Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063312) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN ODER ZUR REGELUNG EINES BREMSDRUCKS IN EINER HYDRAULISCHEN BREMSANLAGE EINES KRAFTFAHRZEUGS, VORRICHTUNG UND KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063312 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074836
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 14.09.2018
IPC:
B60T 8/1766 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
17
mittels elektrischer oder elektronischer Mittel zur Steuerung oder Regelung des Bremsvorgangs
176
Bremsregelung besonders ausgebildet zur Vermeidung übermäßigen Radschlupfs während der Fahrzeugverzögerung, z.B. ABS
1766
Anpassung der Bremskräfte gemäß den Fahrzeugachslasten, z.B. Vorder- zu Hinterachse des Fahrzeugs
Anmelder:
VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Berliner Ring 2 38440 Wolfsburg, DE
Erfinder:
SINTRAM, Ulf; DE
STEBNER, Frank; DE
ALM, Stephan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 268.128.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR SETTING OR REGULATING A BRAKE PRESSURE IN A HYDRAULIC BRAKE SYSTEM OF A MOTOR VEHICLE, DEVICE AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE RÉGLAGE OU DE RÉGULATION D'UNE PRESSION DE FREINAGE DANS UN SYSTÈME DE FREINAGE HYDRAULIQUE D'UN VÉHICULE À MOTEUR, DISPOSITIF ET VÉHICULE À MOTEUR
(DE) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN ODER ZUR REGELUNG EINES BREMSDRUCKS IN EINER HYDRAULISCHEN BREMSANLAGE EINES KRAFTFAHRZEUGS, VORRICHTUNG UND KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for setting or regulating a brake pressure in a hydraulic brake system (1) of a motor vehicle (2), in which: a reversing driving mode is detected by a detection device (5); initiation of a brake process is detected by the detection device (5) in the reversing driving mode; a rear-axle brake pressure (Pr) is then set to 0 bar by a control unit (6) independently from a system brake pressure (Ps) set by brake application (8) during the brake process; and a current vehicle speed (v) is detected again by the detection device (5) and compared with a pre-determined vehicle speed (vc). The rear-axle brake pressure (Pr) is set to the system brake pressure (Ps) by the control unit (6) if the current vehicle speed (v) is higher than the pre-determined vehicle speed (vc).
(FR) L’invention concerne un procédé de réglage ou de régulation d’une pression de freinage dans un système de freinage hydraulique (1) d’un véhicule à moteur (2). Un dispositif de détection (5) permet de détecter un mode conduite en marche arrière, et dans le mode conduite en marche arrière, le déclenchement d’un processus de freinage est détecté par le dispositif de détection (5), puis une pression de freinage d’essieu arrière (Pr) est placée sur 0 bar par une unité de commande (6) indépendamment d’une pression de freinage système (Ps) réglée pendant le processus de freinage par un actionnement (8) du frein, et une vitesse actuelle (v) du véhicule est détectée à plusieurs reprises par le dispositif de détection (5) et comparée à une vitesse prédéfinie (vc) du véhicule. La pression de freinage d’essieu arrière (Pr) est réglée par l’unité de commande (6) sur la pression de freinage système (Ps), au cas où la vitesse actuelle (v) du véhicule serait supérieure à la vitesse prédéfinie (vc) du véhicule.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Einstellen oder zur Regelung eines Bremsdrucks in einer hydraulischen Bremsanlage (1) eines Kraftfahrzeugs (2), wobei durch eine Erfassungseinrichtung (5) ein Rückwärtsfahrmodus erfasst wird, im Rückwärtsfahrmodus durch die Erfassungseinrichtung (5) eine Einleitung eines Bremsvorgangs erfasst wird, danach ein Hinterachsenbremsdruck (Pr) durch eine Steuereinheit (6) unabhängig von einem während des Bremsvorgangs durch eine Bremsbetätigung (8) eingestellten Systembremsdruck (Ps) auf 0 bar gestellt wird und durch die Erfassungseinrichtung (5) wiederholt eine aktuelle Fahrzeuggeschwindigkeit (v) erfasst und mit einer vorbestimmten Fahrzeuggeschwindigkeit (vc) verglichen wird. Der Hinterachsenbremsdruck (Pr) wird durch die Steuereinheit (6) auf den Systembremsdruck (Ps) eingestellt wird, falls die aktuelle Fahrzeuggeschwindigkeit (v) größer als die vorbestimmte Fahrzeuggeschwindigkeit (vc) ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)