In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2020000001 - VERFAHREN ZUR ABGABE VON ELEKTRISCHER ENERGIE

Veröffentlichungsnummer WO/2020/000001
Veröffentlichungsdatum 02.01.2020
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/AT2019/000018
Internationales Anmeldedatum 25.06.2019
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
4
Tarifzähler
G01D 4/00 (2006.01)
CPC
G01D 4/002
G01D 4/004
Anmelder
  • CHARGE @ HOME GMBH [AT/AT]; Pem-Straße 2 4310 Mauthausen, AT
Erfinder
  • HARTL, Alexander; AT
Vertreter
  • KESCHMANN, Marc; Haffner und Keschmann Patentanwälte GmbH Schottengasse 3a 1010 Wien, AT
Prioritätsdaten
18450006.426.06.2018EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ABGABE VON ELEKTRISCHER ENERGIE
(EN) METHOD FOR OUTPUTTING ELECTRICAL ENERGY
(FR) PROCÉDÉ DE DISTRIBUTION D'ÉNERGIE ÉLECTRIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Bei einem Verfahren zur Abgabe von elektrischer Energie an elektrische Verbraucher (10) unter Verwendung wenigstens einer an ein Stromversorgungsnetz (6) angeschlossenen Stromabgabevorrichtung (9), welche einen elektrischen Verbraucher (10) mit Strom versorgt, wobei der Stromverbrauch des elektrischen Verbrauchers (10) gemessen und der gemessene Stromverbrauch an eine Verrechnungsstelle (1) übermittelt wird, ist dem Verbraucher (10) eine Verbraucherkennung (112) zugeordnet, die über ein elektrisches Lastprofil an die Stromabgabevorrichtung (9) übermittelt wird und weiter an die Verrechnungsstelle (1) übermittelt wird, wobei in der Verrechnungsstelle (1) überprüft wird, ob die Verbraucherkennung (112) einem in der Verrechnungsstelle (1) gespeicherten Teilnehmer (22) zugeordnet ist und bei positiver Prüfung ein Freigabesignal an die Stromabgabevorrichtung (9) übermittelt wird, um die Stromabgabe durch die Stromabgabevorrichtung (9) freizugeben, wobei ein dem Teilnehmer zugeordnetes Verrechnungskonto (32) mit dem gemessenen Stromverbrauch belastet wird.
(EN)
The invention relates to a method for outputting electrical energy to electrical loads (10) using at least one power output device (9), which is connected to a power supply network (6) and which supplies an electrical load (10) with power, the power consumption of the electrical load (10) being measured and the measured power consumption being transferred to a settlement point (1), wherein the load (10) is assigned a load identifier (112), which is transferred to the power output device (9) by means of an electrical load profile and is transferred further to the settlement point (1), it being checked at the settlement point (1) whether the load identifier (112) is assigned to a subscriber (22) stored at the settlement point (1) and, in the case of a positive check, an enabling signal being transferred to the power output device (9) in order to enable the outputting of power by the power output device (9), the measured power consumption being charged to a settlement account (32) associated with the subscriber.
(FR)
L'invention concerne un procédé de distribution d'énergie électrique à des consommateurs (10) électriques en utilisant au moins un dispositif de distribution de courant (9) raccordé au réseau d'alimentation en courant (6), lequel alimente en courant un consommateur (10) électrique. La consommation de courant du consommateur (10) électrique est mesurée, et la consommation de courant mesurée est transmise à un centre d'imputation (1). Un identifiant (112) de consommateur est attribué au consommateur (10) et est transmis au dispositif de distribution de courant (9) par l'intermédiaire d'un profil de charge électrique puis est transmis ultérieurement au centre d'imputation (1). On vérifie dans le centre d'imputation (1) si l'identifiant (112) de consommateur est attribué à un abonné (22) mémorisé dans le centre d'imputation (1), et en cas de vérification positive, un signal de déblocage est transmis au dispositif de distribution de courant (9) pour débloquer la distribution de courant par le dispositif de distribution de courant (9). Un compte d'imputation (32) associé à l'abonné se voit imputé de la consommation de courant mesurée.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten