Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063442) ROTATIONSEINHEIT MIT HOHLWELLENMOTOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063442 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075667
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 21.09.2018
IPC:
B05B 7/00 (2006.01) ,B05B 13/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
7
Sprühvorrichtungen mit Abgabe von Flüssigkeiten oder anderen fließfähigen Stoffen aus zwei oder mehr Quellen, z.B. von Flüssigkeit und Luft, von Pulver und Gas
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
13
Maschinen oder Anlagen zum Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen von Gegenständen oder auf anderen bearbeiteten Flächen durch Sprühen, soweit nicht durch Gruppen B05B1/-B05B11/258
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
RICHTER, Stefan; DE
HIRSCHFELDT, Mike; DE
KLIMEK, Dr. Klaus Stefan; DE
MÜLLER, Philipp Marian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 069.726.09.2017DE
Titel (EN) ROTATIONAL UNIT HAVING A HOLLOW-SHAFT MOTOR
(FR) UNITÉ DE ROTATION COMPORTANT UN MOTEUR À ARBRE CREUX
(DE) ROTATIONSEINHEIT MIT HOHLWELLENMOTOR
Zusammenfassung:
(EN) The aim of the invention is to provide a rotational unit (10) for a coating-lance device (100) for thermal coating of an interior (40). This aim is achieved, according to, the invention, by designing the rotational drive (13) in the form of a hollow-shaft motor (13a) so as to be coaxial with the rotational axis (15) of the tool holder (14), and the tool holder (14) and the coating-material feed (11) and the process-media feed (12) being arranged so as to be central with respect to the hollow-shaft motor (13a). In order to also provide a coating-lance device (100) for thermal coating of an interior (40), the invention proposes providing a rotational unit (10) of this type; at least one lifting actuator (23) for axial and/or lateral positioning of the rotational unit (10) relative to a an interior (40) to be coated; and stationary supply connections (24, 25, 26) for supplying current to the coating lance (30), and for the coating-material feed (11) and for the process-media feed (12).
(FR) L'invention concerne une unité de rotation (10) pour un dispositif (100) de lance de revêtement pour le revêtement thermique d'un espace interne (40). Selon l'invention, le dispositif d'entraînement en rotation (13) est conçu comme un moteur à arbre creux (13a) coaxial à l'axe de rotation (15) du logement d'outil (14), le logement d'outil (14) et l'alimentation (11) en matériau de revêtement ainsi que l'alimentation (12) en agent de traitement étant agencés en position centrale par rapport au moteur à arbre creux (13a). Selon l'invention, un dispositif (100) à lance de revêtement pour le revêtement thermique d'un espace interne (40) comporte une telle unité de rotation (10) ; au moins un actionneur de levage (23) pour le positionnement axial et/ou latéral de l'unité de rotation (10) par rapport à l'espace interne (40) à revêtir ; et des raccords alimentation stationnaires (24, 25, 26) pour une alimentation en courant de la lance de revêtement (30) ainsi que pour l'alimentation (11) en matériau de revêtement et pour l'alimentation (12) en milieu de traitement.
(DE) Um eine Rotationseinheit (10) für eine Beschichtungslanzeneinrichtung (100) zum thermischen Beschichten eines Innenraums (40) zu schaffen, wird vorgeschlagen, dass der Rotationsantrieb (13) als Hohlwellenmotor (13a) koaxial zu der Rotationsachse (15) der Werkzeugaufnahme (14) ausgeführt ist, und wobei die Werkzeugaufnahme (14) und die Beschichtungsmaterialzuführung (11) sowie der Prozessmedienzuführung (12) zentral zu dem Hohlwellenmotor (13a) angeordnet sind. Um weiterhin Beschichtungslanzeneinrichtung (100) zum thermischen Beschichten eines Innenraums (40) zu schaffen, wird vorgeschlagen, eine solche Rotationseinheit (10); zumindest einen Hubaktor (23) zum axialen und/oder lateralen Positionieren der Rotationseinheit (10) relativ zu einem zu beschichtenden Innenraum (40); und stationäre Versorgungsanschlüsse (24,25,26) für eine Stromzufuhr zu der Beschichtungslanze (30), sowie für die Beschichtungsmaterialzuführung (11) und für die Prozessmedienzuführung (12) vorzusehen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)