In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2020001690 - VERFAHREN UND SYSTEM ZUR ERKENNUNG VON HINDERNISSEN

Veröffentlichungsnummer WO/2020/001690
Veröffentlichungsdatum 02.01.2020
Internationales Aktenzeichen PCT/DE2019/100558
Internationales Anmeldedatum 18.06.2019
IPC
G06K 9/00 2006.01
GSektion G Physik
06Datenverarbeitung; Rechnen oder Zählen
KErkennen von Daten; Darstellen von Daten; Aufzeichnungsträger; Handhabung von Aufzeichnungsträgern
9Verfahren oder Anordnungen zum Lesen oder Erkennen gedruckter oder geschriebener Zeichen oder zum Erkennen von Mustern, z.B. Fingerabdrücken
CPC
G06K 9/00805
GPHYSICS
06COMPUTING; CALCULATING; COUNTING
KRECOGNITION OF DATA; PRESENTATION OF DATA; RECORD CARRIERS; HANDLING RECORD CARRIERS
9Methods or arrangements for reading or recognising printed or written characters or for recognising patterns, e.g. fingerprints
00624Recognising scenes, i.e. recognition of a whole field of perception; recognising scene-specific objects
00791Recognising scenes perceived from the perspective of a land vehicle, e.g. recognising lanes, obstacles or traffic signs on road scenes
00805Detecting potential obstacles
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE]
Erfinder
  • WALESSA, Marc
  • ROSKOPF, Andre
  • ZORN-PAULI, Andreas
  • LI, Ting
  • RUHHAMMER, Christian
  • GREINER, Gero
Prioritätsdaten
10 2018 115 895.530.06.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND SYSTEM ZUR ERKENNUNG VON HINDERNISSEN
(EN) METHOD AND SYSTEM FOR IDENTIFYING OBSTACLES
(FR) PROCÉDÉ ET SYSTÈME DE RECONNAISSANCE D’OBSTACLES
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Offenbarung betrifft ein Verfahren zur Erfassung von einem oder mehreren Objekten in einem Umfeld eines Fahrzeugs, wobei das Umfeld von einem Umfang begrenzt wird, das Verfahren umfassend: Segmentieren des Umfeldes in eine Vielzahl von Segmenten, sodass jedes Segment der Vielzahl von Segmenten zumindest teilweise durch den Umfang des Umfeldes begrenzt wird; Erfassen eines oder mehrerer Erfassungspunkte basierend auf den ein oder mehreren Objekte im Umfeld des Fahrzeugs; Zusammenfassen der ein oder mehreren Erfassungspunkte zu ein oder mehreren Clustern basierend auf einer räumlichen Nähe der ein oder mehreren Erfassungspunkte; und Zuordnen eines Zustands zu jedem der Segmente der Vielzahl von Segmenten, basierend auf den ein oder mehreren erfassten Erfassungspunkten und/oder basierend auf den ein oder mehreren zusammengefassten Clustern. Die vorliegende Offenbarung betrifft weiter ein System zur Erfassung von einem oder mehreren Objekten in einem Umfeld eines Fahrzeugs und ein Fahrzeug umfassend das System.
(EN)
The invention relates to a method for detecting one or more objects in an environment of a vehicle, the environment being delimited by a perimeter, the method comprising: segmenting the environment into a plurality of segments such that each segment of the plurality of segments is at least partly delimited by the perimeter of the environment; detecting one or more detection points on the basis of the one or more objects in the environment of the vehicle; combining the one or more detection points to form one or more clusters on the basis of the spatial proximity of the one or more detection points; and assigning each of the segments of the plurality of segments a state on the basis of the one or more detected detection points and/or on the basis of the one or more combined clusters. The invention further relates to a system for detecting one or more objects in an environment of a vehicle and to a vehicle comprising the system.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de détection d’un ou de plusieurs objets dans l’environnement d’un véhicule, l’environnement étant délimité par un périmètre, et le procédé comprenant les étapes suivantes : segmentation de l’environnement en une pluralité de segments, de sorte que chaque segment de la pluralité de segments est au moins en partie délimité par le périmètre de l’environnement ; détection d’un ou de plusieurs points de détection sur la base du ou des objets dans l’environnement du véhicule ; regroupement du ou des points de détection en une ou plusieurs grappes sur la base d’une proximité spatiale du ou des points de détection ; et attribution d’un état à chacun des segments de la pluralité de segments sur la base du ou des points de détection détectés et/ou sur la base de la ou des grappes regroupées. La présente invention concerne par ailleurs un système de détection d’un ou de plusieurs objets dans l’environnement d’un véhicule et un véhicule muni dudit système.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten