Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063216) SPANNGLIED MIT SCHLAUCHUMHÜLLUNG
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

Spannglied (100), welches zur Anordnung zwischen zwei Abschnitten eines Bauwerks ausgelegt und bestimmt ist, umfassend:

eine Mehrzahl von in Längsrichtung des Spannglieds (100) angeordneten Spannelementen (1 10) und

eine Umhüllung (120) mit einer in Umfangsrichtung des

Spannglieds (100) geschlossenen Mantelfläche (121 ),

dadurch gekennzeichnet, dass die Umhüllung (120) als Schlauch (130) ausgebildet ist und der beschädigungsfreie minimale

Biegedurchmesser des Schlauchs (130) höchstens das 15-fache des Außendurchmessers des zu einem Kreiszylinder geformten Schlauchs (130) beträgt.

Spannglied (100) nach Anspruch 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass der beschädigungsfreie minimale Biegedurchmesser des Schlauchs (130) höchstens das 10-fache des Außendurchmessers des zu einem Kreiszylinder geformten Schlauchs (130) beträgt.

Spannglied (100) nach Anspruch 1 oder 2,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) mehrlagig ausgebildet ist.

Spannglied (100) nach Anspruch 3,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) wenigstens eine Lage umfasst, die eine aus Textilmaterial gefertigte

Verstärkungsschicht (131 ) aufweist.

Spannglied (100) nach Anspruch 4,

dadurch gekennzeichnet, dass das Textilmaterial in ein weiteres, vollwandig ausgebildetes Material (132) eingebettet ist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 3 bis 5,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) wenigstens eine aus Gummi oder/und einem gummiartigen Material gefertigte Lage aufweist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 3 bis 6,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) wenigstens eine Lage umfasst, die eine aus Metall oder/und Kunststoff gefertigte Verstärkungswendel (135) aufweist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 7,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) oder wenigstens eine von außen sichtbare Lage des Schlauchs (130) signalfarben gefärbt ist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 8,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130), insbesondere in

Längsrichtung des Spannglieds (100), elastisch ausgebildet ist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 9,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) an seiner Außenoberfläche wenigstens ein Element (133) zur Reduzierung von witterungsinduzierten Schwingungen des Spannglieds (100) aufweist.

Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 10,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) fluiddicht, insbesondere gasdicht, ausgebildet ist.

12. Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 1 1 ,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) an wenigstens einem seiner Enden, vorzugsweise an seinen beiden Enden, fluiddicht, insbesondere gasdicht, mit einem Anschlusselement (134) verbunden ist, welches die Mehrzahl von Spannelementen (1 10) fluiddicht, insbesondere gasdicht, umgibt.

13. Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 12,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) an wenigstens einem seiner Enden, vorzugsweise an seinen beiden Enden, zugfest mit einem Anschlusselement (134) verbunden ist.

14. Spannglied (100) nach einem der Ansprüche 1 bis 13,

dadurch gekennzeichnet, dass der Schlauch (130) an wenigstens einem seiner Enden, vorzugsweise an seinen beiden Enden, biegesteif mit einem Anschlusselement (134) verbunden ist.