Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063376) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER LAGE DES SCHWERPUNKTS EINES FAHRZEUGS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063376 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075300
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 19.09.2018
IPC:
B60W 40/13 (2012.01) ,B60W 50/00 (2006.01) ,B60W 40/112 (2012.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40
Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
12
Parameter des Fahrzeuges selbst betreffend
13
Ladung oder Gewicht
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
50
Einzelheiten von Steuerungs- oder Regelungssystemen der Antriebs-Steuerung von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
40
Berechnung von Fahr-Parametern von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregates betreffen
10
Fahrzeugbewegung betreffend
112
Wankbewegung
Anmelder:
CONTINENTAL TEVES AG & CO. OHG [DE/DE]; Guerickestr. 7 60488 Frankfurt, DE
Erfinder:
ZHANG, Chen; DE
BERNHARD, Sebastian; DE
KUNTSCHAR, Andreas; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 326.228.09.2017DE
10 2017 220 860.022.11.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR ASCERTAINING THE POSITION OF THE CENTER OF GRAVITY OF A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE DÉTERMINER LA POSITION DU CENTRE DE GRAVITÉ D’UN VÉHICULE
(DE) VERFAHREN ZUR ERMITTLUNG DER LAGE DES SCHWERPUNKTS EINES FAHRZEUGS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method in which the position of the center of gravity of a traveling motor vehicle is ascertained. At least one set of associated input variables are taken into consideration. The set of input variables comprises at least one longitudinal acceleration of the motor vehicle, a transverse acceleration of the motor vehicle, a yaw rate of the motor vehicle, and at least one wheel rotational speed, in particular four wheel rotational speeds, wherein the set of input variables is ascertained during a stationary driving maneuver, and a quantity of possible center of gravity positions are ascertained as classes. One class is selected which indicates an estimated center of gravity position by means of a learning-based classification method using the set of input variables. The invention also relates to a controller for carrying out the method.
(FR) L’invention concerne un procédé consistant à déterminer la position du centre de gravité d’un véhicule automobile en marche, selon lequel on prend en compte au moins un ensemble de grandeurs d’entrée apparentées, l’ensemble de grandeurs d’entrée comprenant au moins une accélération longitudinale du véhicule automobile, au moins une accélération transversale du véhicule automobile, une vitesse de lacet du véhicule automobile et au moins une vitesse de rotation des roues, en particulier quatre vitesses de rotation des roues, l’ensemble de grandeurs d’entrée étant déterminé pendant une manœuvre stationnaire. Un nombre de positions possibles du centre de gravité est défini sous la forme de classes et on sélectionne au moyen d’une méthode de classification basée sur l’apprentissage au moyen de l’ensemble de grandeurs d’entrée une classe qui indique une position estimée du centre de gravité. L’invention concerne également un appareil de commande permettant la mise en œuvre du procédé.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren, bei dem die Lage des Schwerpunkts eines fahrenden Kraftfahrzeugs ermittelt wird, wobei mindestens ein Satz von zusammengehörenden Eingangsgrößen berücksichtigt wird, der Satz von Eingangsgrößen umfasst mindestens eine Längsbeschleunigung des Kraftfahrzeugs, eine Querbeschleunigung des Kraftfahrzeugs, eine Gierrate des Kraftfahrzeugs und mindestens eine Raddrehzahl, insbesondere vier Raddrehzahlen, wobei der Satz von Eingangsgrößen während eines stationären Fahrmanövers ermittelt wird, und dass eine Menge an möglichen Schwerpunktlagen als Klassen festgelegt wird und mittels einer lernbasierte Klassifizierungsmethode anhand des Satzes von Eingangsgrößen eine Klasse ausgewählt wird, die eine geschätzte Schwerpunktlage angibt. Die Erfindung betrifft auch ein Steuergerät zur Durchführung des Verfahrens.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)