Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063278) TROMMELBREMSE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063278 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074368
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 11.09.2018
IPC:
F16D 51/20 (2006.01) ,F16D 66/00 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
51
Bremsen mit nach außen spreizbaren Bremsgliedern, die mit der Innenfläche einer Trommel oder dgl. in Reibungsschluss treten
16
mit schwenkbaren Bremsbacken auf einer festen oder annähernd festen Achse
18
mit zwei Bremsbacken
20
die sich von ihren Drehzapfen in entgegengesetzten Richtungen auseinanderbewegen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
66
Anordnungen zum Überwachen des Betriebszustandes von Bremsen, z.B. Abnützung oder Temperatur
Anmelder:
CONTINENTAL TEVES AG & CO. OHG [DE/DE]; Guerickestr. 7 60488 Frankfurt am Main, DE
Erfinder:
VON HAYN, Holger; DE
GÄDKE, Martin; DE
SEFO, Ahmed; DE
HOFFMANN, Jens; DE
BACH, Uwe; DE
SEMSCH, Martin; DE
MESSNER, Adrian; DE
MEYER, Ulrike; DE
KRUSE, Martin; DE
RITTER, Wolfgang; DE
PHILIPP, Christian; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 217 410.229.09.2017DE
Titel (EN) DRUM BRAKE
(FR) FREIN À TAMBOUR
(DE) TROMMELBREMSE
Zusammenfassung:
(EN) In particular for controlling electromechanically actuatable brakes it is necessary to detect the forces acting on the abutment (5) of the brake shoes (2, 3). According to the invention, the abutment (5) is therefore formed from a solid material which deforms under load, wherein measurement devices are provided which detect this deformation. A particular embodiment lies in providing the abutment (5) with two limbs (11, 12), on which the brake shoes (2, 3) are supported. The changing distance between the two brake shoes under load is determined by detecting the distance between extension rods (22, 23) on the limbs (11, 12) by means of a measurement device consisting of magnets (24, 25) and Hall sensors or AMR sensors.
(FR) L’invention concerne un frein à tambour. Il est nécessaire, en particulier pour la commande de freins à actionnement électromagnétique, de détecter les forces agissant sur la butée (5) des mâchoires de frein (2, 3). C’est la raison pour laquelle la butée (5) est formée d’un matériau massif, qui se déforme sous l’effet d’une charge, des dispositifs de mesure détectant cette déformation. Un mode de réalisation particulier consiste en ce que la butée (5) comprend deux branches (11, 12) sur lesquelles les mâchoires de frein (2, 3) sont en appui. L’écart entre les deux mâchoires de frein variant sous l’effet d’une charge est déterminé par une détection de l’écart entre les barres de rallonge (22, 23) sur les branches (11, 12) au moyen d’un dispositif de mesure constitué d’aimants (24, 25) et de capteurs à effet hall ou de capteurs AMR.
(DE) Insbesondere zur Steuerung von elektromechanisch betätigbaren Bremsen ist es notwendig, die auf das Widerlager (5) der Bremsbacken (2, 3) wirkenden Kräfte zu erfassen. Das Widerlager (5) ist daher aus einem massiven Material geformt, das sich unter Last verformt, wobei Messeinrichtungen vorgesehen sind, die diese Verformung erfassen. Eine besondere Ausführung besteht darin, dass das Widerlager (5) zwei Schenkel (11, 12) aufweist, an denen die Bremsbacken (2, 3) abgestützt sind. Der sich ändernde Abstand der beiden Bremsbacken unter Last wird ermittelt, indem der Abstand von Verlängerungsstäben (22, 23) an den Schenkeln (11, 12) mittels einer aus Magneten (24, 25) und Hallsensoren oder AMR-Sensoren bestehenden Messeinrichtung erfasst wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)