Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057438) SPANNGETRIEBE ZUM SPANNEN EINER SPEICHERFEDER EINES FEDERSPEICHERANTRIEBS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057438 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/072792
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 23.08.2018
IPC:
H01H 33/40 (2006.01) ,H01H 3/30 (2006.01) ,H01H 3/40 (2006.01) ,H01H 33/42 (2006.01) ,F16H 29/00 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
33
Hochspannungs- oder Hochstromschalter mit Lichtbogenlöschung oder Einrichtungen zum Verhindern von Lichtbögen
02
Einzelheiten
28
Mechanische Kraftanordnungen innerhalb des Schalters zum Betreiben des Antriebsmechanismus
40
mittels Federkraftantrieb
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
3
Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
22
Kraftanordnungen innerhalb des Schalters zum Betreiben des Antriebsmechanismus
30
mittels Federkraftantrieb
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
3
Mechanismen zum Betätigen von Kontakten
32
Antriebsmechanismen, d.h. zum Übertragen einer Antriebskraft auf die Kontakte
40
unter Verwendung eines Reibungs-, Zahnrad- oder aus Schraubenspindel und Mutter bestehenden Getriebes
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
33
Hochspannungs- oder Hochstromschalter mit Lichtbogenlöschung oder Einrichtungen zum Verhindern von Lichtbögen
02
Einzelheiten
42
Antriebsmechanismen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
H
Getriebe
29
Getriebe zum Übertragen einer Drehbewegung mit absatzweise treibenden Gliedern, z.B. mit Freilaufwirkung
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder:
BARTZ, Michael; DE
BIETZ, Marian; DE
BINNER, Lukas; DE
LUTZKE, Gunnar; DE
LÖBNER, Friedrich; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 805.622.09.2017DE
Titel (EN) CHARGING MECHANISM FOR CHARGING A STORED-ENERGY SPRING OF A STORED-ENERGY SPRING MECHANISM
(FR) MÉCANISME DE TENSION POUR TENDRE UN RESSORT D’ACCUMULATEUR D’UN ENTRAÎNEMENT À ACCUMULATEUR À RESSORT
(DE) SPANNGETRIEBE ZUM SPANNEN EINER SPEICHERFEDER EINES FEDERSPEICHERANTRIEBS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a charging mechanism (1) for charging a stored-energy spring of a stored-energy spring mechanism. Said charging mechanism (1) comprises a charging gear (9) coupled to the stored-energy spring, an intermediate shaft (2) coupled to the charging gear (9), an idler gear (4) that can be driven by a charging motor, a freewheel (3) coupled to the idler gear (4), a locking mechanism (28) for releasably locking the charging gear (9) in a charged state of the stored-energy spring, and a dog clutch (20) that couples the freewheel (3) to the intermediate shaft (2) in order to charge the stored-energy spring and uncouples same from the intermediate shaft (2) in the charged state of the stored-energy spring. The dog clutch (20) comprises a first clutch block (12) that is non-rotatably coupled to the intermediate shaft (2), a second clutch block (11) connected to the freewheel (3), and a synchroniser ring (15) which is arranged between the clutch blocks (11, 12) and is non-rotatably coupled to the first clutch block (12), said synchroniser ring being pressed against the second clutch block (11) when the dog clutch (20) is closed.
(FR) L’invention concerne un mécanisme de tension (1) destiné à tendre un ressort d’accumulateur d’un entraînement à accumulateur à ressort. Le mécanisme de tension (1) comprend une roue de tension (9) accouplée au ressort d’accumulateur, un arbre intermédiaire (2) accouplé à la roue de tension (9), une roue intermédiaire (4) entraînée par un moteur de tension, une roue libre (3) accouplée à la roue intermédiaire (4), un mécanisme de blocage (28) destiné à bloquer de manière libérable la roue de tension (9) dans un état tendu du ressort d’accumulateur et un crabot (20) qui accouple la roue libre (3) à l’arbre intermédiaire (2) pour tendre le ressort d’accumulateur et qui la désaccouple de l’arbre intermédiaire (2) à l’état tendu du ressort d’accumulateur. Le crabot (20) comprend une première mâchoire de crabot (12) accouplée solidairement en rotation à l’arbre intermédiaire (2), une deuxième mâchoire de crabot (11) reliée à la roue libre (3) et une bague de synchronisation (15) qui est disposée entre les mâchoires de crabot (11, 12), qui est accouplée solidairement en rotation à la première mâchoire de crabot (12) et qui est pressée sur la deuxième mâchoire de crabot (11) lors de la fermeture du crabot (20).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Spanngetriebe (1) zum Spannen einer Speicherfeder eines Federspeicherantriebs. Das Spanngetriebe (1) umfasst ein an die Speicherfeder gekoppeltes Spannrad (9), eine an das Spannrad (9) gekoppelte Zwischenwelle (2), ein von einem Spannmotor antreibbares Zwischenrad (4), einen an das Zwischenrad (4) gekoppelten Freilauf (3), einen Arretierungsmechanismus (28) zum lösbaren Arretieren des Spannrads (9) in einem gespannten Zustand der Speicherfeder und eine Klauenkupplung (20), die den Freilauf (3) zum Spannen der Speicherfeder an die Zwischenwelle (2) koppelt und in dem gespannten Zustand der Speicherfeder von der Zwischenwelle (2) entkoppelt. Die Klauenkupplung (20) umfasst eine drehfest an die Zwischenwelle (2) gekoppelte erste Kupplungsbacke (12), eine mit dem Freilauf (3) verbundene zweite Kupplungsbacke (11) und einen zwischen den Kupplungsbacken (11, 12) angeordneten und drehfest an die erste Kupplungsbacke (12) gekoppelten Synchronring (15), der beim Schließen der Klauenkupplung (20) an die zweite Kupplungsbacke (11) gedrückt wird.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)