Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057495) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES ANTRIEBSSTRANGS EINES KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057495 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073856
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 05.09.2018
IPC:
F16F 15/00 (2006.01) ,F16F 15/14 (2006.01) ,F16F 15/16 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
14
durch freischwingende, mit dem System umlaufende Massen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
16
durch Flüssigkeit oder dgl.
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
WEINHARDT, Mathias; DE
GÖBEL, Markus; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 976.125.09.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR OPERATING A DRIVE TRAIN OF A MOTOR VEHICLE AND DRIVE TRAIN FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ POUR FAIRE FONCTIONNER UNE CHAÎNE CINÉMATIQUE D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE ET CHAÎNE CINÉMATIQUE POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES ANTRIEBSSTRANGS EINES KRAFTFAHRZEUGS, SOWIE ANTRIEBSSTRANG FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for operating a drive train (10) of a motor vehicle having at least one centrifugal pendulum (12), wherein the centrifugal pendulum (12) has at least one primary part (16) that can rotate about an axis of rotation (14), at least one secondary part (18) that can move relative to the primary part (16) and at least one damping medium (20) via which relative movements between the primary part (16) and the secondary part (18) are hydraulically damped, wherein at least one temperature of the damping medium (20) is calculated by means of an electronic computing device (34) of the drive train (10) based on a calculation model.
(FR) L'invention concerne un procédé pour faire fonctionner d'une chaîne cinématique (10) d'un véhicule automobile comportant au moins un pendule centrifuge (12), selon lequel le pendule centrifuge (12) comporte au moins une partie primaire (16) rotative autour d'un axe de rotation (14), au moins une partie secondaire (18) mobile par rapport à la partie primaire (16) et au moins un milieu amortisseur (20), au moyen duquel des mouvements relatifs entre la partie primaire (16) et la partie secondaire (18) sont amortis de manière hydraulique, au moins une température du milieu amortisseur (20) étant calculée au moyen d'un dispositif de calcul électronique (34) de la chaîne cinématique (10) en utilisant un modèle de calcul.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Betreiben eines wenigstens ein Fliehkraftpendel (12) aufweisenden Antriebsstrangs (10) eines Kraftfahrzeugs, bei welchem das Fliehkraftpendel (12) wenigstens ein um eine Drehachse (14) drehbares Primärteil (16), wenigstens ein relativ zu dem Primärteil (16) bewegbares Sekundärteil (18) und wenigstens ein Dämpfungsmedium (20) aufweist, mittels welchem Relativbewegungen zwischen dem Primärteil (16) und dem Sekundärteil (18) hydraulisch gedämpft werden, wobei mittels einer elektronischen Recheneinrichtung (34) des Antriebsstrangs (10) anhand eines Rechenmodells wenigstens eine Temperatur des Dämpfungsmediums (20) berechnet wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)