Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057957) STANGENFÖRMIGES GERÜSTELEMENT, GERÜST-TEIL MIT EINEM SOLCHEN GERÜSTELEMENT SOWIE VERFAHREN ZUR MONTAGE EINES SOLCHEN GERÜSTELEMENTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057957 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075758
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 24.09.2018
IPC:
E04G 5/16 (2006.01) ,E04G 7/30 (2006.01) ,E04G 7/34 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
5
Bestand- oder Zubehörteile von Baugerüsten
16
Streben oder Aussteifungsstäbe, z.B. Diagonalstäbe
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
7
Verbindungen zwischen Gerüstteilen
30
Gerüststangen oder Bauglieder mit unlösbar befestigten Verbindungsgliedern
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
G
Baugerüste; Schalungsformen; Schalungen; Baugeräte oder andere Bauhilfsmittel oder deren Anwendung; Handhaben bzw. Verarbeiten von Baumaterial an Ort und Stelle; Ausbessern, Abbrechen oder sonstige Arbeiten an bestehenden Bauwerken
7
Verbindungen zwischen Gerüstteilen
30
Gerüststangen oder Bauglieder mit unlösbar befestigten Verbindungsgliedern
34
mit positiven Eingriff aufweisenden Verbindungsgliedern, z.B. Haken oder Stiften
Anmelder:
PERI GMBH [DE/DE]; Rudolf-Diesel-Straße 19 89264 Weissenhorn, DE
Erfinder:
WEBER, Timo; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 889.725.09.2017DE
Titel (EN) POLE-SHAPED SCAFFOLDING ELEMENT, SCAFFOLDING PART HAVING A SCAFFOLDING ELEMENT OF THIS KIND AND METHOD FOR MOUNTING A SCAFFOLDING ELEMENT OF THIS KIND
(FR) ÉLÉMENT D’ÉCHAFAUDAGE EN FORME DE TIGE, ÉLÉMENT D’ÉCHAFAUDAGE COMPORTANT UN TEL ÉLÉMENT D’ÉCHAFAUDAGE ET PROCÉDÉ D'ASSEMBLAGE D'UN TEL ÉLÉMENT D’ÉCHAFAUDAGE
(DE) STANGENFÖRMIGES GERÜSTELEMENT, GERÜST-TEIL MIT EINEM SOLCHEN GERÜSTELEMENT SOWIE VERFAHREN ZUR MONTAGE EINES SOLCHEN GERÜSTELEMENTS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an elongate scaffolding element (18), in particular in the form of a scaffold diagonal. The scaffolding element (18) can preferably be hooked at one end by means of a first connecting element (30) onto a projecting recess (20) of a scaffold component by pivoting the scaffolding element (18) around the longitudinal axis thereof or around an axis parallel to the longitudinal axis thereof. At the other end, the scaffolding element (18) can comprise a safety bolt which can be introduced into a second projecting recess to prevent pivoting of the scaffolding element (18) about the longitudinal axis thereof or about an axis parallel to the longitudinal axis thereof. The safety bolt can, in particular, be secured to the scaffolding component by a safety element. The first connecting element (30) can in particular be hook-shaped, wherein a projection (24) at the free end of the first connecting element (30) can engage behind the edge (26) of the first projection recess (20). A spacing section can be provided between the projection (24) and a scaffolding element body (36) and extends away from the longitudinal direction of the scaffolding element body (36). The projection (24) can extend perpendicularly ±20°, in particular perpendicularly ±10°, preferably perpendicularly ±5° from the spacing section.
(FR) L'invention concerne un élément d'échafaudage allongé (18), en particulier sous la forme d'une diagonale d'échafaudage. L'élément d'échafaudage (18) peut de préférence être accroché à une extrémité au moyen d'un premier élément de liaison (30) en faisant pivoter l'élément d'échafaudage (18) autour de son axe longitudinal ou autour d'un axe parallèle à son axe longitudinal à un premier évidement de saillie (20) d'un élément d'échafaudage. À l'autre extrémité, l'élément d'échafaudage (18) peut avoir un boulon de fixation pouvant être inséré dans un deuxième évidement de saillie d'un élément d'échafaudage pour empêcher l'élément d'échafaudage (18) de pivoter autour de son axe longitudinal ou d'un axe parallèle à son axe longitudinal. Le boulon de fixation peut être particulièrement fixé à l'élément d'échafaudage au moyen d'un élément de fixation. Le premier élément de liaison (30) peut notamment être en forme de crochet, une saillie (24) à l'extrémité libre du premier élément de liaison (30) pouvant s'engager derrière le bord (26) du premier évidement de saillie (20). Entre la saillie (24) et un corps d'élément d'échafaudage (36), il peut y avoir une partie d'espacement s'étendant à partir de la direction longitudinale du corps d'élément d'échafaudage (36). La saillie (24) peut s'étendre à angle droit de ± 20°, en particulier à un angle droit de ± 10°, de préférence à un angle droit de ± 5° de la section distante.
(DE) Die Erfindung betrifft ein sich länglich erstreckendes Gerüstelement (18), insbesondere in Form einer Gerüstdiagonalen. Das Gerüstelement (18) kann bevorzugt einenends mittels eines ersten Verbindungselements (30) durch Schwenken des Gerüstelements (18) um seine Längsachse oder um eine Achse parallel zu seiner Längsachse an einer ersten Vorsprungs-Ausnehmung (20) eines Gerüstbauteils verhakt werden. Anderenends kann das Gerüstelement (18) einen Sicherungsbolzen aufweisen, der in eine zweite Vorsprungs-Ausnehmung eines Gerüstbauteils einführbar ist, um eine Verschwenkbarkeit des Gerüstelements (18) um seine Längsachse bzw. eine Achse parallel zu seiner Längsachse zu unterbinden. Der Sicherungsbolzen kann insbesondere durch ein Sicherungselement an dem Gerüstbauteil gesichert werden. Das erste Verbindungselement (30) kann insbesondere hakenförmig ausgebildet sein, wobei ein Vorsprung (24) am freien Ende des ersten Verbindungselements (30) den Rand (26) der ersten Vorsprungs-Ausnehmung (20) hintergreifen kann. Zwischen dem Vorsprung (24) und einem Gerüstelementkörper (36) kann ein Beabstandungsabschnitt vorgesehen sein, der sich von der Längsrichtung des Gerüstelementkörpers (36) weg erstreckt. Der Vorsprung (24) kann sich in rechtwinklig ±20°, insbesondere rechtwinklig ±10°, vorzugsweise rechtwinklig ±5° vom Beabstandungsabschnitt weg erstrecken.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)