Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063498) PULVER AUS EINER MOLYBDÄN, SILIZIUM UND BOR ENTHALTENDEN LEGIERUNG, VERWENDUNG DIESES PULVERS UND ADDITIVES HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EIN WERKSTÜCK AUS DIESEM PULVER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063498 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075847
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.09.2018
IPC:
C22C 27/04 (2006.01) ,B22F 3/105 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
22
Metallhüttenwesen; Eisen- oder Nichteisenlegierungen; Behandlung von Legierungen oder von Nichteisenmetallen
C
Legierungen
27
Legierungen auf der Basis von Rhenium oder eines in den Gruppen C22C14/ oder C22C16/131
04
Legierungen auf der Basis von Wolfram oder Molybdän
B Arbeitsverfahren; Transportieren
22
Gießerei; Pulvermetallurgie
F
Verarbeiten von Metallpulver; Herstellen von Gegenständen aus Metallpulver; Gewinnung von Metallpulver; Apparate oder Vorrichtungen besonders ausgebildet für Metallpulver
3
Herstellen von Gegenständen oder Halbzeug aus Metallpulver in Bezug auf die Art des Verdichtens oder Sinterns; Apparate hierfür
10
nur durch Sintern
105
mittels elektrischer Widerstandserhitzung, Laserstrahlen oder Plasma
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
HEINZE, Christoph; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 082.426.09.2017DE
Titel (EN) POWDER MADE OF AN ALLOY CONTAINING MOLYBDENUM, SILICON AND BORON, USE OF SAID POWDER AND ADDITIVE PRODUCTION METHOD FOR A WORKPIECE MADE OF SAID POWDER
(FR) POUDRE D'UN ALLIAGE CONTENANT DU MOLYBDÈNE, DU SILICIUM ET DU BORE, UTILISATION DE CETTE POUDRE ET PROCÉDÉ DE FABRICATION ADDITIVE D'UNE PIECE DE TRAVAIL A PARTIR DE CETTE POUDRE
(DE) PULVER AUS EINER MOLYBDÄN, SILIZIUM UND BOR ENTHALTENDEN LEGIERUNG, VERWENDUNG DIESES PULVERS UND ADDITIVES HERSTELLUNGSVERFAHREN FÜR EIN WERKSTÜCK AUS DIESEM PULVER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a powder which consists of an alloy containing molybdenum, silicon and boron. According to the invention, it is provided that at least one further alloy element of the alloy consists of titanium having an alloy content of at least 1 at.% and at most 30 at.% and/or of hafnium having an alloy content of at least 1 at.% and at most 10 at.% and/or of niobium having an alloy content of at least 15 at.% and at most 25 at.%. The invention also relates to a use of such a powder for a powder bed-based additive manufacturing method and to a suitable additive manufacturing method. It is advantageously possible to positively influence the mechanical properties of the additively produced component by means of the additional alloy elements, wherein, according to the invention, a preheating of the powder bed is selected, which is at least 50 °C above a brittle-to-ductile transition temperature (BDTT). This advantageously allows the component to be produced without the latter running the risk during the production of being mechanically weakened by crack formation.
(FR) L'invention concerne une poudre comprenant un alliage contenant du molybdène, du silicium et du bore. Selon l'invention, en plus, au moins un autre élément de l'alliage comprenne du titane à une teneur d'alliage d'au moins 1 % atomique et de pas plus de 30 % atomique et/ou de l'hafnium à une teneur d'alliage d'au moins 1 % atomique et de pas plus de 10 % atomique et/ou du niobium à une teneur d'alliage d'au moins 15 % atomique et de pas plus de 25 % atomique. L'invention concerne en outre l'utilisation d'une telle poudre pour un procédé de fabrication additive à base de lit de poudre et un procédé de fabrication additive approprié. Avantageusement, il est possible d'influer positivement sur les propriétés mécaniques du composant produit par addition par les éléments d'alliage supplémentaires. Dans le procédé, on choisit selon l'invention un préchauffage du lit de poudre qui est supérieur d'au moins 50 °C à une température de transition fragile-ductile (BDTT). Cela permet avantageusement de fabriquer le composant sans que celui court le risque d'un affaiblissement mécanique par formation de fissures pendant la fabrication.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Pulver, welches aus einer Molybdän, Silizium und Bor enthaltenden Legierung besteht. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass außerdem mindestens ein weiteres Legierungselement der Legierung aus Titan mit einem Legierungsanteil von mindestens 1 At-% und höchstens 30 At-% und/oder aus Hafnium mit einem Legierungsanteil von mindestens 1 At-% und höchstens 10 At-% und/oder aus Niob mit einem Legierungsanteil von mindestens 15 At-% und höchstens 25 At-% besteht. Weiterhin unter Schutz gestellt ist eine Verwendung eines solchen Pulvers für ein pulverbettbasiertes additives Fertigungsverfahren und ein geeignetes additives Fertigungsverfahren. Vorteilhaft ist es möglich, durch die zusätzlichen Legierungselemente die mechanischen Eigenschaften des additiv hergestellten Bauteils positiv zu beeinflussen, wobei bei dem Verfahren erfindungsgemäß eine Vorwärmung des Pulverbetts gewählt wird, die mindestens 50°C oberhalb einer Spröd-Duktil-Übergangstemperatur (Bittle-to-Ductil Transition Temperature, BDTT) liegt. Dies ermöglicht vorteilhaft eine Herstellung des Bauteils, ohne dass dieses während der Herstellung Gefahr läuft, durch eine Rissbildung mechanisch geschwächt zu werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)