Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2019057375) SCHALLWANDLER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2019/057375 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/070547
Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019 Internationales Anmeldedatum: 30.07.2018
IPC:
G10K 9/122 (2006.01) ,G10K 9/22 (2006.01) ,G01S 7/521 (2006.01) ,G10K 11/00 (2006.01)
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Vorrichtungen, bei denen der Ton durch Hin- und Herschwingen einer Membran oder eines ähnlichen Elements erzeugt wird, z. B. Nebelhörner, Fahrzeughupen oder Summer
12
elektrisch betrieben
122
unter Verwendung von piezoelektrischen Antriebsmitteln
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
9
Vorrichtungen, bei denen der Ton durch Hin- und Herschwingen einer Membran oder eines ähnlichen Elements erzeugt wird, z. B. Nebelhörner, Fahrzeughupen oder Summer
18
Einzelheiten, z. B. Bälle, Pumpen, Kolben, Schalter oder Gehäuse
22
Befestigungen; Gehäuse
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
52
von Systemen gemäß der Gruppe G01S15/57
521
Konstruktive Merkmale
G Physik
10
Musikinstrumente; Akustik
K
Tonerzeugungsvorrichtungen; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein; Akustik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
11
Verfahren oder Einrichtungen zum Übertragen, Leiten oder Richten von Schall allgemein; Verfahren oder Einrichtungen zum Schutz gegen oder zum Dämpfen von Lärm oder Geräusch oder sonstigen akustischen Wellen allgemein
Anmelder:
ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
GERLACH, Andre; DE
LIEBLER, Marko; DE
SCHEUFELE, Bernd; DE
HENNEBERG, Johannes; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 216 868.425.09.2017DE
Titel (EN) SOUND TRANSDUCER
(FR) TRANSDUCTEUR ACOUSTIQUE
(DE) SCHALLWANDLER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a sound transducer (1), in particular for an ultrasound sensor, having a housing (5), at least one decoupling element (9a), and a functional group (2). The functional group (2) has a diaphragm cup (7) and at least one electroacoustic converter element (3). The diaphragm cup (7) comprises a diaphragm (8) which is capable of vibrating, a surrounding wall (6), and at least one electroacoustic converter element (3), said converter element (3) being designed to excite the diaphragm (8) so as to vibrate and/or convert vibrations of the diaphragm (8) into electric signals. The diaphragm cup (7) and at least one part of the housing (5) are made of a plastic material. The decoupling element (9a) is designed to decouple the diaphragm cup (7) and/or the at least one part of the housing (5) from an outer surrounding area of the sound transducer (1) in terms of mechanical vibrations. According to the invention, the decoupling element (9a) is integrated into the diaphragm cup (7), in particular into the wall (6) of the diaphragm cup (7) and/or into the at least one part of the housing (5).
(FR) L’invention concerne un transducteur acoustique (1), en particulier pour un capteur ultrasonique, lequel comprend un boîtier (5), au moins un élément de découplage (9a) et un groupe fonctionnel (2). Le groupe fonctionnel (2) comprend une membrane en forme de godet (7) et au moins un élément transducteur électroacoustique (3). La membrane en forme de godet (7) comprend une membrane oscillante (8) et une paroi périphérique (6) ainsi qu'au moins un élément transducteur électroacoustique (3), l'élément transducteur (3) étant conçu pour exciter la membrane (8) de façon à la faire osciller et/ou pour convertir les oscillations de la membrane (8) en signaux électriques. La membrane en forme de godet (7) et au moins une partie du boîtier (5) sont formées à partir d’une matière plastique. L’élément de découplage (9a) est conçu pour découpler mécaniquement en vibration la membrane en forme de godet (7) et/ou l’au moins une partie du boîtier (5) de l’environnement extérieur du transducteur acoustique (1). L’élément de découplage (9a) selon l’invention est intégré dans la membrane en forme de godet (7), en particulier dans la paroi (6) de la membrane en forme de godet (7), et/ou dans l’au moins une partie du boîtier (5).
(DE) Vorgeschlagen wird ein Schallwandler (1), insbesondere für einen Ultraschallsensor, welcher ein Gehäuse (5), mindestens ein Entkopplungselement (9a) und eine funktionale Gruppe (2) aufweist. Die funktionale Gruppe (2) weist hierbei einen Membrantopf (7) und mindestens ein elektroakustisches Wandlerelement (3) auf. Der Membrantopf (7) umfasst eine schwingungsfähige Membran (8) und eine umlaufende Wandung (6) sowie mindestens ein elektroakustisches Wandlerelement (3), wobei das Wandlerelement (3) ausgebildet ist, die Membran (8) zu Schwingungen anzuregen und/oder Schwingungen der Membran (8) in elektrische Signale zu wandeln. Der Membrantopf (7) und mindestens ein Teil des Gehäuses (5) sind aus einem Kunststoffmaterial ausgebildet. Das Entkopplungselement (9a) ist dazu ausgebildet, den Membrantopf (7) und/oder das mindestens eine Teil des Gehäuses (5) schwingungsmechanisch von einer äußeren Umgebung des Schallwandlers (1) zu entkoppeln. Erfindungsgemäß ist das Entkopplungselement (9a) in dem Membrantopf (7), insbesondere in der Wandung (6) des Membrantopfs (7) und/oder dem mindestens einen Teil des Gehäuses (5) integriert.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)