Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057545) GESCHIRRSPÜLMASCHINE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER GESCHIRRSPÜLMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057545 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/074421
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 11.09.2018
IPC:
A47L 15/42 (2006.01) ,A47L 15/00 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
L
Waschen oder Reinigen im Haushalt; Staubsauger allgemein
15
Wasch- oder Spülmaschinen für Geschirr oder Tafelgerät
42
Einzelteile
A Täglicher Lebensbedarf
47
Möbel; Haushaltsgegenstände oder -geräte; Kaffeemühlen; Gewürzmühlen; Staubsauger allgemein
L
Waschen oder Reinigen im Haushalt; Staubsauger allgemein
15
Wasch- oder Spülmaschinen für Geschirr oder Tafelgerät
Anmelder:
BSH HAUSGERÄTE GMBH [DE/DE]; Carl-Wery-Str. 34 81739 München, DE
Erfinder:
HÖRMANN, Vitus; DE
ROSENBAUER, Michael Georg; DE
REHM, Karlheinz; DE
WÖLFLE, Johannes; DE
HEIDEL, Andreas; DE
KRÄNZLE, Bernd; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 947.825.09.2017DE
Titel (EN) DISHWASHER AND METHOD FOR OPERATING A DISHWASHER
(FR) LAVE-VAISSELLE ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT D'UN LAVE-VAISSELLE
(DE) GESCHIRRSPÜLMASCHINE UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER GESCHIRRSPÜLMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a dishwasher (1), more particularly a household dishwasher, comprising: a first spray device (112), associated with a first hydraulic arrangement (110), for providing a first washing zone; a second spray device (122), associated with a second hydraulic arrangement (120), for providing a second washing zone, wherein a washing liquor can be supplied to the first hydraulic arrangement (110) and the second hydraulic arrangement (120) by a pumping device (140) operated using a pump current (142); and a third spray device (132) for providing an intensive washing zone associated with the first hydraulic arrangement (110) or the second hydraulic arrangement (120). The third spray device (132) has a first switching state and a second switching state. In the first switching state the third spray device (132) is separated from the associated hydraulic arrangement (110, 120) and in the second switching state is connected to the associated hydraulic arrangement (110, 120). The dishwasher also comprises a control device (150) which is designed to determine a current switching state of the third spray device (132) in accordance with a difference between the pump current (142) when washing liquor is supplied to the first hydraulic arrangement (110) and the pump current when washing liquor is supplied to the second hydraulic arrangement (120).
(FR) L'invention concerne un lave-vaisselle (1), en particulier un lave-vaisselle domestique, équipé d'un premier dispositif d'aspersion (112) auquel est associé un premier agencement hydraulique (110) et destiné à mettre à disposition une première zone de lavage, d'un deuxième dispositif d'aspersion (122) auquel est associé un deuxième agencement hydraulique (120) et destiné à mettre à disposition une deuxième zone de lavage, le premier agencement hydraulique (110) et le deuxième agencement hydraulique (120) pouvant être alimentés en liquide de lavage depuis un dispositif de pompe (140) actionné au moyen d'un flux de pompe (142), et d'un troisième dispositif d'aspersion (132) destiné à mettre à disposition une zone de lavage intensif, auquel est associé le premier agencement hydraulique (110) ou le deuxième agencement hydraulique (120), le troisième dispositif d'aspersion (132) présentant un premier état de commutation et un deuxième état de commutation, le troisième dispositif d'aspersion (132) étant déconnecté de l'agencement hydraulique (110, 120) associé dans le premier état de commutation et relié à l'agencement hydraulique (110, 120) associé dans le deuxième état de commutation, et d'un dispositif de commande (150), conçu pour déterminer un état de commutation en cours du troisième dispositif d'aspersion (132) en fonction d'une différence du flux de pompe (142) entre une alimentation en liquide de lavage du premier agencement hydraulique (110) et une alimentation en liquide de lavage du deuxième agencement hydraulique (120).
(DE) Die Erfindung betrifft eine Geschirrspülmaschine (1), insbesondere eine Haushaltsgeschirrspülmaschine, mit einer einer ersten Hydraulikanordnung (110)zugeordneten ersten Sprühvorrichtung (112) zum Bereitstellen einer ersten Spülzone, einer einer zweiten Hydraulikanordnung (120) zugeordneten zweiten Sprühvorrichtung (122) zum Bereitstellen einer zweiten Spülzone, wobei die erste Hydraulikanordnung (110) und die zweite Hydraulikanordnung (120) von einer mittels eines Pumpenstroms (142) betreibbaren Pumpvorrichtung (140) mit Spülflotte beaufschlagbar sind, und einerdritten Sprühvorrichtung (132) zum Bereitstellen einer Intensiv-Spülzone, welche der ersten Hydraulikanordnung (110) oder der zweiten Hydraulikanordnung (120) zugeordnet ist, wobei die dritte Sprühvorrichtung (132) einen ersten Schaltzustand und einen zweiten Schaltzustand aufweist, wobei die dritte Sprühvorrichtung (132) in dem ersten Schaltzustand von der zugeordneten Hydraulikanordnung (110, 120) getrennt ist und in dem zweiten Schaltzustand mit der zugeordneten Hydraulikanordnung (110, 120) verbunden ist, und mit einer Steuerungsvorrichtung (150), welche dazu eingerichtet ist, in Abhängigkeit eines Unterschieds des Pumpenstroms (142) zwischen einem Beaufschlagen der ersten Hydraulikanordnung (110) mit Spülflotte und einem Beaufschlagen der zweiten Hydraulikanordnung (120) mit Spülflotte einen aktuellen Schaltzustand der dritten Sprühvorrichtung (132) zu ermitteln.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)