In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO2019068555 - BEDIENELEMENT MIT VERBESSERTER HAPTIKEIGENSCHAFT

Veröffentlichungsnummer WO/2019/068555
Veröffentlichungsdatum 11.04.2019
Internationales Aktenzeichen PCT/EP2018/076288
Internationales Anmeldedatum 27.09.2018
IPC
G05G 5/04 2006.01
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
GSteuer- oder Regelvorrichtungen oder Steuer- oder Regelsysteme gekennzeichnet ausschließlich durch mechanische Einzelheiten
5Mittel zum Verhindern, Begrenzen oder Rückführen der Bewegung von Teilen einer Steuer- oder Regelvorrichtung , z.B. Verriegeln eines Steuergliedes
04Anschläge für die Begrenzung der Bewegung von Teilen, z.B. einstellbare Anschläge
B60K 37/06 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
KAnordnung oder Einbau von Antriebseinheiten oder von Kraftübertragungen bzw. Drehmomentübertragungen in Fahrzeugen; Anordnung oder Einbau mehrerer unterschiedlicher Antriebsmaschinen in Fahrzeugen; Zusatzantriebe für Fahrzeuge; Instrumentenausrüstung oder Armaturenbretter für Fahrzeuge; Anordnungen in Verbindung mit Kühlung, Ansaugleitung, Auspuffleitung oder Brennstoffzufuhr für die Antriebseinheiten in Fahrzeugen
37Armaturenbretter
04hinsichtlich der Anordnung von Zubehör und Ausstattungsteilen an Armaturenbrettern
06von Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsteilen, z B. Kontrollknöpfen
H03K 17/96 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
94gekennzeichnet durch die Art der Erzeugung der Steuersignale
96Berührungsschalter
H03K 17/965 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
03Grundlegende elektronische Schaltkreise
KImpulstechnik
17Kontaktloses elektronisches Schalten oder Austasten, d.h. nicht durch Öffnen oder Schließen von Kontakten bewirkt
94gekennzeichnet durch die Art der Erzeugung der Steuersignale
965Schalter, die durch die Bewegung eines ihrer Bauteile gesteuert werden
CPC
B60K 2370/128
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
2370Details of arrangements or adaptations of instruments specially adapted for vehicles, not covered by groups B60K35/00, B60K37/00
10Input devices or features thereof
12Input devices or input features
128Axially displaceable input devices
B60K 2370/1434
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
2370Details of arrangements or adaptations of instruments specially adapted for vehicles, not covered by groups B60K35/00, B60K37/00
10Input devices or features thereof
12Input devices or input features
143Touch sensitive input devices
1434Touch panels
B60K 37/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
KARRANGEMENT OR MOUNTING OF PROPULSION UNITS OR OF TRANSMISSIONS IN VEHICLES; ARRANGEMENT OR MOUNTING OF PLURAL DIVERSE PRIME-MOVERS IN VEHICLES; AUXILIARY DRIVES FOR VEHICLES; INSTRUMENTATION OR DASHBOARDS FOR VEHICLES; ARRANGEMENTS IN CONNECTION WITH COOLING, AIR INTAKE, GAS EXHAUST OR FUEL SUPPLY OF PROPULSION UNITS IN VEHICLES
37Dashboards
04Arrangement of fittings on dashboard
06of controls, e.g. controls knobs
G05G 1/02
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
1Controlling members, e.g. knobs or handles; Assemblies or arrangements thereof; Indicating position of controlling members
02Controlling members for hand actuation by linear movement, e.g. push buttons
G05G 5/04
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
5Means for preventing, limiting or returning the movements of parts of a control mechanism, e.g. locking controlling member
04Stops for limiting movement of members, e.g. adjustable stop
H03K 17/962
HELECTRICITY
03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
KPULSE TECHNIQUE
17Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making and –breaking
94characterised by the way in which the control signals are generated
96Touch switches
962Capacitive touch switches
Anmelder
  • PREH GMBH [DE]/[DE]
Erfinder
  • WEGHENKEL, Johannes
  • SCHUSTEK, Wolfgang
  • ERHART, Bernd
  • LANG, Kai
  • KLOSSEK, Arthur
Vertreter
  • LOHMANNS, Bernard
Prioritätsdaten
10 2017 122 863.202.10.2017DE
10 2018 119 590.713.08.2018DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BEDIENELEMENT MIT VERBESSERTER HAPTIKEIGENSCHAFT
(EN) OPERATING ELEMENT WITH IMPROVED HAPTIC PROPERTY
(FR) ÉLÉMENT DE COMMANDE À PROPRIÉTÉ HAPTIQUE AMÉLIORÉE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Bedienelement (1) aufweisend einen Träger (20) und ein in Richtung des Träger (20) unter Einwirkung einer Betätigungskraft beweglich gelagertes Betätigungsteil (10) mit einer einem Nutzer zugewandten berührungsempfindlichen Oberfläche (12). Das Betätigungsteil (10) ist aus einer Ruhestellung in eine Betätigungsstellung bewegbar und es weist auf seiner berührungsempfindlichen Oberfläche (12) wenigstens zwei Betätigungsbereiche (14a, 14b) auf. Zwischen dem Betätigungsteil (10) und dem Träger (20) sind mehrere berührungslose Sensoren angeordnet, die dazu ausgebildet sind die Einwirkung einer Betätigungskraft zu erkennen. Ferner weist das Bedienelement (1) einen trägerseitigen Endanschlag (Xmax) und ein zwischen der dem Nutzer abgewandten Seite (16) des Betätigungsteils (10) und dem Träger (20) angeordneten Anschlagsbegrenzer (50) auf. Vor dem Erreichen des Endanschlags (Xmax) wird der Anschlagsbegrenzer (50) komprimiert.
(EN)
The invention relates to an operating element (1) having a support (20) and an actuation part (10) which is movably mounted in the direction of the support (20) under the effect of an actuation force and which comprises a touch-sensitive surface (12) that faces a user. The actuation part (10) can be moved out of a rest position into an actuation position and has at least two actuation regions (14a, 14b) on the touch-sensitive surface (12). Multiple contactless sensors which are designed to detect the effect of an actuation force are arranged between the actuation part (10) and the support (20). The operating element (1) additionally has a support-side end stop (Xmax) and an impact limiter (50) which is arranged between the actuation part (10) face (16) facing away from the user and the support (20). The impact limiter (50) is compressed before reaching the end stop (Xmax).
(FR)
L’invention concerne un élément de commande (1) comprenant un support (20) et un élément d’actionnement (10) qui est montée de manière mobile dans la direction du support (20) sous l’action d’une force d’actionnement et qui comporte une surface tactile (12) tournée vers un utilisateur. L’élément d’actionnement (10) est mobile d’une position de repos à une position d’actionnement et comporte sur sa surface tactile (12) au moins deux régions d’actionnement (14a, 14b). Une pluralité de capteurs sans contact, qui sont adaptés pour détecter l’action d’une force d’actionnement, sont disposés entre la région d’actionnement (10) et le support (20). En outre, l’élément de commande (1) comporte une butée d’extrémité côté support (Xmax) et un limiteur de butée (50) agencés entre le côté (16) de la pièce d’actionnement (10) qui est opposé à l’utilisateur et le support (20). Le limiteur de butée (50) est comprimé avant que la butée d’extrémité (Xmax) ne soit atteinte.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten