Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063240) ZUGRIFFSKONTROLLEINRICHTUNG FÜR FAHRZEUGE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063240 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073492
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 31.08.2018
IPC:
B60R 25/24 (2013.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
25
Ausstattungen oder Systeme zum Verhindern oder Anzeigen von unbefugter Inbetriebnahme oder Diebstahl von Fahrzeugen
20
Mittel, um die Diebstahlsicherung ein- oder auszuschalten
24
unter Verwendung elektronischer Identifizierungselemente, die einen nicht durch den Benutzer gemerkten Kode enthalten
Anmelder:
HUF HÜLSBECK & FÜRST GMBH & CO. KG [DE/DE]; Steeger Str. 17 42551 Velbert, DE
Erfinder:
BAMBECK, Daniel; DE
Vertreter:
ZENZ PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB; Rüttenscheider Straße 2 45128 Essen, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 122 390.827.09.2017DE
10 2017 124 189.217.10.2017DE
Titel (EN) ACCESS CONTROL DEVICE FOR VEHICLES
(FR) DISPOSITIF DE CONTRÔLE D'ACCÈS POUR VÉHICULES
(DE) ZUGRIFFSKONTROLLEINRICHTUNG FÜR FAHRZEUGE
Zusammenfassung:
(EN) An access control device for vehicles has an electronic wireless key (4) which is designed to receive low-frequency signals on a carrier frequency. A paired controller (3) has an interface for a wireless high-frequency communication (Bluetooth) with a mobile device (8). Additionally, at least one interference coil (10) is provided which is arranged adjacently to the wireless key, said interference coil being designed to transmit low-frequency signals around the carrier frequency. The controller is coupled to the interference coil and activates or deactivates the interference coil depending on a wireless high-frequency communication. The interference coil and the actuation thereof are adapted to each other such that the reception of the wireless key is disrupted by superimposing the interference fields of the interference coil when the interference coil is activated.
(FR) Dispositif de contrôle d'accès pour véhicules comprenant une radiocommande électronique (4) adaptée pour recevoir des signaux basse fréquence sur une fréquence porteuse. Un dispositif de commande associé (3) est doté d'une interface pour la communication haute fréquence sans fil (Bluetooth) avec un appareil mobile (8). Il est en outre prévu au moins une bobine d'interférence (10) disposée à côté de la radiocommande, la bobine d'interférence étant adaptée pour transmettre des signaux basse fréquence autour de la fréquence porteuse. Le dispositif de commande est couple à la bobine brouilleuse et, en fonction d'une communication haute fréquence sans fil, active ou désactive la bobine d'interférence. La bobine d'interférence et sa commande sont réglées de telle sorte que lorsque la bobine d'interférence est activée, la réception de la radiocommande est perturbée par la superposition des champs parasites de la bobine d'interférence.
(DE) Eine Zugriffskontrolleinrichtung für Fahrzeuge weist einen elektronischen Funkschlüssel (4) auf, welcher für den Empfang von niederfrequenten Signalen auf einer Trägerfrequenz ausgebildet ist. Eine zugeordnete Steuereinrichtung (3) weist eine Schnittstelle zur drahtlosen Hochfrequenz-Kommunikation (Bluetooth) mit einem Mobilgerät (8) auf. Es ist weiterhin wenigstens eine Störspule (10) vorgesehen, die benachbart zu dem Funkschlüssel angeordnet ist, wobei die Störspule zum Senden von niederfrequenten Signalen um die Trägerfrequenz ausgebildet ist. Die Steuereinrichtung ist mit der Störspule gekoppelt und bewirkt in Abhängigkeit von einer drahtlosen Hochfrequenz-Kommunikation die Aktivierung oder Deaktivierung der Störspule. Die Störspule und deren Ansteuerung sind derart abgestimmt, dass bei Aktivierung der Störspule ein Empfang des Funkschlüssels durch Überlagerung der Störfelder der Störspule gestört ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)