Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019063036) SCHLIEßVORRICHTUNG FÜR EIN BEWEGLICHES TEIL EINES FAHRZEUGES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/063036 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100513
Veröffentlichungsdatum: 04.04.2019 Internationales Anmeldedatum: 25.05.2018
IPC:
E05B 77/08 (2014.01) ,E05B 83/24 (2014.01) ,B60R 21/38 (2011.01) ,E05B 81/02 (2014.01) ,E05B 51/02 (2006.01) ,E05B 17/00 (2006.01)
[IPC code unknown for E05B 77/08][IPC code unknown for E05B 83/24]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
34
zum Schutz von nicht im Fahrzeug befindlichen Personen, z.B. Fußgängern
38
unter Verwendung von Mitteln zum Anheben von Motorhauben
[IPC code unknown for E05B 81/02]
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
51
Betätigen oder Steuern von Schlössern oder anderen Schließvorrichtungen durch andere nichtmechanische Einrichtungen
02
durch pneumatische oder hydraulische Einrichtungen
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
17
Zubehör in Verbindung mit Schlössern
Anmelder:
KIEKERT AG [DE/DE]; Höseler Platz 2 42579 Heiligenhaus, DE
Erfinder:
WEICHSEL, Ulrich; DE
SCHIFFER, Holger; DE
INAN, Ömer; DE
SUHOLUTSKAJA, Elena; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 122 573.028.09.2017DE
Titel (EN) LOCKING DEVICE FOR A MOVABLE PART OF A VEHICLE
(FR) DISPOSITIF DE PRÉHENSION CONÇU POUR UNE PIÈCE MOBILE D'UN VÉHICULE
(DE) SCHLIEßVORRICHTUNG FÜR EIN BEWEGLICHES TEIL EINES FAHRZEUGES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a locking device (10) for a movable part (110) of a vehicle (100), in particular for a bonnet of a vehicle, having a locking mechanism (11) which can be mounted on the body side and intended for receiving a lock holder (14) arranged on the movable part, and also having a raising mechanism (15) which can be brought into contact with the lock holder (14) and intended for moving the movable part (110) into at least one protection position (I), wherein the raising mechanism (15) has at least a first overload protector (20), with the result that, in a load situation, the movable part (110) is movable from the protection position (I) into an impact position (II).
(FR) L'invention concerne un dispositif de fermeture (10) pour une partie (110) mobile d'un véhicule (100), en particulier pour un hayon avant d'un véhicule, présentant un système de blocage (11) pouvant être monté côté carrosserie, servant à recevoir un porte-serrure (14) disposé sur la partie mobile ainsi qu'un mécanisme d'installation (15) pouvant être amené en contact avec le porte-serrure (14) pour déplacer la partie (110) mobile dans au moins une position de protection (I). Le mécanisme d'installation (15) comporte au moins un premier système de protection anti-surcharge (20), ce qui permet de déplacer la partie (110) en cas de charge de la position de protection (I) dans une position d'impact (II).
(DE) Gegenstand der Erfindung ist eine Schließvorrichtung (10) für ein bewegliches Teil (110) eines Fahrzeugs (100), insbesondere für eine Frontklappe eines Fahrzeugs, aufweisend ein karosserieseitig lagerbares Gesperre (11) zur Aufnahme eines an dem beweglichen Teil angeordneten Schlosshalters (14) sowie ein mit dem Schlosshalter (14) in Kontakt bringen AufStellmechanismus (15) zum Bewegen des beweglichen Teils (110) in zumindest eine Schutzstellung (I) auf, wobei der AufStellmechanismus (15) zumindest einen ersten Überlastschutz (20) aufweist, wodurch das bewegliche Teil (110) im Lastfall von der Schutzstellung (I) in eine Aufprallstellung (II) bewegbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)