In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020001672 - VERFAHREN ZUM PRÜFEN ZUMINDEST EINES TEILBEREICHS EINES BAUTEILS UND PRÜFVORRICHTUNG ZUM PRÜFEN ZUMINDEST EINES TEILBEREICHS EINES BAUTEILS

Veröffentlichungsnummer WO/2020/001672
Veröffentlichungsdatum 02.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2019/000163
Internationales Anmeldedatum 18.06.2019
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
3
Untersuchen der Festigkeitseigenschaften fester Stoffe durch Einwirkung mechanischer Beanspruchung
40
Untersuchen der Härte oder Rückprallhärte
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
Q
Einzelheiten, Bestandteile oder Zubehör für Werkzeugmaschinen, z.B. Anordnungen zum Kopieren oder Steuern; Werkzeugmaschinen allgemein in Bezug auf die Bauart bestimmter Einzelheiten oder Bestandteile; Kombinationen oder Aneinanderreihungen von Metallbearbeitungsmaschinen, die nicht auf ein bestimmtes Metallbearbeitungsergebnis ausgerichtet sind
17
Anzeige- oder Messeinrichtungen an Werkzeugmaschinen
09
zum Anzeigen oder Messen der Schnittkraft oder des Schneidwerkzeug-Zustandes, z.B. Schneidfähigkeit, Werkzeugbelastung
G01N 3/40 (2006.01)
B23Q 17/09 (2006.01)
CPC
B23Q 17/0961
G01N 2203/0053
G01N 2203/0248
G01N 3/40
Anmelder
  • MTU AERO ENGINES AG [DE/DE]; Dachauer Strasse 665 80995 München, DE
Erfinder
  • ECKSTEIN, Martin; DE
  • PFIRRMANN, Daniel; DE
  • BUßMANN, Martin; DE
  • BAMBERG, Joachim; DE
Prioritätsdaten
10 2018 210 463.827.06.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM PRÜFEN ZUMINDEST EINES TEILBEREICHS EINES BAUTEILS UND PRÜFVORRICHTUNG ZUM PRÜFEN ZUMINDEST EINES TEILBEREICHS EINES BAUTEILS
(EN) METHOD FOR CHECKING AT LEAST ONE SUBREGION OF A COMPONENT AND CHECKING DEVICE FOR CHECKING AT LEAST ONE SUBREGION OF A COMPONENT
(FR) PROCÉDÉ DE CONTRÔLE D’AU MOINS UNE PARTIE D’UNE PIÈCE ET DISPOSITIF DE CONTRÔLE SERVANT AU CONTRÔLE D’AU MOINS UNE PARTIE D’UNE PIÈCE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Prüfen zumindest eines Teilbereichs (12) eines Bauteils, insbesondere eines Bauteils einer Strömungsmaschine, umfassend zumindest die Schritte: • a) Bereitstellen eines Rohbauteils (10); • b) Herstellen zumindest des Teilbereichs (12) aus dem Rohbauteil (10) durch spanende Bearbeitung des Rohbauteils (10) mittels zumindest eines Werkzeugs (16) und Erfassen wenigstens eines Kraftverlaufs (18) zumindest einer während der spanenden Bearbeitung auf das zumindest eine Werkzeug (16) wirkenden Kraft durch wenigstens einen Kraftsensor (20); • c) Prüfen, ob wenigstens eine Abweichung (22, 24) des wenigstens einen Kraftverlaufs (18) von zumindest einem vorbestimmten Sollverlauf (26) des mindestens einen Kraftverlaufs (18) vorliegt, wobei die wenigstens eine Abweichung (22, 24) zumindest einen in einem unbearbeiteten Segment (14) des Teilbereichs (12) enthaltenen Materialfehler (28, 36) charakterisiert. Ein weiterer Aspekt der Erfindung betrifft eine Prüfvorrichtung (32) zum Prüfen zumindest eines Teilbereich (12) eines Bauteils.
(EN)
The invention relates to a method for checking at least one subregion (12) of a component, in particular a component of a turbomachine, comprising at least the steps: a) providing an unfinished component (10); b) producing at least the subregion (12) from the unfinished component (10) by machining the unfinished component (10) by means of at least one tool (16) and sensing at least one force curve (18) of at least one force acting on the at least one tool (16) during the machining by means of at least one force sensor (20); c) checking whether there is at least one deviation (22, 24) of the at least one force curve (18) from at least one predefined target curve (26) of the at least one force curve (18), the at least one deviation (22, 24) characterizing at least one material flaw (28, 36) contained in an unmachined segment (14) of the subregion (12). The invention further relates to a checking device (32) for checking at least one subregion (12) of a component.
(FR)
L’invention concerne un procédé de contrôle d’au moins une partie (12) d’une pièce, en particulier d’une pièce de turbomachine, comprenant au moins les étapes suivantes : • a) obtention d’au moins une pièce brute (10), • b) production d’au moins la partie (12) à partir de la pièce brute (10) par usinage par enlèvement de copeaux de la pièce brute (10) au moyen d’au moins un outil (16), et détection par au moins un capteur de force (20) d’au moins un profil (18) d’une force agissant sur le ou les outils (16) pendant l’usinage par enlèvement de copeaux, • c) contrôle indiquant s’il existe au moins un écart (22, 24) entre le ou les profils (18) de la force et au moins un profil théorique (26) prédéterminé du ou des profils (18) de la force, le ou les écarts (22, 24) caractérisant un défaut de matière (28, 36) présent dans un segment non usiné (14) de la partie (12). Selon un autre aspect, l’invention concerne un dispositif de contrôle (32) servant au contrôle d’au moins une partie (12) d’une pièce.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten