Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057739) SCHALTSCHRANK MIT VERBESSERTER SCHLIEßMECHANIK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057739 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075281
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 19.09.2018
IPC:
E05B 17/20 (2006.01) ,E05B 63/12 (2006.01) ,E05B 65/02 (2006.01) ,E05B 15/02 (2006.01) ,E05B 65/10 (2006.01) ,E05B 17/00 (2006.01) ,E05C 3/04 (2006.01) ,E05B 15/10 (2006.01)
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
17
Zubehör in Verbindung mit Schlössern
20
Vom Schlossmechanismus unabhängige Mittel zum Verhindern des unbefugten Öffnens, z.B. zum Sichern des Riegels in der Schließstellung
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
63
Schlösser mit besonderen baulichen Merkmalen
12
mit vom Riegel getragenen Vorrichtungen zum Eingreifen in den Schließteil
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
65
Schlösser für besondere Verwendungszwecke
02
für dünne, hohle oder aus dünnem Metall bestehende Flügel
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
15
Andere Einzelheiten bei Schlössern; Teile, die das Ineinandergreifen von Riegeln bei Schließvorrichtungen ermöglichen
02
Schließbleche; Schließkloben; Schließhaken; Schlüssellochschilder
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
65
Schlösser für besondere Verwendungszwecke
10
für Panik- oder Notausgangstüren
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
17
Zubehör in Verbindung mit Schlössern
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
C
Riegel oder Feststellvorrichtungen für Flügel, insbesondere für Türen oder Fenster
3
Feststellvorrichtungen mit um ein Gelenk oder drehend bewegbaren Riegeln
02
ohne Fallenwirkung
04
mit Betätigungsgriff oder gleichwertigem Glied, die starr mit dem Riegel verbunden sind
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
05
Schlösser; Schlüssel; Fenster- oder Türbeschläge; Tresore
B
Schlösser; Zubehör hierzu; Handschellen
15
Andere Einzelheiten bei Schlössern; Teile, die das Ineinandergreifen von Riegeln bei Schließvorrichtungen ermöglichen
10
Schließriegel oder Nachtfallen
Anmelder:
EATON INTELLIGENT POWER LIMITED [IE/IE]; 30 Pembroke Road Dublin, 4, IE
Erfinder:
WEIGL, Franz; AT
Vertreter:
EATON IP GROUP EMEA; Route de la Longeraie 7 1110 Morges, CH
Prioritätsdaten:
10 2017 121 787.820.09.2017DE
Titel (EN) SWITCH CABINET HAVING IMPROVED LOCKING MECHANISM
(FR) ARMOIRE ÉLECTRIQUE AVEC MÉCANISME DE FERMETURE AMÉLIORÉ
(DE) SCHALTSCHRANK MIT VERBESSERTER SCHLIEßMECHANIK
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a switch cabinet (1a, 1b), comprising a frame (2), a door (3), a lock (6, 6a, 6b) having a moveable bolt (7, 7a, 7b), and a retaining element (8, 8a, 8b) which covers the bolt (7, 7a, 7b) in the blocking position of said bolt and prevents the door (3) from opening. When the door (3) is moved in the opening direction (x), the bolt (7, 7a, 7b) comes into contact with a first and second locking surface (A, B) of the retaining element (8, 8a, 8b). The first locking surface (A) lies nearer to the lock (6, 6a, 6b) than the second locking surface (B). In addition, the locking surfaces (A, B) are oriented in opposite directions and lie on opposing sides of the bolt (7, 7a, 7b) relative to the opening direction (x) of the door (3).
(FR) L'invention concerne une armoire électrique (1a, 1b) qui comporte un bâti (2), une porte (3), une serrure (6, 6a, 6b) comprenant un verrou (7, 7a, 7b) mobile et un élément de maintien (8, 8a, 8b) qui recouvre le verrou (7, 7a, 7b) dans sa position de blocage et empêche une ouverture de la porte (3). Lors d'un mouvement de la porte (3) dans le sens de l'ouverture (x), le verrou (7, 7a, 7b) vient reposer contre une première et une deuxième surface de verrouillage (A, B) de l'élément de maintien (8, 8a, 8b). La première surface de verrouillage (A) est ici disposée plus près de la serrure (6, 6a, 6b) que la deuxième surface de verrouillage (B). De plus, les surfaces de verrouillage (A, B) sont orientées en sens inverse et disposées sur des côtés opposés du verrou (7, 7a, 7b) par rapport au sens de l'ouverture (x) de la porte (3).
(DE) Es wird ein Schaltschrank (1a, 1b) angegeben, der einen Rahmen (2) umfasst, eine Tür (3), ein Schloss (6, 6a, 6b) mit einem bewegbaren Riegel (7, 7a, 7b) und ein Haltelement (8, 8a, 8b), das den Riegel (7, 7a, 7b) in seiner Sperrstellung überdeckt und eine Öffnung der Tür (3) verhindert. Bei einer Bewegung der Tür (3) in Öffnungsrichtung (x) kommt der Riegel (7, 7a, 7b) an einer ersten und zweiten Verriegelungsfläche (A, B) des Halteelements (8, 8a, 8b) zu liegen. Die erste Verriegelungsfläche (A) ist dabei näher am Schloss (6, 6a, 6b) angeordnet als die zweite Verriegelungsfläche (B). Zudem sind die Verriegelungsflächen (A, B) entgegengesetzt orientiert und bezogen auf die Öffnungsrichtung (x) der Tür (3) an gegenüberliegenden Seiten des Riegels (7, 7a, 7b) angeordnet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)