Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063366) MAGNETSCHIENENBREMSVORRICHTUNG MIT AN EINER FREIEN OBERFLÄCHE ANGEORDNETEM ANSCHLUSSKÖRPER EINER ELEKTRISCHEN ANSCHLUSSEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063366 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075265
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 19.09.2018
IPC:
B61H 7/08 (2006.01) ,H01R 11/28 (2006.01) ,H01R 11/12 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
H
Bremsen oder andere Verzögerungseinrichtungen ausgebildet für Schienenfahrzeuge; Anordnungen oder Ausbildungen von Bremsen oder anderen Verzögerungseinrichtungen an Schienenfahrzeugen
7
Bremsen mit Bremsgliedern, die mit dem Gleis zusammenwirken
02
Hemmschuhe, Kufen oder ähnliche an der Schiene angreifende Schuhe
04
an Eisenbahnfahrzeugen befestigt
06
Kufen
08
elektromagnetisch betätigt
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
11
Einzelne Verbindungselemente mit zwei oder mehr getrennten Anschlussstellen für leitende Teile, die dadurch miteinander verbunden werden oder verbunden werden können, z.B. Endstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht erleichtern, Anschlussklemmenblöcke
11
Endstücke oder Abzweigstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht, einer anderen Klemme oder einem anderen leitenden Teil erleichtern
28
Endstücke, die aus einem Ring oder einer Hülse bestehen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
11
Einzelne Verbindungselemente mit zwei oder mehr getrennten Anschlussstellen für leitende Teile, die dadurch miteinander verbunden werden oder verbunden werden können, z.B. Endstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht erleichtern, Anschlussklemmenblöcke
11
Endstücke oder Abzweigstücke für Drähte oder Kabel, die durch den Draht oder das Kabel gehalten werden und Mittel aufweisen, die die elektrische Verbindung zu einem anderen Draht, einer anderen Klemme oder einem anderen leitenden Teil erleichtern
12
Endstücke, die mit einer Öse, einem Haken oder einer Gabel abschließen
Anmelder:
KNORR-BREMSE GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG [AT/AT]; Beethovengasse 43-45 2340 Mödling, AT
Erfinder:
KASSAN, Michael; AT
KOIDL, Hermann; AT
Vertreter:
WIEDEMANN, Markus; DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 009 157.929.09.2017DE
Titel (EN) ELECTROMAGNETIC RAIL BRAKE DEVICE WITH A CONNECTOR BODY OF AN ELECTRIC CONNECTOR DEVICE, WHICH CONNECTOR BODY IS ARRANGED ON A FREE SURFACE
(FR) DISPOSITIF DE FREINAGE SUR RAIL ÉLECTROMAGNÉTIQUE COMPRENANT UN CORPS DE RACCORDEMENT D’UN DISPOSITIF DE RACCORDEMENT ÉLECTRIQUE, DISPOSÉ SUR UNE SURFACE LIBRE
(DE) MAGNETSCHIENENBREMSVORRICHTUNG MIT AN EINER FREIEN OBERFLÄCHE ANGEORDNETEM ANSCHLUSSKÖRPER EINER ELEKTRISCHEN ANSCHLUSSEINRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electromagnetic rail brake device (4) of a rail vehicle having at least one brake magnet (2) which has a magnet coil body (8) and at least one magnetic core, and wherein the magnet coil body (8) carries at least one magnet coil winding, and having an electric connector device (26), by way of which the at least one magnet coil winding (9) is supplied with current, wherein the electric connector device (26) has at least one pin-shaped electric connector body (18a, 18b) which is connected via a releasable electric connection (22a, 22b) to at least one current-conducting electric cable (20a, 20b) which is guided from the outside to the at least one pin-shaped connector body (18a, 18b) in relation to the brake magnet (2). It is provided according to the invention that the at least one pin-shaped electric connector body (18a, 18b) is arranged on a free and outer surface (30) of the magnet coil body (8) or an element (14, 15) which is connected to the magnet coil body (8).
(FR) L’invention concerne un dispositif de freinage sur rail électromagnétique (4) d’un véhicule ferroviaire comprenant au moins un aimant de freinage (2) qui comprend un corps de bobine magnétique (8) ainsi qu’au moins un noyau magnétique, et le corps de bobine magnétique (8) portant au moins un enroulement de bobine magnétique, ainsi qu’un dispositif de raccordement électrique (26) au moyen duquel l’au moins un enroulement de bobine magnétique (9) est alimenté en courant, le dispositif de raccordement électrique (26) comprenant au moins un corps de raccordement (18a, 18b) électrique conique, qui est raccordé au moyen d’un raccord électrique amovible (22a, 22b) à au moins un câble électrique (20a, 20b) conduisant le courant, qui est amené à l'au moins un corps de raccordement (18a, 18b) conique de l’extérieur par rapport à l’aimant de freinage (2). Selon l’invention, l’au moins un corps de raccordement (18a, 18b) électrique conique est disposé sur une surface libre (30) du corps de bobine magnétique (8) située à l’extérieur ou sur un élément (14, 15) raccordé au corps de bobine magnétique (8).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Magnetschienenbremsvorrichtung (4) eines Schienenfahrzeugs mit wenigstens einem Bremsmagneten (2), welcher einen Magnetspulenkörper (8) sowie wenigstens einen Magnetkern aufweist und wobei der Magnetspulenkörper (8) wenigstens eine Magnetspulenwicklung trägt, sowie mit einer elektrischen Anschlusseinrichtung (26), durch welche die wenigstens eine Magnetspulenwicklung (9) stromversorgt wird, wobei die elektrische Anschlusseinrichtung (26) wenigstens einen zapfenförmigen elektrischen Anschlusskörper (18a, 18b) aufweist, welcher über eine lösbare elektrische Verbindung (22a, 22b) mit wenigstens einem stromführenden elektrischen Kabel (20a, 20b) verbunden ist, welches dem wenigstens einen zapfenförmigen Anschlusskörper (18a,18b) in Bezug auf den Bremsmagneten (2) von außen zugeführt ist, Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass der wenigstens eine zapfenförmige elektrische Anschlusskörper (18a, 18b) an einer freien und außen liegenden Oberfläche (30) des Magnetspulenkörpers (8) oder eines mit dem Magnetspulenkörper (8) verbundenen Elements (14, 15) angeordnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)