Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063504) SENKER MIT TIEFENSTOP
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063504 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075859
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.09.2018
IPC:
B23B 49/005 ,B23B 49/00 (2006.01) ,B23B 51/00 (2006.01) ,B23B 51/10 (2006.01)
[IPC code unknown for B23B 49/05]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
49
Messeinrichtungen oder Lehren an Bohrmaschinen für das Anbohren oder zum Führen des Bohrers; Anzeigevorrichtungen für das Verlaufen von Bohrern beim Bohren; Vorrichtungen zum zentrischen Anbohren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
51
Bohrwerkzeuge
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Drehen; Bohren
51
Bohrwerkzeuge
10
Senker und Entgrater
Anmelder:
WOLFCRAFT GMBH [DE/DE]; Wolff-Straße 1 56746 Kempenich, DE
Erfinder:
EBERT, Winfried; DE
Vertreter:
GRUNDMANN, Dirk; DE
MÜLLER, Enno; DE
RIEDER, Hans-Joachim; DE
BRÖTZ, Helmut; DE
BOURREE, Hendrik; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 122 795.429.09.2017DE
Titel (EN) COUNTERSINK WITH BIT GAUGE
(FR) FORET ALÉSEUR MUNI D'UNE BUTÉE DE PROFONDEUR
(DE) SENKER MIT TIEFENSTOP
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a tool comprising a shaft (1) that can be driven about an axis of rotation (A) and a rotatably operating tool head (3) that is connected to said shaft and has a working section (8) extending over an axial distance, a depth limiter (12) that can be fixed to the shaft (1) in different axial positions by means of a radially movable restraining element comprising an abutment surface (21) lying in the axial positions in the working section (8). The shaft (1) has a plurality of positioning recesses (10) arranged on a spiral load curve (9) and the restraining element a tip (15) that selectively engages in one of the plurality of positioning recesses (10). The axial distance (b) between the centres of two directly adjacent positioning recesses (10) is less than the diameter (D) of the positioning recess (10).
(FR) L’invention concerne un outil comportant une tige (1) pouvant être entraînée autour d’un axe de rotation (A) et à laquelle est raccordée une tête d’outil (3) rotative qui présente une partie active (8) s’étendant sur une distance axiale. Un élément de limitation de profondeur (12) pouvant être fixé à la tige (1) en différentes positions axiales au moyen d’un élément d’immobilisation déplaçable radialement présente une surface de butée (21) se trouvant aux positions axiales dans la partie active (8). La tige (1) est munie d’une pluralité d’évidements de positionnement (10) agencés en une ligne en spirale (9), et l’élément d’immobilisation est muni d’une pointe (15) qui s’engage sélectivement dans un de la pluralité d’évidements de positionnement (10). La distance axiale (b) entre les centres de deux évidements de positionnement (10) directement adjacents est inférieure au diamètre (D) des évidements de positionnement (10).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Werkzeug mit einem um eine Drehachse ( A) antreibbaren Schaft (1) und einem damit verbundenen drehend arbeitenden Werkzeugkopf (3), der einen sich über einen Axialabstand erstreckenden Arbeitsabschnitt (8) aufweist, wobei ein am Schaft (1) in verschiedenen Axialstellungen mittels eines radial verlagerbaren Fesselungselementes festlegbarer Tiefenbegrenzer (12) eine in den Axialstellungen im Arbeitsabschnitt (8) liegende Anschlagfläche (21) aufweist. Der Schaft (1) besitzt eine Vielzahl von auf einer Wendelganglinie (9) angeordnete Positionieraussparungen (10) und das Fesselungselement eine Spitze (15), die wahlweise in eine der mehreren Positionieraussparungen (10) eingreift. Der axiale Abstand (b) der Zentren zweier unmittelbar benachbarter Positionieraussparungen (10) ist geringer, als der Durchmesser (D) der Positionieraussparung (10).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)