In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020001706 - TRENNVORRICHTUNG UND BEHANDLUNGSANLAGE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/001706
Veröffentlichungsdatum 02.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2019/100593
Internationales Anmeldedatum 26.06.2019
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
15
Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von Erzeugnissen mit Förderung; Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von dichten Gutchargen mit Förderung
10
mit Bewegung in einer Bahn, auf einer oder mehreren geraden Linien, z.B. miteinander verbunden
12
die Geraden sind waagerecht oder schwach geneigt
14
die Erzeugnisse oder Gutchargen werden von Behältern oder Gestellen getragen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
15
Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von Erzeugnissen mit Förderung; Maschinen oder Vorrichtungen zum Trocknen von dichten Gutchargen mit Förderung
10
mit Bewegung in einer Bahn, auf einer oder mehreren geraden Linien, z.B. miteinander verbunden
12
die Geraden sind waagerecht oder schwach geneigt
16
die Erzeugnisse oder Gutchargen werden von Rollwagen getragen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
25
Einzelheiten allgemeiner Anwendung, die nicht von den Gruppen F26B21/ oder F26B23/129
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
26
Trocknen
B
Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen durch Entfernen von Flüssigkeit
21
Anordnungen zum Zuführen oder zum Steuern oder Regeln des Flusses von Luft oder Gasen zum Trocknen von festen Gütern oder Erzeugnissen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
24
Heizung; Herde; Lüftung
F
Klimatisierung; Luftbefeuchtung; Belüftung; Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen
9
Verwendung von Luftströmen zum Abschirmen, z.B. als Luftvorhang
F26B 15/14 (2006.01)
F26B 15/16 (2006.01)
F26B 25/00 (2006.01)
F26B 21/00 (2006.01)
F24F 9/00 (2006.01)
CPC
F24F 9/00
F26B 15/14
F26B 15/16
F26B 21/004
F26B 2210/12
F26B 25/008
Anmelder
  • DÜRR SYSTEMS AG [DE/DE]; Carl-Benz-Strasse 34 74321 Bietigheim-Bissingen, DE
Erfinder
  • IGLAUER-ANGRIK, Oliver; DE
  • WOLL, Kevin; DE
  • WIELAND, Dietmar; DE
  • BAJSINI, Jasmin; DE
  • EISENACHER, Friedhelm; DE
Vertreter
  • HOEGER, STELLRECHT & PARTNER; Patentanwälte mbB Uhlandstrasse 14 c 70182 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten
10 2018 210 433.626.06.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TRENNVORRICHTUNG UND BEHANDLUNGSANLAGE
(EN) SEPARATING DEVICE AND TREATMENT SYSTEM
(FR) DISPOSITIF DE SÉPARATION ET INSTALLATION DE TRAITEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Um eine Vorrichtung zur Minimierung eines Fluidaustauschs zwischen benachbarten Räumen zu schaffen, welche einfach aufgebaut ist und eine effiziente fluidwirksame Trennung zweier benachbarter Räume ermöglicht, wird vorgeschlagen, dass die Vorrichtung vorzugsweise Folgendes umfasst: eine Düsenvorrichtung, mittels welcher ein Trennfluidstrom in einen Übergangsbe reich zwischen den benachbarten Räumen einbringbar ist; und ein bewegbares Blendenelement, mittels welchem eine die zwei benachbarten Räume miteinander verbindende Verbindungsöffnung zumindest abschnittsweise abdeckbar oder verschließbar ist.
(EN)
The aim of the invention is to provide a device for minimizing fluid exchange between adjacent chambers, the device being simply designed and enabling efficient fluidic separation of two adjacent chambers. This aim is achieved, according to the invention, in that the device preferably comprises the following: a nozzle device, by means of which a separating fluid flow can be introduced into a transition region between the adjacent chambers; and a movable cover element, by means of which a connection opening connecting the two adjacent chambers to one another can be covered or closed at least in part.
(FR)
Afin de réaliser un dispositif de minimisation d’un échange de fluide entre des espaces adjacents, qui est construit de manière simple et permet une séparation fluidiquement efficace entre deux espaces adjacents, il est proposé que le dispositif comporte de préférence : un dispositif à buse permettant d’introduire un fluide de séparation dans une région de transition entre les espaces adjacents ; et un élément à diaphragme mobile permettant de recouvrir ou de fermer au moins partiellement une ouverture de liaison reliant les deux espaces adjacents entre eux.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten