Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057491) DEHNUNGSMESSANORDNUNG, INSBESONDERE FÜR EINEN ACHSZÄHLER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057491 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/073820
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 05.09.2018
IPC:
B61L 23/04 (2006.01) ,B61L 1/16 (2006.01) ,G01D 5/353 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
L
Leiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
23
Überwachungs-, Warn- oder ähnliche Sicherheitsmittel entlang der Strecke oder zwischen Fahrzeugen oder Zügen
04
zur Überwachung des mechanischen Zustandes der Strecke
B Arbeitsverfahren; Transportieren
61
Eisenbahnen
L
Leiten des Eisenbahnverkehrs; Sicherungstechnik für den Eisenbahnverkehr
1
Vorrichtungen entlang der Strecke, die durch Zusammenwirken mit dem Fahrzeug oder Zug gesteuert werden
16
Vorrichtungen zum Zählen der Achsen; Vorrichtungen zum Zählen der Fahrzeuge
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind
26
unter Verwendung von optischen Mitteln, d.h. unter Verwendung von infrarotem, sichtbarem oder ultraviolettem Licht
32
mit Abschwächung oder ganzer oder teilweiser Abdeckung von Lichtstrahlen
34
Erfassen der Lichtstrahlen mit Fotozellen
353
Beeinflussung der Transmissionseigenschaften einer optischen Faser
Anmelder:
THALES MANAGEMENT & SERVICES DEUTSCHLAND GMBH [DE/DE]; Thalesplatz 1 71254 Ditzingen, DE
Erfinder:
SCHICKER, Kai; DE
OLDEWURTEL, Kassen; DE
KLEMM, Rainer; DE
MUSCHAWECKH, Florian; DE
HOFFMANN, Lars; DE
Vertreter:
KOHLER SCHMID MÖBUS PATENTANWÄLTE PARTG MBB; Gropiusplatz 10 70563 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
17192644.722.09.2017EP
Titel (EN) STRAIN GAUGE ASSEMBLY, PARTICULARLY FOR AN AXLE COUNTER
(FR) DISPOSITIF EXTENSOMÈTRE, EN PARTICULIER POUR COMPTEUR D'ESSIEUX
(DE) DEHNUNGSMESSANORDNUNG, INSBESONDERE FÜR EINEN ACHSZÄHLER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a strain gauge arrangement (1), in particular for an axle counter (91), comprising at least one strain sensor element (5), in particular an optical fibre (6) having a fiber Bragg-grating (6a, FBG), a carrier (2) on which the strain sensor element (5) is secured, and a structure (4) that is to be monitored, in particular a railway line, on which the carrier (2) is secured. At least one part of the carrier (2) is maintained in an elastically deformed state by the structure (4) when the carrier (2) is secured to the structure (4). The invention is characterized in that the carrier (2) is formed from a first carrier piece (T1) and a second carrier piece (T2), which lie opposite one another at a distance from one another, and in that the strain sensor element (5) comprises at least one first fixing point (7) which is fixed to the first carrier piece (T1), and at least one second fixing point (8) which is fixed to the second carrier piece (T2), and a middle section (5a) mounted between the fixing points (7, 8) which are not fixed to either the first or to the second carrier piece (T1, T2). The invention provides a strain gauge arrangement which is simple to handle and in which a drop can be reliably detected and a strain state of the strain sensor element can be predetermined more easily.
(FR) L'invention concerne un dispositif extensomètre (1) destiné en particulier à un compteur d'essieux (91) et comprenant - au moins un élément extensomètre (5), en particulier une fibre optique (6) comportant une fibre à réseau de Bragg (6a, FBG), - un support (2) sur lequel est fixé l'élément extensomètre (5), et - une structure à surveiller (4), en particulier un rail de chemin de fer, sur laquelle le support (2) est fixé. Au moins une partie du support (2) est maintenue par la structure (4) dans un état déformé élastiquement lorsque le support (2) est fixé sur la structure (4). L'invention est caractérisée en ce que le support (2) est formé d'une première pièce de support (T1) et d'une deuxième pièce de support (T2) espacées l'une de l'autre, et en ce que l'élément extensomètre (5) comporte au moins un premier point de fixation (7) qui est fixé à la première pièce de support (T1) et au moins un deuxième point de fixation (8) qui est fixé à la deuxième pièce de support (T2) et une partie centrale (5a) située entre les points de fixation (7, 8) qui n'est fixée ni à la première ni à la deuxième pièce de support (T1, T2). L'invention propose un ensemble extensomètre, facile à utiliser, dans lequel une dégradation peut être détectée de manière fiable et un état d'extension de l'élément extensomètre est plus facile à spécifier.
(DE) Eine Dehnungsmessanordnung (1), insbesondere für einen Achszähler (91), umfassend - wenigstens ein Dehnungssensorelement (5), insbesondere eine optische Faser (6) mit einem Fiber-Bragg-Gitter (6a, FBG), - einen Träger (2), auf dem das Dehnungssensorelement (5) befestigt ist, und - eine zu überwachende Struktur (4), insbesondere eine Eisenbahnschiene, auf der der Träger (2) befestigt ist, wobei zumindest ein Teil des Trägers (2) im auf der Struktur (4) befestigten Zustand des Trägers (2) durch die Struktur (4) in einem elastisch verformten Zustand gehalten wird, ist dadurch gekennzeichnet, dass der Träger (2) ausgebildet ist mit einem ersten Trägerstück (T1) und einen zweiten Trägerstück (T2), die voneinander beabstandet einander gegenüberliegen, und dass das Dehnungssensorelement (5) zumindest mit einem ersten Fixierpunkt (7) am ersten Trägerstück (T1), und zumindest mit einem zweiten Fixierpunkt (8) am zweiten Trägerstück (T2), und mit einem Mittelabschnitt (5a) zwischen den Fixierpunkten (7, 8) weder am ersten noch am zweiten Trägerstück (T1, T2) befestigt ist. Die Erfindung stellt eine einfach zu handhabende Dehnungsmessanordnung vor, bei der ein Abfallen zuverlässig erkennbar und ein Dehnungszustand des Dehnungssensorelements leichter vorgebbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)