einer Fahrstrecke mit dem Kraftfahrzeug (1 ), umfassend die Schritte:

- Bereitstellen mehrerer virtueller Einzelsequenzen, welche mittels der Anzeigeeinrichtung (3) wiedergegeben werden können;

- Wiedergeben von zumindest einem Teil der bereitgestellten Ein- zelsequenzen mittels des Anzeigeeinrichtung (3) beim Zurückle- gen der Fahrstrecke mit dem Kraftfahrzeug (1 ), wobei eine Aus- wahl und Festlegung einer Wiedergabereihenfolge der Einzelse- quenzen passend zu einer Charakteristik der Fahrstrecke und derart erfolgt, dass die Einzelsequenzen eine vorgegebene Ein- gangssequenz und Endsequenz zu einem schlüssigen Erlebnis verbinden.

2. Verfahren nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass

für den Fahrzeuginsassen (2) früher schon einmal wiedergegebene Einzelsequenzen nicht erneut ausgewählt werden.

3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet, dass

für dieselbe Fahrstrecke früher schon einmal wiedergegebene Ein- zelsequenzen nicht erneut ausgewählt werden.

4. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

dem Fahrzeuginsassen (2) mehrere unterschiedliche virtuelle Erlebnis- se angeboten werden, wobei die Eingangssequenz und Endsequenz passend zu einem der vom Fahrzeuginsassen (2) ausgewählten virtuel- len Erlebnisse vorgegeben werden.

5. Verfahren nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet, dass

die virtuellen Erlebnisse passend zur Charakteristik der Fahrstrecke angeboten werden.

6. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

überwacht wird, ob der Fahrzeuginsasse (2) die Wiedergabe der Ein- zelsequenzen abbricht, wobei dies bei einer erneuten Auswahl der Ein- zelsequenzen bei einer späteren Fahrt berücksichtigt wird.

7. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

eine Abfrage erfolgt, wie dem Fahrzeuginsassen (2) die Wiedergabe der Einzelsequenzen gefallen hat, wobei in Abhängigkeit von einer diesbezüglichen Bewertung des Fahrzeuginsassen (2) eine zukünftige Auswahl der Einzelsequenzen erfolgt.

8. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

eine Abfrage erfolgt, wie dem Fahrzeuginsassen (2) die Wiedergabe- reihenfolge der Einzelsequenzen gefallen hat, wobei in Abhängigkeit von einer diesbezüglichen Bewertung des Fahrzeuginsassen (2) eine zukünftige Festlegung einer Wiedergabereihenfolge der Einzelsequen- zen erfolgt.

9. Verfahren nach einem der vorhergehenden Ansprüche,

dadurch gekennzeichnet, dass

Daten bezüglich eines Flöhenprofils, eines Kurvenprofils, der Art von Straßentypen und/oder einer Fahrdauer für die Fahrstrecke bereitge- stellt und basierend darauf auf die Charakteristik der Fahrstrecke ge- schlossen wird.

10. Anzeigesystem (5) für ein Kraftfahrzeug (1 ), umfassend eine Anzeige- einrichtung (3) und eine Steuereinrichtung (4) zum Durchführen eines Verfahrens nach einem der vorhergehenden Ansprüche.

11. Anzeigesystem (5) nach Anspruch 10,

dadurch gekennzeichnet, dass

die Anzeigeeinrichtung (3) eine Virtual-Reality-Brille, eine Augmented- Reality-Brille, eine Mixed-Reality-Brille eine in eine Fensterscheibe des Kraftfahrzeugs integrierte Anzeigeeinrichtung ist.