Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063394) FILTRATIONSVORRICHTUNG, VERFAHREN ZUM ZUSAMMENFÜGEN EINER MODULAREN FILTRATIONSVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR CHARAKTERISIERUNG EINES FILTERMEDIUMS UND/ODER ZU FILTRIERENDEN MEDIUMS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063394 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075413
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 20.09.2018
IPC:
B01D 25/02 (2006.01) ,B01L 3/00 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
25
Filter, die durch Zusammenspannen mehrerer Filterelemente oder Teile solcher Elemente gebildet sind
02
wobei die Elemente einzelne vorgeformte Filtergruppen bilden, in denen die Elemente vorgeformte unabhängige Filtereinheiten sind, z.B. Modul-Systeme
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
L
Chemische oder physikalische Laboratoriumsgeräte zum allgemeinen Gebrauch
3
Behälter oder Schalen für Laboratoriumszwecke, z.B. Laborgeräte aus Glas; Tropfgläser
Anmelder:
SARTORIUS STEDIM BIOTECH GMBH [DE/DE]; August-Spindler-Str. 11 37079 Göttingen, DE
Erfinder:
THOM, Volkmar; DE
HANSMANN, Björn; DE
WARNKE, Magnus; DE
KOSIOL, Peter; DE
Vertreter:
MÜLLER-BORÉ & PARTNER PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Friedenheimer Brücke 21 80639 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 009 147.129.09.2017DE
Titel (EN) FILTRATION DEVICE, METHOD FOR ASSEMBLING A MODULAR FILTRATION DEVICE, AND METHOD FOR CHARACTERIZING A FILTER MEDIUM AND/OR A MEDIUM TO BE FILTERED
(FR) DISPOSITIF DE FILTRATION, PROCÉDÉ D‘ASSEMBLAGE D’UN DISPOSITIF DE FILTRATION MODULAIRE, ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE CARACTÉRISER UN MILIEU FILTRANT ET/OU UN MILIEU À FILTRER
(DE) FILTRATIONSVORRICHTUNG, VERFAHREN ZUM ZUSAMMENFÜGEN EINER MODULAREN FILTRATIONSVORRICHTUNG SOWIE VERFAHREN ZUR CHARAKTERISIERUNG EINES FILTERMEDIUMS UND/ODER ZU FILTRIERENDEN MEDIUMS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a filtration device (1) and to a method for characterizing a filter medium (6) or a medium to be filtered (7). The filtration device (1) comprises a plurality of filtration units (2). Each filtration unit (2) comprises a first container (3), which is designed to receive a medium to be filtered (7), a second container (4), which is designed to receive a filtrate (8), at least one connecting line (5), which connects the first container (3) to the second container (4), and a filter medium (6) between the first container (3) and the second container (4) in order to filter the medium to be filtered (7). The first container (3) is designed for the application of positive pressure thereto, and the second container (4) is designed to receive a measurement instrument (11) at ambient pressure.
(FR) La présente invention concerne un dispositif de filtration (1) et un procédé permettant de caractériser un milieu filtrant (6) ou un milieu à filtrer (7), le dispositif de filtration (1) comprenant une pluralité d’unités filtrantes (2), chaque unité filtrante (2) comprenant un premier récipient (3) qui est conçu pour recevoir un milieu à filtrer (7), un second récipient (4) qui est conçu pour recevoir un filtrat (8), au moins une conduite de liaison (5) qui relie le premier récipient (3) au second récipient (4), et un milieu filtrant (6) placé entre le premier récipient (3) et le second récipient (4) pour la filtration du milieu à filtrer (7). Le premier récipient (3) est conçu pour être soumis à une surpression, et le second récipient (4) est conçu pour recevoir un instrument de mesure (11) à la pression ambiante.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Filtrationsvorrichtung (1) und ein Verfahren zum Charakterisieren eines Filtermediums (6) oder eines zu filtrierenden (Mediums 7), wobei die Filtrationsvorrichtung (1) umfasst: eine Vielzahl von (Filtrationseinheiten 2), wobei eine Filtrationseinheit (2) jeweils einen ersten Behälter (3), der dazu ausgebildet ist, ein zu filtrierendes Medium (7) aufzunehmen, einen zweiten Behälter (4), der dazu ausgebildet ist, ein Filtrat (8) aufzunehmen, wenigstens eine Verbindungsleitung (5), die den ersten Behälter (3) mit dem zweiten Behälter (4) verbindet, und ein Filtermedium 6 zwischen dem ersten Behälter (3) und dem zweiten Behälter (4), um das zu filtrierende Medium (7) zu filtrieren, umfasst. Dabei ist der erste Behälter (3) dazu ausgebildet, mit Überdruck beaufschlagt zu werden, und der zweite Behälter (4) ist dazu ausgebildet, bei Umgebungsdruck ein Messinstrument (11) zu empfangen.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)