Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057577) OFENROLLE, TRANSPORTVORRICHTUNG HIERMIT UND VERFAHREN ZU DEREN BETRIEB
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Patentansprüche

l. Ofenrolle (1) aufweisend einen Rollenschaft (12) und eine Mehrzahl von Tragringen (2, 3), welche über die Länge des Rollenschafts (12) verteilt angeordnet sind, dadurch gekennzeichnet, dass abwechselnd Standard-Tragringe (2), welche einen, in einer Ebene senkrecht zur Drehachse (4) gesehen, runden Querschnitt aufweisen, und Exzenter- Tragringe (3), welche einen um die Drehachse (4) exzentrischen Querschnitt aufweisen, wobei ein Teil des Umfangs des exzentrischen Querschnitts einen gegenüber einem Standard-Tragring (2) kleineren Radius aufweist vorgesehen sind.

Ofenrolle (1) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Standard-Tragringe (2) frei um den Rollenschaft (12)drehbar angebracht sind.

Ofenrolle (1) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Exzenter- Tragringe (3) frei um den Rollenschaft (12)drehbar angebracht sind, und dass zumindest eine Kupplungsvorrichtung (13) vorgesehen ist, durch welche die Standard-Tragringe (2) und/oder die Exzenter-Tragringe (3) drehfest mit dem Rollenschaft (12)verbindbar sind.

4. Ofenrolle (1) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Kupplungsvorrichtung (13) zumindest zwei Schaltstellungen aufweist, bei denen entweder die Standard- Tragringe (2) oder die Exzenter-Tragringe (3) drehfest mit dem Rollenschaft (12) verbunden sind.

5. Ofenrolle (1) nach Anspruch 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Kupplungsvorrichtung (13) bezogen auf die Exzenter-Tragringe (3) zumindest eine auf den Drehwinkel des Rollenschafts (12) bezogene Schließstellung aufweist, um eine gleichmäßige Ausrichtung der Exzenter-Tragringe (3) zu gewährleisten.

6. Ofenrolle (1) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere über den Umfang verteilte Schließstellungen vorgesehen sind, welche vorzugsweise mit einem Winkel von mindestens 30° zueinander beabstandet sind.

7. Ofenrolle (1) nach einem der Ansprüche 3 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die auf die Standard-Tragringe (2) bezogene Schließstellung der Kupplungsvorrichtung (13) unabhängig vom Drehwinkel des Rollenschafts (12) ausgebildet ist.

8. Ofenrolle (1) aufweisend einen Rollenschaft (12) und zumindest einem Tragring (14, 14.2, 14.3), welcher in einer Ebene senkrecht zur Drehachse (4.2, 4.3) gesehen, einen runden Querschnitt aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass der Tragring als Wechsel- Tragring (14, 14.2, 14.3) ausgebildet ist, wobei der Wechsel-Tragring (14, 14.2, 14.3) zwischen einer ersten Schaltstellung, bei welcher der Mittelpunkt des Querschnitts koaxial mit der Drehachse (4.2) der Ofenrolle (1) ist und somit einen Standard-Tragring (2, 14.2) darstellt, und einer zweiten Schaltstellung, bei welcher der Mittelpunkt des Querschnitts parallel verschoben zu der Drehachse (4.3) der Ofenrolle (1) ist und somit einen Exzenter- Tragring (3, 14.3) darstellt, bewegbar ausgebildet ist.

9. Ofenrolle (1) nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass der zumindest eine Wechsel-Tragring (14, 14.2, 14.3) fest mit dem Rollenschaft (12)verbunden ist und der Rollenschaft (12)zwischen der ersten und zweiten Schaltstellung bewegbar ausgebildet ist.

10. Transportvorrichtung für zu temperierendes Gut (5) in einem Ofen umfassend mehrere Ofenrollen (1) dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Teil der Ofenrollen (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 9 ausgebildet sind.

11. Verfahren zum Betreiben einer Transportvorrichtung nach Anspruch 10 mit Ofenrollen (1) nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Ofenrollen (1) entweder mit drehfesten Exzenter-Tragringen (3) und frei drehbaren Standard-Tragringen

(2) oder mit drehfesten Standard-Tragringen (2) und frei drehbaren Exzenter-Tragringen

(3) betrieben wird.

12. Verfahren zum Betreiben einer Transportvorrichtung nach Anspruch 10 mit Ofenrollen (1) nach einem der Ansprüche 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Wechsel- Tragringe (14, 14.2, 14.3) der Ofenrollen (1) entweder in der Schaltstellung als Exzenter- Tragringen (14.3) oder in der Schaltstellung als Standard-Tragringe (14.2) betrieben werden.

13. Verfahren nach Anspruch 11 oder 12, dadurch gekennzeichnet, dass benachbarte Ofenrollen (1) in unterschiedlichen Schaltstellungen betrieben werden.

14. Verwendung einer Transportvorrichtung nach Anspruch 10 betrieben nach einem Verfahren gemäß einem der Ansprüche 11 bis 13 im Tunnelofen einer CSP-Anlage (Compact-Strip-Production).