Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057593) ELEKTROLYSEURANORDNUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057593 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074697
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 13.09.2018
IPC:
C25B 9/08 (2006.01) ,C25B 1/00 (2006.01) ,C25B 1/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
B
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren für die Herstellung von Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen; Vorrichtungen dafür
9
Zellen oder Zusammenbauten von Zellen; Konstruktionsteile für Zellen; Zusammenbauten von Konstruktionsteilen, z.B. Elektroden-Membran-Einheiten
06
Zellen, die dimensionsstabile, nicht-bewegliche Elektroden enthalten; deren Zusammenbau aus Konstruktionsteilen
08
mit Membranen
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
B
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren für die Herstellung von Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen; Vorrichtungen dafür
1
Elektrolytische Herstellung von anorganischen Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen
C Chemie; Hüttenwesen
25
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren; Vorrichtungen dafür
B
Elektrolytische oder elektrophoretische Verfahren für die Herstellung von Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen; Vorrichtungen dafür
1
Elektrolytische Herstellung von anorganischen Verbindungen oder von nichtmetallischen Elementen
02
von Wasserstoff oder Sauerstoff
04
durch Wasserelektrolyse
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
HANEBUTH, Marc; DE
SCHMID, Günter; DE
STARK, Katharina; DE
TAROATA, Dan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 710.621.09.2017DE
Titel (EN) ELECTROLYSER ARRANGEMENT
(FR) AGENCEMENT D'ÉLECTROLYSEUR
(DE) ELEKTROLYSEURANORDNUNG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an electrolyser arrangement with at least one electrolytic cell, comprising two electrodes, namely an anode and a cathode, each of the two electrodes being in contact with an electrode compartment for filling with a liquid electrolyte, the two electrode compartments being separated by a membrane and a conveying device being provided, one for each of the two electrodes, for conveying the electrolyte in each case in a circuit, a cathode circuit and an anode circuit, through the electrode compartment via at least one collection vessel per circuit and back into the electrode chamber. The invention is characterised in that a device is provided outside the electrolytic cell, for conveying an auxiliary volume flow between the cathode circuit and the anode circuit.
(FR) La présente invention concerne un agencement d'électrolyseur muni d'au moins une cellule d'électrolyse qui comprend deux électrodes, à savoir une anode et une cathode, chacune des deux électrodes étant en contact avec une chambre d'électrode devant être remplie avec un électrolyte liquide, les deux chambres d'électrodes étant séparées par une membrane et pour les deux électrodes, il est prévu respectivement un dispositif de transport pour transporter l'électrolyte dans respectivement un circuit, un circuit de cathode et un circuit d'anode, à travers la chambre d'électrode à l'aide d'au moins un récipient de recueil par circuit, de nouveau dans la chambre d'électrode. L'invention est caractérisée en ce qu'il est prévu, en dehors de la cellule d'électrolyse, un dispositif pour transporter un courant de volume secondaire entre le circuit de cathode et le circuit d'anode.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Elektrolyseuranordnung mit mindestens einer Elektrolysezelle, die zwei Elektroden, nämlich eine Anode und eine Kathode umfasst, wobei jede der beiden Elektroden mit einem Elektrodenraum zur Befüllung mit einem flüssigen Elektrolyten in Kontakt steht, wobei die beiden Elektrodenräume durch eine Membran getrennt sind und wobei für beide Elektroden jeweils eine Fördervorrichtung zur Beförderung des Elektrolytens in jeweils einem Kreislauf, einem Kathodenkreislauf und einem Anodenkreislauf, durch den Elektrodenraum über mindestens einen Sammelbehälter pro Kreislauf zurück in den Elektrodenraum vorgesehen ist. Der Erfindung zeichnet sich dadurch aus, dass außerhalb der Elektrolysezelle eine Vorrichtung zur Förderung eines Nebenvolumenstroms zwischen dem Kathodenkreislauf und dem Anodenkreislauf vorgesehen ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)