Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063767) REINIGUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR REINIGUNG VON REINIGUNGSGUT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische DatenEinwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063767 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/076413
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 28.09.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 24.06.2019
IPC:
A47L 15/48 (2006.01) ,A47L 15/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
L
Waschen oder Reinigen im Haushalt; Staubsauger allgemein
15
Wasch- oder Spülmaschinen für Geschirr oder Tafelgerät
42
Einzelteile
48
Trockeneinrichtungen
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
L
Waschen oder Reinigen im Haushalt; Staubsauger allgemein
15
Wasch- oder Spülmaschinen für Geschirr oder Tafelgerät
Anmelder:
MEIKO MASCHINENBAU GMBH & CO. KG [DE/DE]; Englerstraße 3 77652 Offenburg, DE
Erfinder:
FALLERT, Andreas; DE
GAUS, Bruno; DE
PEUKERT, Thomas; DE
RAUBER, Hans-Josef; DE
Vertreter:
ALTMANN STÖSSEL DICK PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Dr. Matthias Stößel Dudenstraße 46 68167 Mannheim, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 427.729.09.2017DE
Titel (DE) REINIGUNGSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUR REINIGUNG VON REINIGUNGSGUT
(EN) CLEANING DEVICE AND METHOD FOR CLEANING ARTICLES TO BE CLEANED
(FR) DISPOSITIF DE NETTOYAGE ET PROCÉDÉ DE NETTOYAGE D'UN ARTICLE À NETTOYER
Zusammenfassung:
(DE) Es wird eine Reinigungsvorrichtung (110) zur Reinigung von Reinigungsgut (112) vorge- schlagen. Die Reinigungsvorrichtung (110) umfasst mindestens eine Reinigungskammer (118) zur Aufnahme des Reinigungsguts (112). Weiterhin umfasst die Reinigungsvorrichtung (110) mindestens eine Beaufschlagungsvorrichtung (124) zum Beaufschlagen des Reinigungsguts (112) mit mindestens einem Reinigungsfluid. Die Reinigungsvorrichtung (110) umfasst weiterhin mindestens eine der Reinigungskammer (118) zuweisende Kühl- fläche (158) und mindestens einen mit der Kühlfläche (158) thermisch gekoppelten Kühlbehälter (160) zur Aufnahme einer Kühlflüssigkeit. Die Reinigungsvorrichtung (110) weist mindestens eine Steuerung (178) auf, welche eingerichtet ist, um mindestens einen Regenerationsschritt in der Reinigungsvorrichtung (110) zu steuern. Der Regenerationsschritt umfasst folgende Teilschritte: a) Befüllen des Kühlbehälters (160) mit Kühlflüssigkeit; b) Erwärmen der Kühlflüssigkeit in dem Kühlbehälter (160); und c) Entfernen der Kühlflüssigkeit aus dem Kühlbehälter (160).
(EN) The invention relates to a cleaning device (110) for cleaning articles (112) to be cleaned. The cleaning device (110) comprises at least one cleaning chamber (118) for receiving the articles (112) to be cleaned. Furthermore, the cleaning device (110) comprises at least one application device (124) for applying at least one cleaning fluid to the articles (112) to be cleaned. The cleaning device (110) also comprises at least one cooling surface (158) associated with the cleaning chamber (118) and at least one cooling container (160) which is thermally coupled to the cooling surface and used to receive a cooling liquid. The cleaning device (110) comprises at least one control system (178) which is designed to control at least one regeneration step in the cleaning device (110). The regeneration step comprises the following substeps: a) filling the cooling container (160) with a cooling liquid; b) heating the cooling liquid in the cooling container (160); and c) removing the cooling liquid from the cooling container (160).
(FR) La présente invention concerne un dispositif de nettoyage (110) pour le nettoyage d'un article à nettoyer (112). Le dispositif de nettoyage (110) comprend au moins une chambre de nettoyage (118) destinée à recevoir l'article à nettoyer (112). Le dispositif de nettoyage (110) comprend en outre au moins un dispositif d'application (124) destiné à soumettre l'article à nettoyer (112) à l'action d'au moins un fluide de nettoyage. Le dispositif de nettoyage (110) comprend en outre au moins une surface réfrigérante (158) tournée vers la chambre de nettoyage (118) et au moins un récipient réfrigérant (160) couplé thermiquement avec la surface réfrigérante (158) pour recevoir un liquide réfrigérant. Le dispositif de nettoyage (110) présente au moins une commande (178) conçue pour commander au moins une étape de régénération dans le dispositif de nettoyage (110). L'étape de régénération comprend les étapes partielles suivantes, à savoir : a) remplir le récipient réfrigérant (160) de liquide réfrigérant ; b) chauffer le liquide réfrigérant dans le récipient réfrigérant (160) ; et c) évacuer le liquide réfrigérant du récipient réfrigérant (160).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasisches Patentamt (EAPO) (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPA) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)