Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063424) LASTENTRANSPORTER MIT SENSORBASIERTER HINDERNISERKENNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063424 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075563
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 21.09.2018
IPC:
G01S 17/88 (2006.01) ,G01S 17/93 (2006.01) ,G01S 13/93 (2006.01) ,G01S 15/93 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
88
Lidarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
17
Systeme, bei denen die Reflexion oder Wiederausstrahlung elektromagnetischer Wellen außer Funkwellen verwendet werden, z.B. Lidarsysteme
88
Lidarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
13
Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen anwenden, z.B. Radarsysteme; vergleichbare Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von Wellen, deren Art oder Wellenlänge unerheblich oder unspezifiziert ist, anwenden
88
Radar- oder vergleichbare Systeme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15
Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
88
Sonarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
FEITEN, Wendelin; DE
WÖSCH, Thomas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 423.429.09.2017DE
Titel (EN) LOAD TRANSPORTER WITH SENSOR-BASED OBSTACLE DETECTION
(FR) TRANSPORTEUR DE CHARGES AVEC DÉTECTION D'OBSTACLES BASÉE SUR DES DÉTECTEURS
(DE) LASTENTRANSPORTER MIT SENSORBASIERTER HINDERNISERKENNUNG
Zusammenfassung:
(EN) According to the invention, a load transporter (LT) is provided with a steering system (LK) and with a movable sensor (S1, S2) for detecting environmental features (ENV, H) of the load transporter. The load transporter has a controller (CTL) which is coupled to the steering system (LK) and the sensor (S1, S2) for detecting obstacles (H) to the load transporter by evaluating the detected environmental features (ENV, H) and/or steering the load transporter depending on the detected obstacles (H). Furthermore, the load transporter has a detector (S1, S2) for detecting an impairment to the detection of the surrounding features (ENV, H), said impairment relating to the process of receiving a load (L). The invention additionally relates to a sensor motor (SM1, SM2) which is coupled to the detector (S1, S2) for moving the sensor (S1, S2) into a less impaired position depending on the detected load-related impairment.
(FR) La présente invention concerne un transporteur de charges (LT) muni d'un système de direction (LK) et d'un détecteur mobile (S1, S2) pour détecter les caractéristiques environnementales (ENV, H) du transporteur de charges. Le transporteur de charges dispose d'un dispositif de commande (CTL) couplé au système de direction (LK) et au détecteur (S1, S2) pour détecter les obstacles (H) pour le transporteur de charges en évaluant les caractéristiques environnementales (ENV, H) détectées et pour guider le transporteur de charges en fonction des obstacles (H) détectés. Le transporteur de charges présente en outre un détecteur (S1, S2) pour détecter toute entrave à la détection des caractéristiques environnementales (ENV, H) due à la réception d'une charge (L). En outre, l'invention concerne un moteur de détecteur (SM1, SM2) couplé au détecteur (S1, S2) pour déplacer dans une position moins entravée le détecteur (S1, S2) en fonction de l'entrave due à la charge détectée.
(DE) Erfindungsgemäß ist ein Lastentransporter (LT) mit einer Lenkung (LK) sowie mit einem beweglichen Sensor (S1, S2) zum Erfassen von Umgebungsmerkmalen (ENV, H) des Lastentransporters vorgesehen. Der Lastentransporter verfügt über eine mit der Lenkung (LK) und dem Sensor (S1, S2) gekoppelte Steuereinrichtung (CTL) zum Erkennen von Hindernissen (H) für den Lastentransporter durch Auswerten der erfassten Umgebungsmerkmale (ENV, H) sowie zum Lenken des Lastentransporters abhängig von den erkannten Hindernissen (H). Weiterhin weist der Lastentransporter einen Detektor (S1, S2) zum Detektieren einer durch Aufnehmen einer Last (L) bedingten Beeinträchtigung der Erfassung der Umgebungsmerkmale (ENV, H) auf. Darüber hinaus ist ein mit dem Detektor (S1, S2) gekoppelter Sensormotor (SM1, SM2) zum Bewegen des Sensors (S1, S2) abhängig von der detektierten lastbedingten Beeinträchtigung in eine weniger beeinträchtigte Stellung vorgesehen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)