Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057663) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ANTRIEBSEINRICHTUNG SOWIE ENTSPRECHENDE ANTRIEBSEINRICHTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057663 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/075068
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 17.09.2018
IPC:
F02D 41/00 (2006.01) ,F02P 5/04 (2006.01) ,F02P 5/15 (2006.01) ,F02D 37/02 (2006.01) ,F02D 41/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
P
Zündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
5
Zündzeitpunktverstellung; Steuer- oder Regelgeräte hierfür
04
selbsttätig, als Funktion der Betriebsbedingungen der Maschine oder des Fahrzeugs oder der atmosphärischen Bedingungen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
P
Zündung von Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung, ausgenommen Kompressionszündung; Prüfen des Zündzeitpunkts bei Brennkraftmaschinen mit Kompressionszündung
5
Zündzeitpunktverstellung; Steuer- oder Regelgeräte hierfür
04
selbsttätig, als Funktion der Betriebsbedingungen der Maschine oder des Fahrzeugs oder der atmosphärischen Bedingungen
145
elektrisch
15
digitale Datenverarbeitung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
37
Nicht-elektrische, gemeinsame Steuerung oder Regelung von zwei oder mehr Funktionen von Brennkraftmaschinen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Zündung als eine Maschinenfunktion
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
D
Steuern oder Regeln von Brennkraftmaschinen
41
Elektrische Steuerung oder Regelung der Zufuhr eines brennbaren Gemisches oder seiner Bestandteile
02
Schaltungsanordnungen zum Erzeugen von Steuer- oder Regelsignalen
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
BARRA, Bernd; DE
REIKER, Jan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 978.825.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A DRIVE DEVICE AND CORRESPONDING DRIVE DEVICE
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE FAIRE FONCTIONNER UN DISPOSITIF D'ENTRAÎNEMENT ET DISPOSITIF D'ENTRAÎNEMENT CORRESPONDANT
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER ANTRIEBSEINRICHTUNG SOWIE ENTSPRECHENDE ANTRIEBSEINRICHTUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a drive device which comprises an internal combustion engine having a plurality of cylinders, wherein, in order to reduce a drive torque provided by the internal combustion engine, an ignition time set at the internal combustion engine is retarded starting from a starting ignition time, until the ignition time corresponds to a threshold ignition time, and, in order to further reduce the drive torque, at least one cylinder to be shut off of the plurality of cylinders is shut off by suspending the injection of fuel into the cylinder, and the remaining cylinder(s) continues/continue to be operated with fuel injection with use of the ignition time. It is provided here that the remaining cylinders of the internal combustion engine that continue to be operated are fed a greater volume of fuel as compared to a starting volume of fuel provided prior to the cylinder shutoff so as to set a substoichiometric fuel:oxygen ratio. The invention further relates to a drive device.
(FR) L’invention concerne un procédé permettant de faire fonctionner un dispositif d’entraînement qui présente un moteur à combustion interne muni de plusieurs cylindres. Pour réduire un couple d’entraînement délivré par le moteur à combustion interne, un point d’allumage ajusté au niveau du moteur à combustion interne est retardé à partir d'un point d’allumage initial jusqu’à ce que le point d’allumage corresponde à un point d’allumage seuil et, pour réduire encore le couple d’entraînement, au moins un cylindre à mettre hors circuit parmi la pluralité de cylindres est mis hors circuit par interruption d’une injection de carburant dans le cylindre, et le ou les autres cylindres fonctionnent par ailleurs par injection de carburant en utilisant le point d’allumage. Selon l’invention, les autres cylindres continuant à fonctionner du moteur à combustion interne sont alimentés en une quantité de carburant plus élevée que la quantité de carburant initiale avant la mise hors circuit du cylindre, pour ajuster un volume carburant-oxygène sous-stœchiométrique. L’invention concerne par ailleurs un dispositif d’entraînement.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben einer Antriebseinrichtung, die eine Brennkraftmaschine mit mehreren Zylindern aufweist, wobei zur Reduzierung eines von der Brennkraftmaschine bereitgestellten Antriebsdreh- moments ein an der Brennkraftmaschine eingestellter Zündzeitpunkt ausgehend von einem Ausgangszündzeitpunkt nach spät verstellt wird, bis der Zündzeitpunkt einem Schwellenzündzeitpunkt entspricht, und zur weiteren Reduzierung des Antriebsdrehmoments wenigstens ein abzuschaltender Zylinder der mehreren Zylinder durch Aussetzung einer Kraftstoffeinspritzung in den Zylinder abgeschaltet wird und der oder die verbleibenden Zylinder weiterhin mit Kraftstoffeinspritzung unter Verwendung des Zündzeitpunkts betrieben wird/werden. Dabei ist vorgesehen, dass den verbleibenden, weiterbetriebenen Zylindern der Brennkraftmaschine eine im Vergleich zu einer vor der Zylinderabschaltung vorliegenden Ausgangskraftstoffmenge größere Kraftstoffmenge zum Einstellen eines unterstöchiometrischen Kraftstoff-Sauerstoff-Verhältnisses zugeführt wird. Die Erfindung betrifft weiterhin eine Antriebseinrichtung.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)